Château Miraval

      Château Miraval

      Château Miraval
      Spektakulär, schön, außergewöhnlich – die Größe und das prunkvolle Interieur des Châteaus Miraval begeistern gleichermaßen. Miraval ist der Name eines der berühmtesten Schlösser Frankreichs, das dem Schauspielerpaar Angelina Jolie und Brad Pitt gehört. Umgeben ist das herrschaftliche Anwesen von stattlichen Weinbergen, die von dem Weinmacher Perrin betreut werden. Das Château Miraval ist eines der bekanntesten Weingüter weltweit. Der mittelalterliche Prachtbau gehört Angelina Jolie und Brad Pitt, die den Bekanntheitsgrad des Weingutes um ein Vielfaches gesteigert haben, als sie in der Kapelle des Schlosses den Bund fürs Leben schlossen. Das riesige Anwesen, das im 19. Jahrhundert erbaut wurde, ist mit zwei Pools, einer Kapelle, einem Teich und 35 großzügigen Zimmern ausgestattet, die reichlich Platz bieten. Mit dem Kauf des Châteaus Miraval sind Angelina Jolie und Brad Pitt sprichwörtlich Winzer geworden, weil das Schloss nicht nur von uralten Eichen, Olivenhainen und immergrünen Kiefern und Pinien, sondern auch von malerischen Weinbergen gesäumt wird. Geführt wird das Weingut von der Familie Perrin, deren Château de Beaucastel, das sich im südlichen Rhonetal befindet, als „Ausnahmeerscheinung“ gilt. Laut Wine Spectator gehört der Rosé des Weingutes zu den besten Weinen der Welt.
      mehr
      Das Schloss und die dazugehörigen Weinberge liegen in der verträumten Gemeinde Correns, die sich nahe der Stadt Brignoles, in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur, befindet. Der Jazzpianist Jacques Loussier, der vorherige Besitzer des Weingutes, ließ in den Räumlichkeiten des Schlosses ein Tonstudio installieren, das in der Vergangenheit sowohl von Sting und Pink Floyd als auch von den Cranberries genutzt wurde. 1993 kaufte Tom Bove das Anwesen. Der erfahrene Winzer sorgte für eine umfassende Renovierung des Weinkellers und eine Neugestaltung der Weinberge. Heute leitet die Familie Perrin, die auch als Inhaber des Châteaus de Beaucastel bekannt ist, das Anwesen, dessen Rebflächen mit Weiß- und Rotweinen bestockt sind. Als besonders delikat gelten die älteren Jahrgänge des Weingutes, jedoch kann auch der Jahrgang 2013 überzeugen, dessen Weine mit einer angenehmen Frische und einzigartigen Mineralität gesegnet sind. Durch die Kombination der vier Rebsorten Cinsault, Vermentino, Syrah und Grenache entwickeln die Roséweine einen lebendigen und außerordentlich fruchtigen Geschmack, der an Erdbeeren, Himbeeren und Zitronen erinnert. Untermalt wird der cremige Abgang, der von einer leichten Säure begleitet wird, von zarten Blumennoten.
      Château de Miraval
      2 Ergebnisse

                      2 Artikel