Aglianico

      Aglianico ist eine sehr alte, rote Rebsorte aus Italien, die hauptsächlich in den Regionen Basilikata und Kampanien angebaut wird. Vermutlich wurde die Sorte bereits vor über 2500 Jahren von griechischen Einwanderern mitgebracht und verbreitete sich dann in ganz Süditalien. Heute ist Aglianico Bestandteil diverser DOC- und DOCG-Weine, von denen der Taurasi in Kampanien und der Aglianico del Vulture in der Basilikata die bekanntesten sind. Insgesamt sind weltweit gegenwärtig rund 10.000 Hektar Rebfläche mit Aglianico bepflanzt – auch außerhalb Italiens gewinnt die Rebsorte stetig an Popularität; Anpflanzungen in nennenswertem Umfang gibt es beispielsweise in Argentinien und den USA.

      Die spät reifende Sorte Aglianico zählt zu den hochwertigsten roten Rebsorten Italiens – nach einem langen Vegetationszyklus werden die Trauben selbst im warmen Süden Italiens häufig erst im Oktober geerntet und bringen tief rubinrote, körperreiche und gehaltvolle Weine mit Aromen von Pflaumen und dunkler Schokolade, intensiven Tanninen und einer markanten Säure hervor, die sich bestens für den Ausbau im Holzfass eignen. Aus Aglianico können sowohl fruchtbetonte Weine entstehen, die bereits jung großen Genuss bereiten, wie auch lagerfähige Rotweine mit viel Entwicklungspotential gekeltert werden. Mit ihrer dunklen Frucht und ihrem majestätischen Gerbstoff passen Aglianico-Weine hervorragend zu Steaks vom Rind, Lammfleisch, Schmorbraten oder würzigem Hartkäse.

      Entdecken Sie jetzt unser Aglianico-Sortiment.