2017 Cerrado del Castillo Rioja DOCa Castillo de Cuzcurrita

  • Wählen Sie eine Option…
  • Wählen Sie eine Option…
€ 59,50
75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(€ 79,33 / l )
Preis inkl. Mwst.,
zzgl. Versand ›

Der Insidertipp aus der Rioja

Die Cerrado Einzellage bringt Jahrgang um Jahrgang Weine mit Power und gleichzeitig zarter Eleganz hervor.

Produktbeschreibung

Undurchlässiges, sattes Purpurrot vom Rand bis zur Mitte. An der tiefgründigen Nase finden sich Aromen von schwarzen Waldbeeren, Wacholderbeere und exotischen, warmen Gewürznoten. Auch verführerische schwarze Kirschenmarmelade und bitterzartem Schokostreusel. Warmer Blaubeermuffin und malzige Noten sowie ein Hauch von Weihrauch in der voluminösen Mitte. Am Gaumen zeigt sich die füllige Textur mit perfekt integriertem Tannin und großartiger Extraktsüße. Großartiger Gaumendruck mit einnehmender Präsenz bis ins langanhaltende Finale.
Alkoholgehalt 14.5% vol.
Ausbau 24 Monate im Barrique
Passt zu Weine zum Zelebrieren und Geniessen, am festlichen Tisch oder vor dem Cheminée. Reife Weine mit Finesse verlangen eher feine Speisen. Bei konzentrierten, jungen Weinen darf es eine etwas gehaltvollere Küche sein.
Servier-Empfehlung Chambriert bei 16-18 Grad servieren. Tipp: Eine Stunde vorher öffnen, degustieren und dann entscheiden ob der Wein dekantiert werden soll oder nicht.
Weinbau Traditionell
Vegan Ja
Allergene Enthält Sulfite
Artikelnummer 1022117075B6100

Das könnte Ihnen auch gefallen

Castillo de Cuzcurrita

Alle Produkte von Castillo de Cuzcurrita ›
Castillo de Cuzcurrita
Der Name Castillo de Cuzcurrita gilt als wahrer Geheimtipp im Anbaugebiet Rioja, denn die Rotweine des Weinguts sind nicht nur von außergewöhnlich hoher Qualität, sondern besitzen auch eine ausgesprochen eigenständige Stilistik.

Kühles Terroir im Norden von Rioja

Das Gut liegt ganz im Norden Spaniens, etwa eine halbe Stunde westlich der Kleinstadt Haro, nahe an der Grenze der Provinz La Rioja. In diesem klimatisch anspruchsvollen, vergleichsweise kühlen Rioja-Terroir entstehen ungemein feine Weine mit charakteristisch ausgeprägter Frische. Dank der Höhenlage von mehr als 550 Meter erfolgt die Traubenlese bei Castillo de Cuzcurrita immer erst spät im Herbst: Normalerweise beginnt sie Mitte Oktober, doch nicht in allen Jahrgängen ist die volle Reife der Früchte problemlos zu erreichen, sodass die Ernte manchmal auch erst im November eingefahren werden kann. Häufig aber zeichnen sich gerade diese späten Jahre durch besondere Eleganz und großes Entwicklungspotential aus.

In den Weinbergen setzt man bei Castillo de Cuzcurrita ganz auf die Rebsorte Tempranillo, die in Form freistehender Buschreben kultiviert wird – ein aufwändiges Erziehungssystem, das viel Handarbeit erfordert und nur geringe Erträge hervorbringt. Auf den kargen, sandig-steinigen Böden der Weinberge ist der Wuchs der Rebstöcke schon von Natur aus begrenzt; zusätzlich werden die Trauben im Verlaufe des Jahres zur Konzentration des Weines noch weiter reduziert, sodass pro Pflanze schließlich nur ein halbes Kilo perfekt ausgereifter Weinbeeren geerntet werden kann. Insgesamt bewirtschaftet das Team von Castello di Cuzcurrita eine Rebfläche von 25 Hektar, darunter auch so prestigeträchtige Lagen wie die historische Parzelle El Monte, deren hundert Jahre alte Rebstöcke inmitten einer rauhen Felslandschaft wachsen und einen entsprechend raren wie ausdrucksstarken Wein hervorbringen. Seit 2016 wurden bereits sieben Hektar der Weinberge vollständig auf biologische Bewirtschaftung umgestellt.

Historische Festung, moderner Weinkeller und zeitgenössische Kunst

Herzstück von Castillo de Cuzcurrita ist das schlossartige Kastell, das dem Weingut seinen Namen gibt und ungemein viel historischen Charme besitzt – eine herrliche Festung mit einem eindrucksvollen Turm, die zwischen dem 14. und 15. Jahrhundert erbaut und kürzlich aufwändig renoviert wurde. Hier sind nicht nur Weininteressierte bestens aufgehoben und können von Montag bis Samstag Führungen im Weingut auf Spanisch, Englisch und Französisch genießen – auch Kunstliebhaber kommen voll auf ihre Kosten und können sich an einer der bedeutendsten Sammlungen zeitgenössischer Kunst in Spanien erfreuen, die in den Räumlichkeiten des Castillo de Cuzcurrita ausgestellt ist.

Im Jahr 2005 wurde direkt neben dem Kastell ein modernes Weingutsgebäude errichtet, das neben kleinen konischen Tanks, mit denen eine separate Vinifikation der einzelnen Parzellen möglich ist, auch Betongefäße und Barriques umfasst, wodurch – je nach Jahrgang und Charakter der Weine – ein individueller und differenzierter Ausbau der Weine möglich ist. Abschließend erfolgt immer ein lange Verfeinerung in edlen französischen Eichenfässern. Im Keller verfolgt die renommierte Önologin Ana Martín Onzaín bei der Weinbereitung generell einen sehr zurückhaltenden Ansatz, weswegen die Weine nicht nur ausschließlich mittels Schwerkraft bewegt werden, sondern man generell so wenig wie möglich in die Entstehung der Weine eingreift. Auf diese Weise bleibt die einzigartige Persönlichkeit der Weinberge erhalten, die Ana Martín Onzain mit einer gelungenen Mischung aus traditionellen, handwerklichen Verfahren und modernster, technischer Ausstattung zu spannenden Riojas mit ganz eigener Handschrift entwickelt.

Castillo de Cuzcurrita
Calle San Sebastian 1
26214 Cuzcurrita de Rio Tirón
Spanien
Tel. +34 941 328 022

Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

Qualität

75 cl Flasche (6er-Holzkiste)

Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Menge reservieren zu lassen.
Mövenpick Wein Düsseldorf
0211-9944877
Mövenpick Wein Frankfurt
069-48981686
Mövenpick Wein Hamburg
040-891204
Mövenpick Wein München-Süd
089-78020775
Mövenpick Wein Stuttgart
0711-6571585

Tempranillo

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Diese Rebsorte wird oft als spanische Antwort auf den Cabernet Sauvignon bezeichnet – der Tempranillo ist die wichtigste spanische Rotweinsorte und zählt mit rund 180.000 Hektar Rebfläche auch zu den meistangebauten Rebsorten der Welt. Da der Tempranillo eher kühlere Klimazonen bevorzugt, wird er vor allem in den Regionen Rioja Alta und Rioja Alavesa kultiviert. Auch in den spanischen Regionen Ribera del Duero, La Mancha und Penedès ist diese Rotwein Rebsorte vertreten. Der Tempranillo hat viele Namen, so wird er in der Ribera del Duero zum Beispiel als Tinto del País oder Tinto Fino bezeichnet. In La Mancha ist die Rebsorte eher als Cencibel bekannt.

Neben Spanien ist Portugal ebenfalls eine wichtige Weinregion des Tempranillo. Hier wird die Rebsorte wiederum als Tinta Roriz oder Aragonez bezeichnet und ist vor allem Bestandteil vieler Portweine.

...
mehr lesen