Basilikata

Umgeben von den drei bekannteren Regionen Apulien, Kalabrien und Kampanien liegt die Basilikata tief im Süden Italiens und ist Heimat eines der spannendsten Rotweine des Landes. Die mit Abstand wichtigste Rebsorte der Region heißt Aglianico – eine autochthone Varietät, die durch die griechischen Einwanderer vor etwa 2000 Jahren nach Süditalien gelangt und hier heimisch geworden ist. Während in der Basilikata im Winter feuchte, aber milde Bedingungen herrschen, sind die Sommer meist heiß und trocken – die warmen Temperaturen halten sich oft sogar bis in den November, auch unterstützt durch den heißen Wüstenwind Scirocco aus der Sahara. In diesem mediterranen Klima bringt die spät reifende Sorte Aglianico, insbesondere auf den fruchtbaren Vulkanböden am Monte del Vulture, hochwertige Rotweine mit reicher Frucht und exzellenter Struktur hervor. Daneben gedeihen hier aber auch einige weiße Rebsorten wie beispielsweise Greco oder Fiano ebenfalls hervorragend.

1 Ergebnisse

                          1 Artikel