Inzolia

      Inzolia ist eine italienische Rebsorte, die aus Sizilien stammt und hauptsächlich auch dort angebaut wird. In Sizilien ist Inzolia schon sehr lange bekannt – die erste schriftliche Erwähnung der weißen Traubensorte stammt aus dem Jahr 1696. Heute wird Inzolia unter dem Namen Ansonica auch in der Toskana und auf der Insel Elba angebaut. Kleinere Bestände gibt es zudem in Kampanien, im Latium sowie auf Sardinien – die Rebfläche von Inzolia beträgt insgesamt etwas mehr als 4.700 Hektar.

      Ursprünglich wurde Inzolia vor allem für Marsala verwendet, doch aufgrund der sinkenden Nachfrage nach diesem traditionellen, sizilianischen Likörwein haben sich viele Winzer anderweitig orientiert und verwenden Inzolia seit einigen Jahren auch für trockene Weißweine.

      Reinsortig vinifiziert bringt die Sorte typischerweise aromatische Weine mit  Noten von Aprikose, Pfirsich, Birne oder Ananas hervor, die oft auch durch eine feine Nussnote gekennzeichnet sind. Am Gaumen zeigen sich diese Weine frisch-fruchtig und harmonisch im Abgang. Da Inzolia tendenziell wenig Säure besitzt, wird sie häufig auch für Cuvées mit Catarratto, Grillo oder Vermentino verwendet. In der Regel werden Weine aus Inzolia jung getrunken und eignen sich sehr gut vielerlei Antipasti, leichten Pastagerichten oder frittierten Sardinen.

      Entdecken Sie jetzt unser Weißwein-Sortiment.