2017 Château Ducru-Beaucaillou 2e Cru Classé St-Julien AOC

      • Wählen Sie eine Option…
      • Wählen Sie eine Option…
      € 210,00
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (€ 280,00 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›

      Lieferzeit 1-3 Werktage

      Zur Merkliste hinzufügen

      Produktbeschreibung

      Degustationsnotiz

      Dichtes Purpurgranat mit schwarzer Mitte. Konzentriertes blaubeeriges Bouquet mit Anflug von intensivem Holunder und reifen Heidelbeeren. Im zweiten Ansatz duftige Veilchen, parfümierter Pfeifentabak und frischer Milchkaffee. Am Gaumen mit seidigen, bereits abgerundeten Tanninen. Eine perfekte Verbindung von Finesse und Kraft. Besticht durch Eleganz und endet in einem sehr langen Finale mit verführerischer Kirschfrucht, tiefgründigen Graphitnoten und zarter Adstringenz.

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 0461217075B6000
      Alkoholgehalt 13.5% vol.
      Rebsorte(n) 90% Cabernet Sauvignon, 10% Merlot
      Trinkreife 2025–2050
      Passt zu Toller Begleiter zu Schmorbraten, Entrecôte, Rumpsteak, schwarzen Trüffeln und Côte de bœuf. Ebenso passend zu Lammgigot, Confit de canard und Hartkäse.
      Herkunftsland Frankreich
      Region Bordeaux
      Subregion St-Julien
      Produzent Château Ducru-Beaucaillou
      Servier-Empfehlung Chambriert bei 16-18 Grad servieren. Tipp: Eine Stunde vorher öffnen, degustieren und dann entscheiden ob der Wein dekantiert werden soll oder nicht.
      Weinbau Traditionell
      Kategorie Lagerfähige Rotweine
      Allergene Enthält Sulfite

      Château Ducru-Beaucaillou

      Alle Produkte von Château Ducru-Beaucaillou ›
      Château Ducru-Beaucaillou
      In Saint-Julien, am Flussufer der Gironde, befindet sich das Château Ducru-Beaucaillou, das zu den berühmtesten Weingütern der Weinregion Bordeaux gehört. Aushängeschild des Weingutes sind die Rotweine, die seit 1855 das Prädikat „Deuxième Grand Cru Classé“ tragen. Das Château Ducru-Beaucaillou profitiert von einer herrlichen Lage, weil es sowohl von der Gironde als auch von der berühmten „Route du Vin“ gesäumt wird. Seit 2003 gehört das Weingut Bruno-Eugène Borie, der als Direktor der Betreibergesellschaft Jean-Eugène Borie SA gilt.
      Bruno-Eugène Borie gehört zu den wenigen Winzern, die den Luxus genießen, auf einem Weingut zu wohnen. Das Anwesen umfasst eine Gesamtfläche von 52 Hektar, die größtenteils mit Cabernet Sauvignon bewachsen ist. Die Rebsorte nimmt etwa 70 Prozent der Rebflächen ein, während der Rest auf die beiden Rotweinsorten Merlot und Cabernet Franc entfällt. Damit die Qualität der Rotweine nicht geschmälert wird, dürfen nicht mehr als 10.000 Rebstöcke pro Hektar gepflanzt werden. Das Alter der Reben, die einen jährlichen Ertrag von 35 bis 40 Hektoliter Wein einbringen, beträgt etwa 40 Jahre. Das Château Ducru-Beaucaillou vermag exzellente Rotweine hervorzubringen, die viele Jahre in der Flasche reifen müssen, ehe sie einen bestimmten Reifegrad und einen unverwechselbaren Charakter erlangen. Zahlreiche Jahrgänge, darunter 1966, 1970, 1982 und 1986, wurden von Robert Parker mit 94 und 96 Punkten bewertet. Von ebenso herausragender Qualität waren die beiden Jahrgänge 1995 und 1996, die nicht selten 100 Euro kosten. Für den Geschmack und die Finesse der Rotweine sind in erster Linie die Böden und das Klima verantwortlich. Saint-Julien gehört zu den besten Lagen der Weinregion Bordeaux. Das milde Klima, das sich durch warme Sommer und feuchte Wintermonate auszeichnet, trägt viel zur Qualität der Trauben bei. Einen großen Einfluss hat auch der nahegelegene Fluss Gironde, der die Reben vor starken Temperaturschwankungen schützt. Die Farbe und der Geschmack der Weine sind einfach sensationell. Im Glas scheinen purpurfarbene und violette Lichtreflexe sich zu vereinen. Am Gaumen zeigt sich ein seidiger Schmelz, der von einer rassigen Pfeffernote begleitet wird, bevor schwarze Kirschen, Brombeeren, Trüffel, Lakritz und Zedernholz zum Vorschein kommen.
      Château Ducru-Beaucaillou
      Lieu-dit Ducru Beaucaillou
      33250 Saint-Julien Beychevelle
      Frankreich
      Tel. +33/556 73 16 73

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität
      Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Anzahl Flaschen reservieren zu lassen.

      75 cl Flasche

      Mövenpick Wein Stuttgart
      0711-6571585

      Cabernet Sauvignon

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Cabernet Sauvignon - unverwechselbar aromatisch

      Es gibt keine andere Rebsorte, die ein so hohes globales Ansehen hat wie der Cabernet Sauvignon. Insgesamt sind weltweit 300.000 Hektar Rebfläche mit der Cabernet Sauvignon bepflanzt. Die Cabernet Sauvignon liegt damit auf dem 1. Platz der internationalen Rebsorten-Statistik und gilt als eine der wichtigsten Rebsorten der Welt. Zudem ist die Cabernet Sauvignon die wohl am weitesten gereiste Rotwein-Rebsorte. Da sie eigentlich in allen Klimazonen gut wächst - ausser in den kühlsten - lässt sich die Cabernet Sauvignon unter anderem in Argentinien, Australien, Brasilien, Griechenland, Israel bis hin zu Südafrika und Neuseeland finden – in Deutschland ist diese Rebsorte allerdings kaum vertreten.

      ...
      mehr lesen

      Merlot

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Merlot - samtig und geschmeidig

      Die Merlot ist eine Kreuzung aus der schon ausgestorbenen Rebsorte Magdeleine Noire und dem Cabernet Franc. Die ursprüngliche Herkunft des Merlot ist - wie bei vielen anderen Rebsorten auch - unklar. Sie lässt sich allerdings in die Bordeaux Region zurückverfolgen, wo die Merlot Rotweine im 14. Jahrhundert erstmalig erwähnt wurden. Auch der Name der Rebsorte spricht für französische Wurzeln. Merlot ist von dem Wort „merle“ abgeleitet, das zu Deutsch Amsel bedeutet. Den Namen hat die Merlot den Vögeln entweder, aufgrund ihrer Vorliebe für die frühreifen Früchte, oder aber wegen ihrer, der Rebsorte sehr ähnlichen schwarzblauen Färbung, zu verdanken.

      ...
      mehr lesen