2019 Il Chiaretto Valtènesi DOC (Bio) Azienda Agricola Pasini San Giovani 750.00
DE-ÖKO-006
DE-ÖKO-006

Bio

Online Exklusiv

2019 Il Chiaretto Valtènesi DOC (Bio) Azienda Agricola Pasini San Giovani

  • Wählen Sie eine Option…
  • Wählen Sie eine Option…
€ 10,90
75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(€ 14,53 / l )
Preis inkl. Mwst.,
zzgl. Versand ›
Zur Merkliste hinzufügen

Die Frucht einer Liebesgeschichte aus lang vergangener Zeit

Dieser Wein aus dem Valtènesi gedeiht genau hier dank des einzigen Mikroklimas der auf den Gardasee blickenden Hügel: Aus den besten in Raffa angebauten Trauben der Rebsorten Groppello, Marzemino, Barbera und Sangiovese wird dieser herrliche korallenrosafarbene Wein gewonnen, der besonders für sein intensives Bukett nach frischen Blumen, seine ausgeprägte salzige Ader und die lang anhaltende Saftigkeit geschätzt wird. Bei 12°C als Aperitif, zu Nudel- und Reisgerichten, Fischsuppen und weißem Fleisch, Wurstwaren und Fisch aus Seen servieren.

Produktbeschreibung

Degustationsnotiz

Strahlendes Himbeerrot mit dezenten Reflexen. Eine fruchtig blumige Nase mit Noten von reifen roten Früchten, Rhabarber und Hefeteig. Dazu frische Kräuter und Himbeeren. Am Gaumen frisch, mit saftiger Säure, großartiger Textur. Dazu eine leichte Mineralität. Ein langes Finale mit Charakter und Klasse.

Zusatzinformationen

Artikelnummer 1072019075C6100
Alkoholgehalt 12.5% vol.
Rebsorte(n) 65% Groppello, 20% Barbera, 10% Marzemino, 5% Sangiovese
Herkunftsland Italien
Region Lombardei
Subregion Diverse Lombardei
Produzent 10432
Servier-Empfehlung Gekühlt bei 9-12 Grad servieren
Ausbau im Stahltank
Weinbau Bio. Bio-Zertifizierung: DE-ÖKO-006
Vegan Nein
Allergene Enthält Sulfite
Kategorie Roséweine

Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

Qualität
Dieses Produkt ist momentan nicht in einer Filiale erhältlich.

Groppello

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Groppello

Groppello Gentile ist eine autochthone rote Rebsorte aus dem Norden Italiens; das Hauptanbaugebiet liegt am Ufer des Gardasees im Umland der lombardischen Stadt Brescia. Da Gropello nur regional für die Rotweine der DOC Garda eine Rolle spielt, geht die Anbaufläche in den letzten Jahren stetig zurück – während die Sorte in den 1990er-Jahren noch auf fast 500 Hektar kultiviert wurde, sind gegenwärtig nur noch knapp 80 Hektar mit Gropello bestockt.

Üblicherweise wird Gropello für Cuvées verwendet und durch die Rebsorten Barbera, Sangiovese und Marzemino ergänzt. Gropello bringt mittelkräftige, weiche Rotweine von zart rubinroter Farbe mit delikatem Bouquet hervor, die einen fruchtigen Geschmack mit beerigen Aromen sowie eine feinherbe Würze von Bittermandeln besitzen.

Aufgrund des weichen Körpers, der zarten Säure und der milden Tannine können Weine aus Gropello sehr gut auch leicht gekühlt serviert werden. In der Regel werden Gropello-Weine jung getrunken und sind ideale Begleiter zu Perlhuhn, Ente oder Rotbarsch.

Entdecken Sie jetzt unser Rotweinsortiment.

...
mehr lesen

Barbera

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Barbera - süffig und säurebetont

Die damals als „zu gewöhnlich“ geltende Rebsorte Barbera gehört heute zu den wichtigsten Rebsorten des Piemonts, in dessen Weingebiet über 50.000 Hektar mit der Barbera bepflanzt sind. Aber auch im Rest Italiens sowie in Argentinien, Australien, Griechenland und Südafrika ist sie zu einer beliebten Rebsorte geworden. Die aus der Barbera vinifizierten Rotweine unterscheiden sich ebenso, wie die Anbaugebiete dieser Rebsorte. So kann ein „Barbera- Rotwein“ sowohl trocken als auch lieblich sein und sowohl perlend als auch still.

Hinsichtlich des Ursprungs der Barbera gibt es Unstimmigkeiten ob die Rebsorte zuerst im Monferrato angebaut wurde oder doch aus dem Oltrepo Pavese stammt. Die ältesten Quellen weisen allerdings darauf hin, dass die Barbera schon im 13. Jahrhundert im Monferrato zu Rotwein vinifiziert  wurde.

...
mehr lesen

Marzemino

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Marzemino

Marzemino ist eine alte, rote Rebsorte aus Italien, die in früherer Zeit sogar mal zu den klassischen Bestandteilen für Chianti zählte. Heute ist Wein aus dieser spät reifenden Sorte eher selten. In eher kleinem Umfang wird Marzemino in den Regionen Trentino-Südtirol, Emilia-Romagna, Lombardei sowie Venetien kultiviert und für verschiedene DOC-Weine Norditaliens verwendet – gegenwärtig ist eine Rebfläche von 785 Hektar mit Marzemino bestockt. In der Regel findet die Rebsorte Eingang in Cuvées mit zahlreichen anderen, regional verbreiteten Rebsorten. Sortenrein vinifiziert findet man Marzemino nur selten, obwohl die Sorte relativ dunkle, fruchtige Weine mit typischen Aromen von Kirsche, Pflaume und Veilchen hervorbringen kann, oft begleitet von einer charakteristischen Bittermandelnote im Abgang. In der Regel werden Marzemino Weine jung getrunken und sind leicht gekühlt ideale Begleiter zu Perlhuhn, Ente oder geschmacksintensiven Fischen wie beispielsweise Rotbarsch oder Makrele.

Entdecken Sie jetzt unser Marzemino-Rotweinsortiment.

...
mehr lesen

Sangiovese

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Sangiovese - Supertoskaner

Wer sich ein wenig mit Wein auskennt wird bei der Sangiovese sofort an die wunderschönen Hügel der Toskana denken. In der Toskana liegt auch der Ursprung dieser ungefähr 2500 Jahre alten Rotweinrebsorte. Ihr Name – Sangiovese – stammt vom lateinischen „Sanguis lovis“ ab, was übersetzt Blut Jupiters bedeutet.

...
mehr lesen