Gewürztraminer

      Gewürztraminer ist einer der absoluten Klassiker in der globalen Landschaft der Rebsorten und eine der ältesten, heute noch angebauten Rebsorten: In der Pfalz steht ein über 400 Jahre alter Weinberg, der sogar noch Ertrag bringt. Historische Dokumente belegen darüber hinaus den Anbau der Weißweinsorte in Deutschland bereits für das 16. Jahrhundert.

      Der Gewürztraminer - eine Bukettsorte

      Aufgrund seiner ausgeprägten und unverwechselbaren Sortenaromatik zählt er zu den sogenannten Bukettsorten; dies ist eine Bezeichnung für Rebsorten, die ein besonders markant blumiges bis würziges, sehr typisches Aroma aufweisen, wie es beispielsweise auch die Weißweinsorten Riesling, Muskateller oder Sauvignon Blanc besitzen.

       

      Die Beeren der Gewürztraminer-Traube besitzen eine sehr dicke, leicht rötlich eingefärbte Schale, aus denen stroh- bis goldgelbe Weißweine mit herb-würzigem Fruchtgeschmack entstehen. Die Weißweine aus Gewürztraminer sind gehaltvoll und enorm aromatisch sowie tendenziell eher säurearm. Der Duft dieser Weißweine ist üppig und sehr prägnant und erinnert an Rosenblüten, Litschi und Bitterorange. Manchmal findet sich auch ein Hauch von Nelke oder Marzipan darin wieder. Wie bei anderen hochwertigen Rebsorten fallen die Erträge auch beim Gewürztraminer oft sehr niedrig aus. Zudem schwankt die Traubenmenge stark von Jahr zu Jahr, da der Gewürztraminer sehr witterungsanfällig ist und zur Verrieselung neigt.  Bei Letzterem werden viele Blüten oder Beeren von den Gewürztraminer Stielen abgestoßen.

      Das Herz des Gewürztraminers - das Elsass

      Zwar wird Gewürztraminer mittlerweile in vielen Ländern der alten und neuen Welt angebaut, doch seine wahre Heimat sowie Herkunft der besten Exemplare ist und bleibt eindeutig das Elsass. Von den weltweit knapp 9000 Hektar Anbaufläche werden allein 3000 Hektar Gewürztraminer in der Region im Osten Frankreichs bewirtschaftet. In Deutschland ist circa 1% der Rebfläche – also etwa 1000 Hektar - mit Gewürztraminer-Reben bestockt und die wichtigsten Anbaugebiete  Baden, Pfalz und Rheinhessen sind allesamt Regionen, die an der Grenze zum Elsass liegen und somit beste Voraussetzungen für ebenfalls hervorragende Gewürztraminer-Weißweine bieten.

      Aufgrund der ausgeprägten Aromatik sind Gewürztraminer charaktervolle Liebhaberweine, die nicht nur als Aperitif- oder Dessertweine taugen, sondern als Essensbegleiter immer eine besondere Empfehlung beispielsweise zu Pasteten, Gänseleber, sowie zur fruchtig-exotischen oder intensiv gewürzten Küche sind. Die klassischste aller Verbindungen stellt zweifellos die Kombination von pikant-würzigem Elsässer Münsterkäse und edelsüßem Gewürztraminer dar. Probieren Sie jetzt unsere Gewürztraminer Weißweine und finden Sie ihren persönlichen Liebling!