Château Lafon La Tuilerie

      Château Lafon La Tuilerie

      Château Lafon La Tuilerie
      Der Winzer Pierre Lafon ist kein «Einheimischer». Denn er wohnt in St. André du Bois und stellt dort - im Familienweingut - den Lagrave Paran her. Aber als Lohnwinzer war er oft in St. Emilon unterwegs. Und eine Parzelle gefiel ihm dort immer besonders gut: Les Tuilieriès. Als diese zum Kauf angeboten wurde, packte er im Jahr 2000 zu und bewirtschaftet seitdem den nur 2,36 Hektar kleinen Cru. Doch das anscheinend perfekte Terrain hat ein Handicap. Die Schnecken lieben den kalkigen Boden ganz besonders und so «wohnen» pro Rebstock zwischen 10 bis 350 dieser gefrässigen Tiere. Für den Weinanbau sind diese zwar nicht schädlich, aber die fressen dem Pierre Lafon jeweils rund 5 % der möglichen Ernte weg. Wir verkosteten mit Géraldine und Pierre Lafon den sagenhaften St. Emilion von dem er selber glaubt, die Qualität nochmals verbessern zu können, wenn er rund einen Viertel der Ernte jeweils deklassieren kann. Doch dafür fehlen im (noch) die Kunden und das nötige Geld. Doch wenn nur ein paar wenige Bordeauxfreaks merken, dass sie hier für einen Wein um 30 Franken / 20 Euro einen ganz grossen Wein erhalten, dann wir der Lafon la Tuilièrie bald zu einem Star in der Szene. Suchen lohnt sich auf jeden Fall.
      mehr
      Château Lafon La Tuilerie
      Tel. +33/556 76 40 45
      3 Ergebnisse

                      3 Artikel