Chasselas - Schweizer Original

      Chasselas

      Entdecken Sie hier unser grosses Chasselas-Sortiment.

      Die weisse Rebsorte Chasselas, auch Gutedel, Chablais oder Fendant gennant ist eine der ältesten Rebsorten der Welt. Ihr Ursprung ist ungeklärt. So wurde er schon im alten Ägypten vermutet, jedoch in anderen Analysen dem schweizerischen Kantion Waadt als autochthone Sorte zugeordnet.

      Der Schweizer unter den Rebsorten 

      Heute ist Chasselas ist vor allem in der Schweiz verbreitet, wo diese Rebsorte rund 40 Prozent der gesamten Rebfläche einnimmt. Im Wallis wird aus Chasselas der bekannte Fendant gekeltert. Dieser Name rührt daher, dass sich die Haut und das Fruchtfleisch bei Fingerdruck spalten (se fend). 

      Aber auch aus der Waadt kommen hervorragende Chasselas-Weine. Weine dieser Rebsorte sind samtig, fruchtig, spritzig und mild. Seine dezente Zurückhaltung machen den Chasselas zu einem typischen Schweizer, nirgendwo sonst ergibt der Chasselas derart subtile und komplexe Weine, die trotz ihrer Ruhe nur so vor Kraft strotzen. In den grossen Chasselas-Jahrgängen entfalten sich nach etwa fünf bis zehn Jahren Lagerung nussige Noten und Honigaromen. 

      In Deutschland wird diese Traubensorte auch Weisser Gutedel und in Österreich Wälscher oder Moster genannt.

      Entdecken Sie hier weitere spannende Rebsorten.