Moueix

      Moueix

      Moueix

      Sie gehören nicht nur zu den bedeutendsten Winzern in Bordeaux, sie haben sich über die Jahre zudem ein wahres Handels-Imperium aufgebaut – die Familie Moueix. Moueix verfügt über eine vielfältige Palette an exklusiven Château-Abfüllungen. Ihren Schwerpunkt legt die Familie Moueix auf Weine aus den Regionen Saint-Émilion und Pomerol. Der Sitz des Unternehmens Moueix ist in Libourne mitten in der Weinbauregion Bordeaux.

      Das Anbaugebiet Bordeaux liegt im Südwesten Frankreichs und ist nicht nur das größte zusammenhängende Weinbaugebiet der Welt, sondern wohl auch die renommierteste Herkunft für exklusive und lagerfähige Rotweine. Die Böden aus Sand, Lehm und Kies ermöglichen eine tiefe Verwurzelung der Reben und gleichzeitig einen optimalen Wasserabzug. Der nahe Atlantik sorgt mit einem milden und ausgeglichenen Klima ohne extreme Temperaturschwankungen für ideale Weinbau-Bedingungen.

      Den Grundstein für den heutigen Familienbetrieb Moueix legte Jean-Pierre Moueix im Jahr 1937 als klassischer Weinhändler. Jean-Pierre erarbeite sich in kurzer Zeit eine wichtige Stellung durch den Vertrieb der Bordeaux-Weine. Die tatkräftigen und innovativen Mitglieder der Familie Moueix bauen diese Stellung mittlerweile in der dritten Generation weiter aus. Und so ist die Familie Moueix heute ein wichtiger Bestandteil der Bordeaux-Geschichte.

      mehr

      Die Vielfältigkeit der Familie Moueix – von Klassik bis zur Neuen Welt

      In den Jahren nach 1950 kaufte das Unternehmen mehrere Weingüter innerhalb der Weinregion Bordeaux. Die Übernahme von Chateau Petrus war dabei sicher der Höhepunkt in Jean-Pierres Karriere. Sein Sohn Christian Moueix trat 1970 in den Familienbetrieb ein und übernahm im Jahr 1991 die Leitung des Unternehmens.

      Unter seiner Führung wurden nicht nur der Handel und die Produktion im Bordeaux intensiviert. Mit der Gründung des Weingutes Dominus erweiterte er die Aktivität der Moueix´s auf das Napa Valley in Kalifornien. Bereits während seines Studiums an der University of California in Davis hatte Christian sich in die Region verliebt und startete nun, mit der Unterstützung der Familie Mondavi, sein eigenes Engagement in der Neuen Welt. Auf einem fünfzig Hektar großen Weinberg entstehen unter Christian Moueix Regie mit den Weinen Othello, Napanook und Dominus seit Jahren absolute Spitzengewächse, die der Qualität der französischen Weine in nichts nachstehen. Auch die dritte Generation der Moueix ist mittlerweile tatkräftig am Werk: Christians Sohn Edouard arbeitet seit 2003 im Unternehmen mit und leitet unter anderem den Vertrieb auf dem amerikanischen Markt.

      Nicht nur die Wurzeln liegen im Bordeaux

      Neben den eigenen Bordeaux-Châteaus, von denen die Châteaus Trotanoy, Lafleur-Pétrus und Hosanna zu den namhaftesten Weingütern am rechten Ufer der Gironde gehören, sorgt die Firma Moueix als exklusiver Handelspartner heute für die weltweite Verbreitung von mehr als 20 renommierten Weingütern. Unter anderem übernimmt die Familie Moueix den Vertrieb für die Pomerol-Größen Château Lafleur und Château Certan de May.

      Das Erfolgsrezept für die großartigen Weine der Familie Moueix beginnt mit der Auswahl der Trauben; durch ‘grüne Lese’ wird der Ertrag reduziert und eine aromatische Konzentration der Trauben erreicht. Eine strenge manuelle Selektion sorgt nach der Ernte dafür, dass nur die besten Trauben in die Moueix-Weine gelangen. Um ein natürliches Gleichgewicht im Weinberg zu erhalten und den Böden maximale Ausdruckskraft zu verleihen, werden über die Jahreszeiten verschiedene Bodenbearbeitungsverfahren eingesetzt. Das Streben nach optimaler Qualität ist bei Moueix der Leitfaden für alle Entscheidungen, denn es sollen Weine entstehen, die das Terroir wiederspiegeln, die ausgewogen und komplex, vor allem aber angenehm zu trinken sind.

      Dass dieses Unterfangen gelingt, beweisen die Ratings der bedeutendsten Weinkritiker unserer Zeit: Der kalifornische Spitzenwein Dominus erhielt die begehrten 100 Punkte von Wine Advocate in jüngerer Vergangenheit gleich zweimal - sowohl der Jahrgang 2010, als auch der Jahrgang 2013 heimste jeweils die Höchstnote ein und James Suckling erhob den 2015er Château Bélair-Monange aus Saint-Émilion mit einer Bewertung von 100 Punkten ebenfalls in den Stand der absoluten Hochkaräter.

      Jean-Pierre Moueix
      Tel. +33 557 51 78 96
      17 Ergebnisse

                      17 Artikel