Languedoc-Roussillon

      Frankreichs größte Weinbauregion Languedoc-Roussillon liegt ganz im Süden des Landes, teilweise direkt am Mittelmeer. Geografisch zieht sich das Anbaugebiet von der französisch-spanischen Grenze bei Collioure am Fuße der Pyrenäen über die Camargue bis hin zur Rhône-Mündung bei Nîmes. Die Winter sind mild und feucht, während die Sommer heiß und trocken sind – kühle Fallwinde wie der Mistral verlängern nicht nur die Vegetationszeiten der Trauben, sondern schützen die Reben auch vor Krankheiten. Deshalb ist der Anteil der der ökologisch erzeugten Weine hier ausgesprochen hoch – etwa ein Drittel der gesamten Biowein-Anbaufläche Frankreichs liegt in der Region. Die angenehm fülligen Rotweine aus Sorten wie Grenache, Syrah, Mourvèdre und Carignan spielen unbestritten die Hauptrolle im Languedoc-Roussillon, aber auch die Produktion von sanften Rosé- und Weißweinen ist weit verbreitet.

      18 Ergebnis

                                18 Artikel