2016 Seña Valle de Aconcagua DO Viña Seña

      • Wählen Sie eine Option…
      • Wählen Sie eine Option…
      € 135,00
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (€ 180,00 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›
      Zur Merkliste hinzufügen

      Seña, die chilenische Ikone vom gleichnamigen Gut

      Eduardo Chadwick ist zu Recht stolz auf seinen Prestigewein Seña. Die edle Cuvée wird während 22 Monaten in französischen Barriquen verfeinert. Francisco Baettig, der Önologe des Weinguts, charakterisiert den neuen Jahrgang als saftig und frisch, voller Leben mit feinen Tanninen. Besonders erwähnenswert ist auch, dass der Seña biodynamisch produziert wird. Der begehrte Jahrgang 2016 ist soeben neu eingetroffen.

      Produktbeschreibung

      Degustationsnotiz

      Sattes Rubin, violette Nuancen. Eine vielschichtige Nase, die Aromen nach Schwarzen Johannisbeeren, Blaubeeren, aber auch Crémantschokolade und etwas Tabak und schliesslich einige exotische Würznoten freisetzt. Sehr sanfter Auftakt, abgelöst von der sprichwörtlichen Seña-Eleganz, die sich durch feinfruchtige Aromen und ein dezentes Toasting auszeichnet, ergänzt durch etwas Nougat und eine sanfte Mineralik; immer wieder neue Facetten zeigend bis in den sehr langen, charmanten Finish.

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 0597316075B6100
      Alkoholgehalt 13.5% vol.
      Rebsorte(n) 55% Cabernet Sauvignon, 20% Malbec, 12% Petit Verdot, 8% Carmenère, 5% Cabernet Franc
      Trinkreife Jetzt bis 2030
      Passt zu Hervorragender Begleiter zu edlen Stücken vom Rind, Lamm in Kräuterkruste oder auch gegrillten Scampi und Fisch mit geröstetem Knoblauch. Probieren Sie diesen Wein auch zu reifem Weichkäse und Wild.
      Herkunftsland Chile
      Region Aconcagua
      Subregion Aconcagua Valley
      Produzent Vina Seña S.A.
      Importeur Mövenpick Wein Deutschland GmbH & Co. KG, Meinhardstr. 3, 44379 Dortmund, Deutschland
      Servier-Empfehlung Chambriert bei 16-18 Grad servieren. Tipp: Eine Stunde vorher öffnen, degustieren und dann entscheiden ob der Wein dekantiert werden soll oder nicht.
      Weinbau Traditionell
      Vegan Ja
      Kategorie Lagerfähige Rotweine
      Allergene Enthält Sulfite

      Vina Seña S.A.

      Alle Produkte von Vina Seña S.A. ›
      Vina Seña S.A.

      Der Ursprung des Viña Seña ist der Glaube, dass auch in Chile das möglich ist, was das Napa Valley höchst erfolgreich vorgemacht hat: Spitzenweine zu erzeugen, die ihren europäischen Pendants das Wasser reichen können.

      Chile besteht aus einem Mosaik an Klimazonen und Terroirs, die von der Atacama-Wüste im Norden bis zum patagonischen Eisfeld im Süden verlaufen und sich zwischen den Anden im Osten und dem Pazifischen Ozean im Westen erstrecken. Das Aconcagua-Tal, eine der fünf wichtigsten Weinregionen Chiles, liegt circa 60 Kilometer nördlich von der chilenischen Hauptstadt Santiago - am Fuß des höchsten Gipfels der Anden, dem fast 7000 Meter hohen Berg Aconcagua. Mit einer Fläche von nur ungefähr 1.100 Hektar ist das Weinanbaugebiet Aconcagua zwar klein, aber die hier entstehenden Rotweine sind atemberaubend ausdrucksstark. Spätestens seit dem „Berlin Tasting“ im Jahr 2004 sorgt Aconcagua mit seinen Rotweinen für Furore. Der Grund: die Icon-Weine Seña und Viñedo Chadwick landeten bei einer Blindverkostung mit 36 namhaften europäischen Weinexperten vor französischen Edelgewächsen wie Château Lafite-Rothschild und Château Latour. Ein Meilenstein in der Weinbaugeschichte Chiles sowie insbesondere der Weinregion Aconcagua mit dem die Weine auch die ihnen zustehende internationale Anerkennung gefunden haben.

      Die Entstehungsgeschichte des Viña Seña

      Mit dem Wein Seña haben Chadwick und Mondavi einen Premiumwein erschaffen, der jegliche bisherige Vorstellung von Wein aus Südamerika übertrifft. Aus der Kooperation von Eduardo Chadwick – einer der bedeutendsten Weinproduzenten Chiles - und der kalifornische Winzerlegende Robert Mondavi ist das Weingut Viña Seña entstanden.

       Viele Jahre waren Chadwick und Mondavi auf der Suche nach dem optimalen Terroir für ihr Weingut Viña Seña. Im Anbaugebiet Aconcagua, das von der chilenischen Stadt Valparaiso bis zu den Gipfeln der Anden verläuft, wurden die leidenschaftlichen Winzer 1999 schließlich fündig. Vierzig Kilometer vom Pazifik entfernt entdeckten sie ein 350 Hektar großes Biotop, in dessen Zentrum ein malerischer Berghang liegt. Bei der Anlage der Weinberge des Viña Seña wurden ganz bewusst große Bereiche mit natürlicher Vegetation erhalten, die einen echten Lebensraum für Vögel und andere Wildtiere darstellen – ein wahres Weinbau-Paradies! Auf 42 Hektar Rebfläche mit gut durchlässigen kies- und lehmhaltigen Böden gedeihen die roten Sorten Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc, Petit Verdot und Malbec bestens. Die Lage der Viña Seña Weinberge auf der dem Meer abgewandten Seite des Küstengebirges schützt die Reben vor kalten Winden, was ideal für die Produktion von roten Trauben mit hervorragendem Reifegrad ist. Gleichzeitig aber sorgt die sanfte Brise vom Ozean für kühle Bedingungen und verleiht den Weinen Frische und Eleganz.

      Im Mittelpunkt steht die Natürlichkeit

      Eduardo Chadwick, der seit 2005 das Weingut Viña Seña alleine leitet, ist fest davon überzeugt, dass die Bewirtschaftung des Weinguts nach den Regeln biodynamischer Landwirtschaft erheblich zur natürlichen Gesundheit der Weinreben beiträgt und den Rebstöcken dabei hilft, die für das Wachstum benötigten Nährstoffe besser aus dem Boden aufzunehmen. Das Maximum an Natürlichkeit bringt das besondere Terroir von Viña Seña zur Geltung und verleiht den Weinen dadurch ein inneres Gleichgewicht v, das an keiner anderen Stelle reproduziert wird.

      Eine besondere Auszeichnung hat das Viña Seña mit seinem 2016er Seña erhalten. Der legendäre Rotwein hat mit 97 Punkten die höchste Bewertung erhalten, die Robert Parkers Wine Advocate jemals für einen chilenischen Rotwein vergeben hat. Damit festigt Seña seine beeindruckende Erfolgsgeschichte, nicht nur als einer der besten Weine Südamerikas, sondern als einer der besten Weine der Welt.

      Vina Seña S.A.
      Avda Nueva Tajamar 481 of 503
      . Santiago
      Chile
      Tel. + 56 / 2 2036688

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität

      75 cl Flasche (6er-Holzkiste)

      Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Anzahl Flaschen reservieren zu lassen.
      Mövenpick Wein Berlin
      030-89726603
      Mövenpick Wein Hamburg
      040-891204
      Mövenpick Wein Hannover
      0511-3971340
      Mövenpick Wein Wiesbaden
      0611-60910642

      Cabernet Sauvignon

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Cabernet Sauvignon - unverwechselbar aromatisch

      Es gibt keine andere Rebsorte, die ein so hohes globales Ansehen hat wie der Cabernet Sauvignon. Insgesamt sind weltweit 300.000 Hektar Rebfläche mit der Cabernet Sauvignon bepflanzt. Die Cabernet Sauvignon liegt damit auf dem 1. Platz der internationalen Rebsorten-Statistik und gilt als eine der wichtigsten Rebsorten der Welt. Zudem ist die Cabernet Sauvignon die wohl am weitesten gereiste Rotwein-Rebsorte. Da sie eigentlich in allen Klimazonen gut wächst - außer in den kühlsten - lässt sich die Cabernet Sauvignon unter anderem in Argentinien, Australien, Brasilien, Griechenland, Israel bis hin zu Südafrika und Neuseeland finden – in Deutschland ist diese Rebsorte allerdings kaum vertreten.

      ...
      mehr lesen

      Malbec

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Malbec - schwarz-violette Würze

      Die Malbec ist eine der sechs Rebsorten, die für die bekannten Bordeaux Rotweine zugelassen sind. Mittlerweile gilt sie allerdings eher als typisch argentinische Rebsorte. Ihren Ursprung hat diese Rebsorte vermutlich in der französischen Provinz Quercy in Cahors, wo die Malbec damals noch den Namen Côt hatte. Auch heute noch wird die Malbec in Cahors teilweise Côt genannt und ist eine Rebsorte mit viel Bedeutung. Hier muss nämlich jeder vinifizierte Rotwein einen mindestens 70-prozentigen Malbec-Anteil vorweisen. Die Cahor-Rotweine überzeugen mit fruchtig-würzigen Noten von Lorbeer über Brombeere, Kirsche und Johannisbeere. Im Rest Frankreichs wird die Malbec hauptsächlich als Verschnittpartner für Gamay und Cabernet Franc genutzt.

      ...
      mehr lesen

      Petit Verdot

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Petit Verdot

      Petit Verdot ist eine autochthone rote Rebsorte aus dem Südwesten Frankreichs. Ins Deutsche übersetzt bedeutet der Name Petit Verdot soviel wie „kleiner Grünling“ und verweist damit auf die Färbung der Trauben, die wegen der sehr späten Reife der Sorte in kühleren Jahren nicht voll ausreifen können – oft weisen dann nur wenige Weinbeeren eine rote Färbung auf und der überwiegende Teil bleibt grünlich. Ursprünglich spielte Petit Verdot vor allem in klassischen Bordeaux-Cuvées aus dem Medoc eine Rolle, wo die Sorte häufig als säurege- und farbgebende Komponente verwendet wurde, um den Weinen mehr Kraft und Langlebigkeit zu verleihen; wegen der geringen Größe der Weinbeeren ist der Tanningehalt von Petit Verdot recht hoch. Inzwischen ist die Rotweinrebe weltweit auf dem Vormarsch – während im Jahr 2000 nur etwa 1600 Hektar mit Petit Verdot bepflanzt waren, sind es heute bereits mehr als 8000 Hektar, nur circa 500 Hektar davon befinden sich im Bordelais.

      Während Petit Verdot im Bordelais nie sortenrein ausgebaut wird, sondern stets nur in kleinem Umfang für Weine mit Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot Verwendung findet, werden in wärmeren Klimazonen, in denen die volle Reife der Trauben leichter zu erreichen ist, gelegentlich auch sortenreine Petit Verdot-Weine mit eindrucksvoller schwarzroter Farbe und kräftigem, robustem Geschmack gekeltert. Die größten Rebflächen außerhalb Frankreichs befinden sich in Spanien, Australien, Chile und den USA. Weine mit Petit Verdot-Anteil werden häufig im Holzfass ausgebaut und können sehr gut reifen. Mit ihrer würzigen Aromatik und ihrem kräftigen Körper passen diese Weine hervorragend zu Rumpsteak, schwarzen Trüffeln und Côte de bœuf.

      Entdecken Sie jetzt unser Petit Verdot-Rotweinsortiment.

      ...
      mehr lesen

      Carmenère

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Carménère

      Carménère ist eine rote Rebsorte, die ursprünglich aus dem französischen Anbaugebiet Bordeaux stammt, wo sie bis zur Reblauskatastrophe Mitte des 19. Jahrhunderts sehr weit verbreitet war. Bis heute ist Carménère neben Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Malbec und Petit Verdot eine der sechs Rebsorten, die laut Reglement für Rotweine im Bordelais verwendet werden dürfen. Nach dem Reblausbefall verschwand Carménère aber fast vollständig aus dem Anbaugebiet, weil die Winzer bei der Neuanlage ihrer Weingärten pflegeleichteren Sorten den Vorzug gaben, denn Carménère liefert oft nur geringe Erträge und kann erst sehr spät geerntet werden – die Rebsorte braucht zur Reife etwa drei Wochen länger als Merlot.

      Während die Sorte in Frankreich heute kaum noch kultiviert wird, erfreut sie sich international stetig wachsender Beliebtheit; insbesondere in Chile, dem wichtigsten Weinbauland für Carmenere, wird die Rebsorte seit 1850 sehr erfolgreich angebaut, weil in dem Andenstaat die Empfindlichkeit der Rebe gegen kühle Witterung keine Rolle spielt. Besonders gute Bedingungen findet die rote Rebe in den chilenischen Weinbauregionen Rapel und Maule im Valle Central vor. Daneben gibt es auch einige Carmenere-Rebflächen in Norditalien sowie kleine Bestände in Australien, Neuseeland und der Schweiz – weltweit sind gegenwärtig mehr als 22.500 Hektar mit Carménère bepflanzt.

      Aus Carménère-Trauben können dunkle, eher tanninarme, vollmundige und körperreiche Rotweine mit intensivem Beerenaroma, ausgeprägt pfeffriger Würze sowie attraktiven Schokolade- und Tabaknoten gekeltert werden. Carménère wird sowohl reinsortig erfolgreich ausgebaut, wie auch häufig in Cuvées mit den internationalen Sorten Cabernet Franc, Merlot, Syrah oder Cabernet Sauvignon kombiniert. Hochwertige Carménère-Selektionen sind bestens für den Ausbau im Holzfass geeignet und zeigen sowohl aromatische Komplexität, wie auch gutes Entwicklungspotential. Mit ihrer reichen Frucht, ihrer prägnanten Würze und ihrer geschmeidigen Fülle passen Carménère-Weine hervorragend zu T-Bone-Steaks, Lammracks, Wagyuburgern oder Spareribs vom Grill.

      Entdecken Sie jetzt unser Carménère-Rotweinsortiment.

      ...
      mehr lesen

      Cabernet Franc

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Cabernet franc - Urvater des Cabernet

      Die Rebsorte Cabernet Franc ist als Urvater der Cabernets bekannt -  vor allem der Cabernet Sauvignon, die eine Kreuzung der Cabernet Franc und der Sauvignon Blanc ist. Aber auch die Rebsorte Merlot stammt zu einem Teil von der Cabernet Franc ab. Der andere Teil führt zu der Magdeleine Noire des Charentes, eine Rebsorte die heute vermutlich ausgestorben ist.

      ...
      mehr lesen