Bodegas y Viñedos El Seque

      Bodegas y Viñedos El Seque

      Bodegas y Viñedos El Seque
      Álava, Navarra und Alicante sind die Namen der Weinbauregionen, in denen der berühmte Önologe Juan Carlos López de Lacalle über unterschiedlich große Weinberge verfügt, die mit den Rebsorten Tempranillo, Garnacha und Monastrell bestockt sind. Die Bodegas y Viñedos El Sequé, deren Rebflächen ausschließlich mit uralten Monastrell-Reben bepflanzt sind, gelten diesbezüglich als jüngstes Projekt des spanischen Winzers. Alicante ist eine der ältesten Anbauregionen Spaniens, die seit 1957 den Status „DO“ trägt. Zwar wurde der erste Wein in Alicante schon in der Antike gekeltert, jedoch ist die Nachfrage im 16. und 17. Jahrhundert schlagartig gestiegen, als Engländer, Schweden und Holländer die Weine importierten. Nachdem Juan Carlos López de Lacalle, ein berühmter Önologe aus Spanien, zwei Weingüter in den Regionen Álava und Navarra eröffnet hatte, widmete er sich in Alicante dem Weinbau, indem er dort ein 42 Hektar großes Grundstück erwarb, das er für den Anbau von uralten Reben nutzen wollte. Der leidenschaftliche Önologe und Winzer entschied sich für die Rotweinsorte Monastrell, die in der Region Alicante einen Großteil der Rebflächen bedeckt.
      mehr
      Monastrell ist eine Rebsorte, die der Herstellung außerordentlich jugendlicher Rotweine dient. Auf dem 42 Hektar großen Weingut, das sich in Pinoso, in der Nähe des Mittelmeeres, befindet, profitieren die Reben nicht nur von einem mediterranen Klima, sondern auch von kalkreichen Sand- und Lehmböden, die sich für die Kultivierung roter Rebsorten eignen. Aufgrund der Sierra de Carche, die sich westlich der Weinberge erstreckt, sind die Reben vor den kontinentalen Einflüssen Zentralspaniens geschützt. Alte Traditionen werden auf dem Weingut Bodegas y Viñedos El Sequé großgeschrieben. Deshalb haben ökologische Anbaumethoden, die die historische Landschaft der Weinbauregion Alicante schonen, absoluten Vorrang. Im Weinkeller, in dem die Trauben sorgfältig vergoren und in Holzfässern aus Eiche gelagert werden, verzichtet man ebenfalls auf den Einsatz von Zusatzstoffen, künstlichen Hefen und Schwefelverbindungen. Der mediterrane Einfluss der Weinbauregion macht sich geschmacklich hundertprozentig bemerkbar, weil die seidigen Aromen dunkler Früchte sich mit Gewürzen und Balsamico paaren. „El Sequé“, ein ausdrucksstarker Rotwein, der zu 100 Prozent aus der Rebsorte Monastrell besteht, gehört diesbezüglich zu den beliebtesten Produkten des Weingutes. Ebenso unverwechselbar ist der „El Sequé Dulce“, dessen ausdrucksstarker Fruchtgeschmack sich mit gesättigten Tanninen und einer feinen Balsamico-Note verbindet.
      Bodegas y Viñedos El Seque
      Tel. +34 945 600 119
      3 Ergebnisse

                    3 Artikel