Hondarribi Zerratia / Petit Courbu

      Hondarribi Zerratia ist die baskische Bezeichnung für die alte, französische Weißweinrebsorte Petit Courbu, deren Ursprung im Südwesten Frankreichs liegt. Petit Courbu war um die Mitte des 20. Jahrhunderts herum fast vollständig aus den französischen Weingärten verschwunden, erfährt aber seit einigen Jahren eine Renaissance, denn es liegt gegenwärtig im Trend, wertvolle, traditionelle Sorten zu rekultivieren. Wieviel Anbaufläche aktuell tatsächlich mit Petit Courbu respektive Hondarribi Zerratia bepflanzt sind, ist unklar – die Angaben schwanken zwischen nur 1 oder aber immerhin 100 Hektar.

      Je nach Anbaugebiet können aus Petit Courbu trockene oder süße Weine gekeltert werden; häufig wird die Rebsorte dabei mit anderen Sorten kombiniert. Beliebte Cuvéepartner sind in Frankreich, wo die Sorte für verschiedene Weißweine der Gascogne – Jurancon, Irouleguy, Pacherenc-du-Vic-Bilh und Saint Mont – zugelassen ist, die Rebsorten Gros Manseng und Petit Manseng, Arrufiac oder neuerdings auch Sauvignon Blanc. In Spanien wird Hondarribi Zerratia in den drei Anbaugebieten für den beliebten baskischen Regionalwein Txakoli kultiviert und dabei oft mit der Sorte Hondarribi Zuri kombiniert.

      Die spät reifende Rebsorte ist anfällig für Botrytis und erbringt sehr geringe, aber qualitativ ausgesprochen hochwertige Erträge. Weine aus Petit Courbu sind fein und blumig, mit intensiven Aromen von reifen Zitronen und Honig. In der Regel werden die Weine jung getrunken und eignen sich herrlich als Aperitif oder zu Fisch und Meeresfrüchten.

      Entdecken Sie jetzt unser Hondarribi Zerratia-Sortiment.