Corvinone

      Corvinone oder Corvinone Veronese ist eine rote Rebsorte, die in der italienischen Region Venetien beheimatet ist und gegenwärtig auf etwas mehr als 1100 Hektar kultiviert wird. Corvinone wird häufig für Cuvées mit den regionalen Rebsorten Corvina, Rondinella oder Molinara verwendet und traditionell in den Weinen aus Bardolino und Valpolicella sowie  den Valpolicella Ripasso, den Amarone sowie den Recioto della Valpolicella eingesetzt. Corvinone ist eine spät reifende Rebsorte, deren dunkle Beeren eine dicke Schale mit hohem Tanningehalt besitzen und den aus ihr gekelterten Rotweinen einen herzhaften Geschmack von Kirschen und Bittermandeln verleihen.

      Gelegentlich wird Corvinone mit der Rebsorte Corvina verwechselt, was sowohl an der Ähnlichkeit der Namen wie auch an dem sich überschneidenden Anbaugebiet liegt – noch dazu wachsen beide Rebsorten in einigen Weingärten bis heute wild durcheinander. Und dennoch sind beide Varietäten nicht genetisch identisch, sondern vollkommen eigenständige Sorten. Viele Weine mit Corvina-Anteil werden jung getrunken und sind perfekte Begleiter zu Antipasti aller Art, zu Pizza oder Pastagerichten. Die besten Exemplare sind monumentale Meditationsweine, die aus angetrockneten Trauben bestehen, im Holzfass ausgebaut werden und gut reifen können. Während Amarone della Valpolicella hervorragend zu kräftigen Schmorgerichten und gebratenem Rotwild passt, eignet sich der süße Recioto della Valpolicella erstklassig zu würzigen Blauschimmelkäsen wie Roquefort, Stilton und Gorgonzola oder aber schokoladigen Desserts.

      Entdecken Sie jetzt unser Corvinone-Rotweinsortiment.