Domaine Henri Rebourseau

Domaine Henri Rebourseau

Alle Produkte von Domaine Henri Rebourseau ›

Mit ihren Pinot Noirs, die Substanz und Fülle mit Frische und Finesse verbinden, gehört die Domaine Henri Rebourseau aktuell zu den spannendsten Geheimtipps der Côte de Nuits. Fast die Hälfte der Trauben stammt aus Grands-Crus-Weinbergen – knapp einen halben Hektar besitzt die Familie in der legendären Lage Chambertin, dazu Parzellen in Clos de Bèze, Charmes Chambertin, Mazy Chambertin und mehr zwei Hektar in Clos de Vougeot. Absolute Prestige-Terroirs, in denen Weltklasse-Burgunder entstehen, die größtes Trinkvergnügen bereiten.

mehr

Top-Terroirs, alte Reben und niedrige Erträge

Die Weinberge des im Jahr 1782 gegründeten Familienweingutes verteilen sich auf neun renommierte Appellationen, in denen einige der ältesten Parzellen der Region liegen; aufgrund ihrer außergewöhnlichen Eigenschaften werden in diesen privilegierten Lagen schon seit weit mehr als 1000 Jahren Rebstöcke kultiviert. Die 13,5 Hektar Rebfläche bilden geologisch´und klimatisch ein abwechslungsreiches Terroirmosaik, das durch unterschiedliche Bodenstrukturen, Höhenlagen, Hangneigungen und Expositionen zu Wind und Sonne geprägt ist – dieser individuelle Charakter jedes Weinbergs soll sich stilistisch im Wein widerspiegeln und den Kern seiner Identität bilden. Das Durchschnittsalter der Pinot-Noir-Rebstöcke liegt in einigen Weinbergen bei bis zu 60 Jahren, dadurch sind die Erträge mit 20 bis 30 Hektoliter pro Hektar von Natur aus sehr niedrig und sorgen für Früchte mit großartiger, aromatischer Konzentration.

Klassische Burgunder mit Charme und Potenzial

Die neue Zeitrechnung in der Geschichte der Domaine begann im Jahr 1981, als Pierre Rebourseau die Verwaltung des Anwesens seinem Enkel Jean de Surrel anvertraute, der nach und nach nicht nur biologische sowie biodynamische Praktiken bei der Weinbergsarbeit etabliert, sondern auch die Qualität der Weine konsequent gesteigert hat. Mittlerweile arbeitet mit Bénigne und Louis de Surrel bereits die 6. Generation der Familie im Weingut mit, sodass auch in Zukunft für Kontinuität gesorgt ist. Um die Weiterentwicklung des Weinguts tatkräftig zu unterstützen, haben sich im Jahr 2018 die Besitzer von Château Montrose, Martin und Olivier Bouygues, der Familie Rebourseau angeschlossen und sind Teilhaber des burgundischen Traditionsweingutes geworden. Das Ziel aller Bemühungen im Weinberg und im Keller ist es, klassische Burgunder auf höchstem Niveau zu keltern – traditionelle Techniken kommen dabei ebenso zum Einsatz wie modernste Ausstattung. Besonderes Augenmerk liegt bei der Vinifikation auf der Fähigkeit der Weine reifen zu können – die Kunst des Alterns ist eine Leitlinie für den gesamten Herstellungsprozess. Durch die schonende und geduldige Verfeinerung in den jahrhundertealten Kellern der Domaine erreichen die Weine nicht nur ihr maximales Potenzial, sondern entwickeln auch die charakteristische Handschrift der Familie Rebourseau, die von subtilem Aromenspiel, Feinheit, Harmonie und Noblesse geprägt ist.

Domaine Henri Rebourseau
Place du Monument 10
21220 Gevrey-Chambertin
Frankreich
Tel. +33 380 51 88 94

18 Ergebnisse

18 Artikel

Mit ihren Pinot Noirs, die Substanz und Fülle mit Frische und Finesse verbinden, gehört die Domaine Henri Rebourseau aktuell zu den spannendsten Geheimtipps der Côte de Nuits. Fast die Hälfte der Trauben stammt aus Grands-Crus-Weinbergen – knapp einen halben Hektar besitzt die Familie in der legendären Lage Chambertin, dazu Parzellen in Clos de Bèze, Charmes Chambertin, Mazy Chambertin und mehr zwei Hektar in Clos de Vougeot. Absolute Prestige-Terroirs, in denen Weltklasse-Burgunder entstehen, die größtes Trinkvergnügen bereiten.