Die besten Weine der Toskana – Dolce Vita im Glas

        In der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins Vinum wurden die besten Weine der beliebten Urlaubsregion Toskana gesucht – und gefunden! Einige unserer toskanischen Rotweine erhielten Topplatzierungen und zählen zu den absoluten Empfehlungen der Redaktion. Diese Gelegenheit wollen wir nutzen, um Ihnen zwei dieser toskanischen Klassiker vorzustellen.

        Top of Chianti

        Das Gebiet der geschützten Ursprungsbezeichnung Chianti DOCG umfasst heute weite Teile der Toskana – Chianti ist geradezu zum Sinnbild für toskanischen Rotwein geworden. Von der ursprünglichen Kernzone hat sich das Anbaugebiet nach Norden über die Florentiner Berge, nach Osten bis Arezzo, nach Süden weit über Siena hinaus und nach Westen bis nach Pisa an die tyrrhenische Küste ausgebreitet. In den hervorragenden Jahrgängen 2015 und 2016 sind ausgewogene, elegante Weine entstanden, die den besonderen Charakter der Rebsorte Sangiovese betonen.  

        In der Kategorie Top 10 Best of Chianti DOCG kürte die Vinum-Jury einen unserer absoluten Frescobaldi-Klassiker zum klaren Sieger: Platz 1 geht an die Chianti Riserva Vecchie Viti 2016 vom Weingut Castello di Nipozzano – ein reinsortiger Sangiovese mit 24-monatigem Ausbau im Eichenfass aus den Gebiet Chianti Rúfina, der "auch in diesem Jahrgang hervorragend" ist.

        Zur Begründung führen die Experten insbesondere die große toskanische Typizität der Nipozzano-Riserva an, denn sie überzeugt durch eine  "verführerische Sangiovese-Nase und subtile Balsamakzente." Außerdem gefällt den Verkostern dieser Parade-Sangiovese von alten Rebstöcken durch seinen "lebhaften Ansatz, der getragen wird von einer lebendigen Säure und feinkörnigem Tannin – das Finale ist elegant und kraftvoll zugleich." 

        2016 Nipozzano Vecchie Viti Riserva Chianti Rúfina DOCG Frescobaldi

         Top of Classics

        Zu den Top 10 in der Kategorie Klassiker und Trouvaillen zählt der grandiose Kultwein Luce, der von der im Jahr 1993 von Vittorio Frescobaldi und Robert Mondavi gegründeten Tenuta Luce stammt. Mittlerweile ist die Familie Frescobaldi alleiniger Besitzer des Weingutes und hat mit dem Neubau eines hochmodernen Kellereigebäudes die Produktionsbedingungen nochmals verbessert – wie der Geschmack des 2017er Luce eindrücklich unter Beweis stellt.

        Dieser toskanische Spitzenblend aus Sangiovese und Merlot überzeugt die Vinum-Experten im Jahrgang 2017 durch seine "kraftvolle Machart mit einem betörend vielschichtigen Bouquet, am Gaumen voller Saft und Kraft und doch auch Finesse, endet mit einem opulenten Beeren- und Schokofinale." 

        Zur Feier des 25. Jahrgangs Luce ist dieser Supertuscan aus dem Brunello-Gebiet nicht nur herausragend gut gelungen, sondern hat auch ein ganz besonders schmuckvolles Jubiläumsetikett bekommen – ein echt limitiertes Sammlerstück. Feiern Sie mit! Und fragen Sie unbedingt auch nach den seltenen Großflaschen aus diesem besonderen Jahrgang.

        2017 Luce Toscana IGT Tenuta Luce


        Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren: