Bacio d'Oro Rosé Prosecco DOC Extra Dry Perlage (Bio) 750.00
      IT BIO 002 5127
      IT BIO 002 5127

      Bio

      Bacio d'Oro Rosé Prosecco DOC Extra Dry Perlage (Bio)

      • Wählen Sie eine Option…
      • Wählen Sie eine Option…
      € 13,90
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (€ 18,53 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›
      Zur Merkliste hinzufügen

      Ein leichter und beschwingter Rosé-Prosecco

      Produktbeschreibung

      Degustationsnotiz

      Helles Rosa mit granatfarbenen Akzenten. Feinzitrische Noten, Mandelblüten und kleine Walderdbeeren in der sehr eleganten, fruchtbetonten Nase, schliesslich ein Hauch Orangenzeste. Am Gaumen zeigt sich eine schöne Lebendigkeit und Frische, zart moussierend, wiederum Noten nach Agrumen und Himbeeren, balanciert; eine angenehme Fruchtsüsse führt ins mittellange Finale.

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 10882--075C6100
      Alkoholgehalt 11.0% vol.
      Rebsorte(n) 90% Glera, 10% Pinot Noir
      Trinkreife Jetzt trinkreif
      Herkunftsland Italien
      Region Venetien
      Subregion Diverses Venetien
      Produzent Perlage SRL
      Servier-Empfehlung Gekühlt bei 6-10 Grad servieren
      Ausbau in Stahltank
      Weinbau Bio. Bio-Zertifizierung: IT BIO 002 5127
      Vegan Ja
      Kategorie Schaumweine und Champagner
      Allergene Enthält Sulfite

      Perlage SRL

      Alle Produkte von Perlage SRL ›
      Perlage SRL
      Seit mehr als 30 Jahren betreibt die Familie Nardi im Herzen der berühmten Prosecco-Region ein Weingut, das auch heute noch unter dem Namen Perlage bekannt ist. Mit großer Begeisterung hat die Familie sich von Beginn an dem biologischen Weinbau verschrieben, um dem Verbraucher unverfälschte und kontrollierte Weine zu präsentieren, die sich durch eine hervorragende Qualität auszeichnen.
      Die Geschichte des italienischen Weingutes Perlage begann 1985, als Afra und Tiziano Nardi ein Weingut gründeten, das sie nach biologischen Richtlinien führen wollten. Auch heute noch sind die Weine, die jeglichen Qualitätsrichtlinien des ökologischen Weinbaus entsprechen, ein Spiegelbild ihrer leidenschaftlichen Arbeit. Kunden sind von der Reinheit, der Farbe und dem Duft der Weine begeistert, weshalb sie an geführten Besichtigungstouren teilnehmen und die Weine vor Ort verkosten. Auch wenn Afra und Tiziano Nardi, die einstigen Gründer des Familienunternehmens, längst das Rentenalter erreicht haben, lassen sie es sich dennoch nicht nehmen, sowohl bei der Pflege der Weinreben als auch bei der Herstellung der Weine dabei zu sein. Geführt wird das Weingut von ihren Söhnen, die das Terroir der Region ebenso wertschätzen wie sie. Überaus berühmt ist auch die Prosecco-Weinstraße, die von Valdobbiadene nach Conegliano führt. Entlang des Weges reihen sich die architektonischen Schätze vergangener Epochen, die von Weinbergen und Zypressen flankiert werden, aneinander.
      Perlage SRL
      Via Cal del Muner 16
      31010 Farra di Soligo
      Italien
      Tel. +390 438 900 203

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität

      75 cl Flasche (6er-Karton)

      Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Anzahl Flaschen reservieren zu lassen.
      Mövenpick Wein Dortmund
      0231-6185720
      Mövenpick Wein Düsseldorf
      0211-9944877
      Mövenpick Wein Frankfurt
      069-48981686
      Mövenpick Wein Hamburg
      040-891204
      Mövenpick Wein Hamburg-Sasel
      040-60097122
      Mövenpick Wein Hannover
      0511-3971340
      Mövenpick Wein München-Neuhausen
      089-3163422
      Mövenpick Wein Stuttgart
      0711-6571585
      Mövenpick Wein Wiesbaden
      0611-60910642

      Glera

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Glera

      Die weiße, italienische Rebsorte Glera ist erst seit einigen Jahren unter diesem Namen bekannt. Der frühere Name der Rebsorte lautete Prosecco, mit dem gleichzeitig auch der aus ihr hergestellte Wein bezeichnet wurde. Im Jahr  2010 wurde der Name der Rebsorte Prosecco dann durch den regionalen Sortennamen Glera ersetzt, um zukünftig die Benennung der Traubensorte (Glera) besser von der geschützten Herkunftsbezeichnung der Weinsorte (Prosecco) unterscheiden zu können. Dies war nötig, weil die Bezeichnung Prosecco häufig fälschlicherweise als generelles Synonym für Schaum- oder Perlweine verwendet wurde – auch wenn diese nicht im geschützten Ursprungsgebiet und aus anderen Rebsorten als Prosecco respektive Glera produziert wurden.

      Die Rebsorte Glera wird vor allem in den Regionen Venetien und Friaul-Julisch Venetien kultiviert, wo sie für Prosecco Spumante, Prosecco Frizzante und in kleinem Umfang auch für Stillweine verwendet wird. Ihren bekanntesten Ausdruck findet die Sorte Glera in den Schaum- und Perlweinen der bekannten Prosecco-Appellation Conegliano-Valdobbiadene, die zu mindestens 85 Prozent aus Glera-Trauben gekeltert werden, die in den besten Lagen des Anbaugebietes wachsen.

      Weltweit gedeiht Glera auf etwas mehr als 20.000 Hektar, wobei allein die Rebfläche in Italien circa 19.700 Hektar ausmacht und die Rebsorte in anderen Weinbauländern nur in sehr kleinem Umfang zu finden ist; außer in Kroatien und Slowenien wird Glera auch in Argentinien und in Brasilien angebaut.

      Die sehr spät reifende Rebsorte bringt spritzige, aromatisch eher neutrale Weißweine, mit zart fruchtigen und manchmal auch nussigen Noten hervor, die gelegentlich einen angenehm herben Ton im Abgang besitzen. In der Regel werden die Perl- und Schaumweine aus Glera jung getrunken und eignen sich besonders gut als Aperitif, aber auch als Essensbegleiter zu leichten Vorspeisen oder milden Antipasti. In Italien wird Prosecco klassischerweise auch zum Weihnachtskuchen Panettone getrunken.

      Entdecken Sie jetzt unser Schaumwein-Sortiment.

      ...
      mehr lesen

      Pinot Noir

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Pinot Noir - Diva unter den Rebsorten

      Wer die Nebbiolo schon als anspruchsvoll bezeichnet hat die Pinot Noir noch nicht kennen gelernt. Sie wird als Diva unter den Rebsorten bezeichnet und das nicht ohne Grund. Die Pinot Noir ist vor allem in Bezug auf ihre Lage sehr wählerisch. Diese Rotweinrebsorte bevorzugt kühles, aber nicht zu kaltes Klima und Kalksteinböden. Der Boden auf dem die Pinot Noir wächst darf gerne mit Mergel und Ton durchzogen sein. Zudem ist die Pinot Noir auch überdurchschnittlich anfällig für sämtliche Rebsortenkrankheiten sowie Frost und Fäulnis. „Trotzdem“ wird die Pinot Noir weltweit auf knapp 80.000 Hektar Rebfläche kultiviert und zu Rotwein vinifiziert. 12.000 Hektar davon befinden sich in Deutschland. Kleinere Bestände dieser Rebsorte sind noch in der Schweiz, Österreich und Italien vorzufinden. Die Hauptweinregion der Pinot Noir ist allerdings Frankreich.

      ...
      mehr lesen