Weingut Wieninger

      Das Wiener Familienweingut Wieninger betreibt auf mehr als 50 Hektar biologisch-biodynamischen Weinbau mit echtem Vorbildcharakter. In erster Linie geht es Fritz Wieninger bei der Umsetzung sämtlicher ökologischer Maßnahmen um die Erzeugung charismatischer Weine mit ausgeprägter Terroir-Qualität – denn ein guter Boden mit hoher Biodiversität ist die elementare Basis für außergewöhnliche Trauben. Deshalb verzichten die Wieningers in ihren Weingärten vollkommen auf Kunstdünger, chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel und Herbizide, wodurch der Boden gestärkt, die Qualität der Reben unterstützt und die Qualität der erzeugten Weine begünstigt wird. Doch Fritz Wieninger möchte noch mehr als das – als Mitglied der Initiative respekt-BIODYN setzt er sich gemeinsam mit 22 anderen Weingütern aus Österreich, Deutschland, Italien und Ungarn dafür ein, ökologische Methoden um ökonomische und soziale Ideen zu erweitern und somit eine ganzheitlich nachhaltige Landwirtschaft zu fördern.

      mehr

      Seinen ausgeprägten Pioniergeist besaß Fritz Wieninger schon in jungen Jahren, als er in Übersee wertvolle und zukunftsweisende Erfahrungen sammelte: Er lernte neue Technologien und Wein-Stilistiken kennen und erkannte schnell, dass der Weg zum Erfolg ausschließlich über erstklassigen Wein führt. Dieser konsequenten Orientierung am Leitgedanken der Qualität verdankt Wieninger, dass er seit mittlerweile mehr als 30 Jahren erfolgreich im Weinbusiness tätig ist und anerkanntermaßen zu den besten Produzenten Österreichs zählt.

      Durch die naturnahe Bewirtschaftung des Weingutes, viel Handarbeit und eine große Portion Leidenschaft entsteht beim Familienweingut Wieninger eine breite Palette lebendiger und langlebiger Weine mit Tiefe und Charakter, die die Einzigartigkeit des Wiener Gebiets grandios repräsentieren. Für seine Vision, das Wiener Terroir über die Grenzen der Region hinaus bekannter zu machen und die Weine der Region auch international zu etablieren, engagiert sich Fritz Wieninger seit 15 Jahren als Präsident der Winzergruppe WienWein. Daneben ist er außerdem Mitglied bei den Wiener Traditionsweingütern, deren Ziel es ist, die besten Lagen Wiens herauszuarbeiten und besonders charakterstarke Weine auszuzeichnen.

      Typisch für das urbane Weinbaugebiet in der Metropole Wien sind die vielfältigen Weinlagen auf engstem Raum, die trotz ihrer geografischen Nähe zueinander höchst unterschiedliche Böden und spezifische Mikroklimata aufweisen: Bodenformationen aus leichtem, sandigem Löß wechseln sich mit Muschelkalk- oder Verwitterungsboden sowie kalkhaltigem Sandstein mit hohem Quarzgehalt ab. Ebenso sind die Parameter Regenmenge, Sonnenscheindauer und Windexposition von Parzelle zu Parzelle sehr verschieden. Dadurch entstehen terroirgeprägte Weine mit je eigenen Charakteristika – Weine mit viel Wiener Typizität und einem ausgeprägten Geschmack ihrer Herkunft. Exemplarisch für diesen markanten Terroir-Charakter sind die renommierten Lagen der Wieningers am Bisamberg und am Nußberg. Beide Rebflächen liegen zwar nicht weit voneinander entfernt, bringen aber trotzdem ganz verschiedenartige Weine hervor. Während der sandige Lössboden am Bisamberg beste Bedingungen für rote und weiße Burgundersorten bietet, die sich durch besondere Frische und feine Säure auszeichnen, weist die Lage am Nußberg im Untergrund einen Kalkböden mit hohem Lehmanteil auf, der die Entstehung intensiver Weißweine mit ausgeprägter Mineralität begünstigt – deshalb werden hier die Sorten Riesling, Traminer und Grüner Veltliner angebaut.

      Geradezu sinnbildlich für Wieningers lokalpatriotische Bemühungen ist der traditionsreiche Wiener Wein aus einem gemischten Rebsatz. Früher war es weit verbreitet im Weinbaugebiet Wien verschiedenste Sorten auf einer Fläche anzubauen – auf diese Weise entstand jedes Jahr, je nach Wetter- und Erntebedingungen, ein einzigartiger Wein. Nach dieser historischen Methode stellt Wieninger seit vielen Jahren einen Wiener Gemischten Satz mit DAC-Siegel als hochwertigen Terroir-Wein her. Dabei ist das Besondere, dass die Rebsorten nicht nur gemeinsam im Weinberg wachsen, sondern auch zusammen vergoren werden – im Gegensatz zu vielen Cuvées, die als reinsortige Weine wachsen und erst kurz vor der Abfüllung kombiniert werden. Wieningers Wiener Gemischer Satz ist ein facettenreicher und komplexer Wein, durch den sich das Weingut einen hervorragenden Ruf erarbeitet und dem gesamten Anbaugebiet viel Anerkennung verschafft hat.

      Weingut Wieninger
      Stammersdorfer Str. 31
      1210 Wien
      Österreich
      Tel. +43 1 29 01 012

      3 Ergebnis

                          3 Artikel