2019 Vigna dei Pini Bolgheri DOC Tenute Ambrogio & Giovanni Folonari

  • Wählen Sie eine Option…
  • Wählen Sie eine Option…
€ 23,80
75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(€ 31,73 / l )
Preis inkl. Mwst.,
zzgl. Versand ›
Zur Merkliste hinzufügen

Der Bolgheri vom Cabreo-Produzenten

Die Parzellen für den Vigna dei Pini befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Kultweinen Sassicaia und Ornellaia. Die DOC Bolgheri umfasst gerade einmal 900 Hektar Rebfläche. Wer hier Rebland ergattern konnte, ist entsprechend privilegiert. Der hohe Merlot-Anteil und der 10-monatige Ausbau in französischen Barriques machen diesen Wein zum puren Trinkvergnügen. Ein Wein, der viele Geschmäcker trifft und somit als Begleiter für das Festtagsmenü allen am Tisch gerecht wird.

Produktbeschreibung

Degustationsnotiz

Kraftvolles Rubinrot, granatfarbene Reflexe. Reife Pflaumen, Kirschenkompott sowie zimtige Noten in der ausdrucksstarken Nase, auch Nougat und Milchschokolade, schliesslich ein Hauch Liebstöckel. Sehr samtig und konzentriert der Gaumen, die rotfruchtigen Aromen bestätigen sich, ergänzt durch eine subtile Frische, nun auch Aromen von gerösteten Haselnüssen und Mokka; druckvolles, langanhaltendes Finale.

Zusatzinformationen

Artikelnummer 0422519075C6100
Alkoholgehalt 15.5% vol.
Rebsorte(n) Merlot, Petit Verdot, Cabernet Franc
Trinkreife Jetzt bis 2030
Passt zu Besonders passend zu Gerichten mit dunklem Fleisch wie Schweinsfilet, Tatar, Rindsragout oder Lammracks. Spannend auch zu Grillspiessen, Branzino vom Grill, Coniglio, Fegato und Eintöpfen.
Herkunftsland Italien
Region Toskana
Subregion Bolgheri
Produzent Campo Al Mare
Servier-Empfehlung Chambriert bei 15-17 Grad servieren. Junge Weine können mit dem Dekantieren noch zulegen.
Allergene Enthält Sulfite
Kategorie Kräftige Rotweine

Campo Al Mare

Alle Produkte von Campo Al Mare ›
Campo Al Mare
In den sonnenverwöhnten Regionen Italiens entstehen einige der besten Rot- und Weißweine des Landes. Die Toskana ist diesbezüglich eines der bekanntesten und reizvollsten Weinbaugebiete, das schon von den Etruskern für den Weinbau genutzt wurde. In der Maremma führt die Familie Folonari ein Weingut, das sich hauptsächlich mit dem Anbau, der Herstellung und der Vermarktung erstklassiger Rotweine beschäftigt. Italien gehört zu den führenden Rotwein-Nationen weltweit. In den Weinbauregionen des Landes, die mit Sonne und einem mediterranen Klima gesegnet sind, können Weine mit Charakter entstehen. Eines der bedeutendsten Weinbaugebiete Italiens ist die Toskana, die sich im Nordwesten des Landes, zwischen dem Tyrrhenischen Meer und den Provinzen Ligurien, Marken, Umbrien, Latium und Emilia-Romagna, erstreckt. Die Maremma, ein schmaler Landstrich, der sich im Süden der Toskana befindet, zählt diesbezüglich zu den aufstrebenden Weinbaugebieten des Landes. Dieser Küstenstreifen, der von einem hügeligen Hinterland begrenzt wird, ist als Standort zahlreicher Weingüter bekannt, die ausgezeichnete Weine erzeugen.
Der vermutlich beste Wein der Toskana ist der Chianti – ein wunderbarer Rotwein, der größtenteils aus der Sorte Sangiovese, der führenden Rebsorte der Region, gekeltert wird. Der Chianti ist mittlerweile ein wahrer Klassiker, der zu den bekanntesten Weinen der Welt gehört. In der italienischen Gemeinde Bolgheri, in der die Familie Folonari das Weingut Tenuta Campo al Mare führt, beherrschen die Rotweinsorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot und Petit Verdot sowie die Weißweinsorte Vermentino die Rebflächen. Die Böden des 33 Hektar großen Weingutes bestehen aus einem Gemisch aus Lehm und Sand. Im Weinkeller, der unter Anleitung des französischen Architekten Jean-Michel Wilmotte entstand, verfügt die Familie über ein hochwertiges Equipment, das der Herstellung herausragender Weine, die mit dem Zusatz „DOC“ etikettiert sind, dient. „Campo al Mare Bolgheri Rosso“ - ein klassischer Rotwein, der die Rebsorten Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot vereint, überzeugt mit einem intensiven Rubinrot und violetten Reflexen. Aufgrund der roten Früchte, die sich mit Lakritz und Eichenholz verbinden, passt der Wein zu roten und weißen Fleischsorten sowie zu Geflügel und reifem Käse. Das Magazin Wine Advocate, das von dem amerikanischen Weinkritiker Robert Parker herausgegeben wird, würdigte diesen Wein mit 90 Punkten. Der Weißwein des Hauses, der „Campo al Mare Vermentino“, besteht zu 95 Prozent aus der Rebsorte Vermentino und zu 5 Prozent aus Sauvignon Blanc. Tropische Früchte, die von Tomaten und einem Hauch Salbei begleitet werden, bestimmen den Geschmack, der Fisch und Schalentiere bereichert.
Campo Al Mare
57020 Bolgheri - Livorno
Italien

Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

Qualität

75 cl Flasche (6er-Karton)

Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Menge reservieren zu lassen.
Mövenpick Wein Berlin
030-89726603
Mövenpick Wein Dortmund
0231-6185720
Mövenpick Wein Düsseldorf
0211-9944877
Mövenpick Wein Frankfurt
069-48981686
Mövenpick Wein Hamburg
040-891204
Mövenpick Wein Hamburg-Sasel
040-60097122
Mövenpick Wein Hannover
0511-3971340
Mövenpick Wein München-Neuhausen
089-3163422
Mövenpick Wein Münster
0251-978209-0
Mövenpick Wein Stuttgart
0711-6571585

Merlot

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Merlot - samtig und geschmeidig

Die Merlot ist eine Kreuzung aus der schon ausgestorbenen Rebsorte Magdeleine Noire und die Cabernet Franc. Die ursprüngliche Herkunft der Merlot ist wie bei vielen anderen Rebsorten auch unklar. Sie lässt sich allerdings in die Bordeaux-Region zurückverfolgen, wo die Merlot-Rotweine im 14. Jahrhundert erstmalig erwähnt wurden. Auch der Name der Rebsorte spricht für französische Wurzeln. Merlot ist von dem Wort „merle“ abgeleitet, das zu Deutsch Amsel bedeutet. Den Namen hat die Merlot den Vögeln entweder, aufgrund ihrer Vorliebe für die frühreifen Früchte, oder aber wegen ihrer der Rebsorte sehr ähnlichen schwarzblauen Färbung, zu verdanken.

...
mehr lesen

Petit Verdot

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Petit Verdot

Petit Verdot ist eine autochthone rote Rebsorte aus dem Südwesten Frankreichs. Ins Deutsche übersetzt bedeutet der Name Petit Verdot soviel wie „kleiner Grünling“ und verweist damit auf die Färbung der Trauben, die wegen der sehr späten Reife der Sorte in kühleren Jahren nicht voll ausreifen können – oft weisen dann nur wenige Weinbeeren eine rote Färbung auf und der überwiegende Teil bleibt grünlich. Ursprünglich spielte Petit Verdot vor allem in klassischen Bordeaux-Cuvées aus dem Medoc eine Rolle, wo die Sorte häufig als säurege- und farbgebende Komponente verwendet wurde, um den Weinen mehr Kraft und Langlebigkeit zu verleihen; wegen der geringen Größe der Weinbeeren ist der Tanningehalt von Petit Verdot recht hoch. Inzwischen ist die Rotweinrebe weltweit auf dem Vormarsch – während im Jahr 2000 nur etwa 1600 Hektar mit Petit Verdot bepflanzt waren, sind es heute bereits mehr als 8000 Hektar, nur circa 500 Hektar davon befinden sich im Bordelais.

Während Petit Verdot im Bordelais nie sortenrein ausgebaut wird, sondern stets nur in kleinem Umfang für Weine mit Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot Verwendung findet, werden in wärmeren Klimazonen, in denen die volle Reife der Trauben leichter zu erreichen ist, gelegentlich auch sortenreine Petit Verdot-Weine mit eindrucksvoller schwarzroter Farbe und kräftigem, robustem Geschmack gekeltert. Die größten Rebflächen außerhalb Frankreichs befinden sich in Spanien, Australien, Chile und den USA. Weine mit Petit Verdot-Anteil werden häufig im Holzfass ausgebaut und können sehr gut reifen. Mit ihrer würzigen Aromatik und ihrem kräftigen Körper passen diese Weine hervorragend zu Rumpsteak, schwarzen Trüffeln und Côte de bœuf.

Entdecken Sie jetzt unser Petit Verdot-Rotweinsortiment.

...
mehr lesen

Cabernet Franc

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Cabernet franc - Urvater des Cabernet

Die Rebsorte Cabernet Franc ist als Urvater der Cabernets bekannt - vor allem Cabernet Sauvignon, die eine Kreuzung der Cabernet Franc und der Sauvignon Blanc ist. Aber auch die Rebsorte Merlot stammt zu einem Teil von der Cabernet Franc ab. Der andere Teil führt zu der Magdeleine Noire des Charentes, eine Rebsorte, die heute vermutlich ausgestorben ist.

...
mehr lesen