2016 Château Clément-Pichon Cru Bourgeois Haut-Médoc AOC

      € 24,80
      1.5 l Flasche | Preis pro Flasche
      (€ 34,67 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›

      Produktbeschreibung

      Degustationsnotiz

      Dunkles Purpur mit violetten Reflexen. Konzentriertes Cassisbouquet, dahinter viel rote Pflaumen und Kirschen sowie dunkles Malz. Im fülligen Gaumen sehr dicht mit anschmiegsamen Tanninen, Karamell und Lakritze sowie Holundergelee im langen Finale. Gehört auch dieses Jahr zu den besten Médoc-Werten!

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 0789716075B6000
      Alkoholgehalt 13.0% vol.
      Rebsorte(n) Merlot, Cabernet Franc
      Trinkreife 2023–2036
      Passt zu Toller Begleiter zu Schmorbraten, Entrecôte, Rumpsteak, schwarzen Trüffeln und Côte de bœuf. Ebenso passend zu Lammgigot, Confit de canard und Hartkäse.
      Herkunftsland Frankreich
      Region Bordeaux
      Subregion Haut-Médoc
      Produzent Château Clément-Pichon
      Servier-Empfehlung Chambriert bei 16-18 Grad servieren. Tipp: Eine Stunde vorher öffnen, degustieren und dann entscheiden ob der Wein dekantiert werden soll oder nicht.
      Allergene Enthält Sulfite
      Kategorie Lagerfähige Rotweine

      Château Clément-Pichon

      Alle Produkte von Château Clément-Pichon ›
      Château Clément-Pichon
      Nur wenige Kilometer außerhalb von Bordeaux befindet sich ein ganz besonderes Weingut, das den Namen Château Clément-Pichon trägt. Das Unternehmen befindet sich in der Region Médoc, die zu den schönsten Landschaften Frankreichs gehört. Bordeaux ist eine der bedeutendsten Weinbauregionen der Welt. Es gibt nur wenige Weine, die mit den edlen Tropfen dieses prestigeträchtigen Anbaugebietes konkurrieren können. Bordeaux ist eine Rotweinregion, in der die Rebsorten Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc tonangebend sind. Der 25 Hektar große Weinberg des Weingutes, der ebenfalls mit Merlot (62%), Cabernet Sauvignon (33%) und Cabernet Franc (5%) bestockt ist, erstreckt sich im Süden des Anbaugebietes Médoc. Durchschnittlich sind die Reben, die auf einem kieshaltigen Untergrund gedeihen, 30 Jahre alt. Neben dem Weinberg erhebt sich die repräsentative Schlossanlage, die von einem herrlichen Park, plätschernden Springbrunnen und einem malerischen Teich umgeben ist.
      Die Entstehung des Weingutes reicht bis in das Mittelalter zurück. Früher war das Château Clément-Pichon jedoch unter einem anderen Namen bekannt, bevor der Winzer Clément Fayat das Weingut kaufte und nach seiner Frau benannte. Seitdem der leidenschaftliche Unternehmer Clément Fayat das Anwesen erwarb, haben die Rebflächen, das Schloss und der hauseigene Weinkeller, in dem traditionelle Holzfässer und temperaturgesteuerte Edelstahltanks lagern, sich stetig verändert. Von Beginn an betreibt der Eigentümer eine nachhaltige Landwirtschaft, um die Reben und Böden zu schonen. Bevor die Weine im Handel erscheinen, werden sie 12 Monate lang in Eichenholzfässern, die zu 100 Prozent aus französischer Eiche bestehen, ausgebaut. Jeder Jahrgang des Weingutes ist einzigartig im Geschmack. Michel Rolland, einer der besten Önologen der Welt, ist der persönliche Berater des Weingutes. Ein besonderes Geschmackserlebnis verspricht der „Clément Pichon Cru Bourgeois“, der aus Merlot (85%) und Cabernet Sauvignon (15%) besteht. Dieser Rotwein duftet nach Brombeeren, Cassis und Maulbeeren. Später erreichen Schwarzkirschen, die von Pfeffer und Lorbeer begleitet werden, die Nase. Im Mund erscheint der Rotwein ausgesprochen reichhaltig und dicht. Schwarze Beeren, die sich mit samtigen Tanninen paaren, dominieren den Geschmack. Dieser Rotwein, der sich im Glas granatrot zeigt, kann mit den besten Grand Crus der Weinbauregion mithalten. Das britische Weinmagazin Decanter bewertete den Wein mit 83 Punkten.
      Château Clément-Pichon
      36, avenue du Ch. Pichon
      33290 Parempuyre
      Frankreich
      Tel. +33 556 35 23 79

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität
      Dieses Produkt ist momentan nicht in einer Filiale erhältlich.

      Merlot

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Merlot - samtig und geschmeidig

      Die Merlot ist eine Kreuzung aus der schon ausgestorbenen Rebsorte Magdeleine Noire und dem Cabernet Franc. Die ursprüngliche Herkunft des Merlot ist - wie bei vielen anderen Rebsorten auch - unklar. Sie lässt sich allerdings in die Bordeaux Region zurückverfolgen, wo die Merlot Rotweine im 14. Jahrhundert erstmalig erwähnt wurden. Auch der Name der Rebsorte spricht für französische Wurzeln. Merlot ist von dem Wort „merle“ abgeleitet, das zu Deutsch Amsel bedeutet. Den Namen hat die Merlot den Vögeln entweder, aufgrund ihrer Vorliebe für die frühreifen Früchte, oder aber wegen ihrer, der Rebsorte sehr ähnlichen schwarzblauen Färbung, zu verdanken.

      ...
      mehr lesen

      Cabernet Franc

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Cabernet franc - Urvater des Cabernet

      Die Rebsorte Cabernet Franc ist als Urvater der Cabernets bekannt -  vor allem der Cabernet Sauvignon, die eine Kreuzung der Cabernet Franc und der Sauvignon Blanc ist. Aber auch die Rebsorte Merlot stammt zu einem Teil von der Cabernet Franc ab. Der andere Teil führt zu der Magdeleine Noire des Charentes, eine Rebsorte die heute vermutlich ausgestorben ist.

      ...
      mehr lesen