BBQ-Sauce für das perfekte Grillfest

       

       

      Zutatenliste

       

       

      • 3 Zwiebeln
      • 250g Zucker
      • 2 Chilischoten
      • 2 Knoblauchzehen
      • 3 Sternanis
      • 10 Wacholderbeeren
      • 150g Tomatenmark
      • 100 ml Rotwein
      • 100 ml Orangensaft
      • 50 ml Balsamico-Essig
      • 1000 ml Dosentomaten
      • 3 EL Honig
      • 50 ml Whisky
      • Salz und Pfeffer

       

       

      Detaillierte Zubereitung

       

       

       

      Grilltipps:

      Wie auch beim Kochen in der Küche gilt beim Grillen, egal ob zu Hause oder im Park, gute Vorbereitung ist alles.

      Neben guter Grillkohle und einem stabilen Rost, ist natürlich die Qualität des Fleisches oder Fisches sehr wichtig. Am besten man kauft beides beim Fleischer bzw. Fischhändlers seines Vertrauens.

       

      Kleiner Tipp: manchmal ist weniger und dafür gute Qualität und Geschmack besser, als möglichst viel zu haben!

       

      Nun zum Grill! Dieser sollte heiß genug sein, d.h. die Kohle sollte keine Flammen mehr erzeugen, am besten sie besteht nur noch aus Glut.

      Das Fleisch sollte ca. 1-2 Stunden vorher aus der Kühlung genommen werden, damit sich das Aroma entfalten kann. Dies sollte kurz angegrillt und dann vom Grill genommen werden, sodass es etwas ruhen kann. Dies verhindert, dass zu viel Fleischsaft beim Anschneiden austritt.

      Anschließend kann mit einem kurzen Nachgrillen die Garstufe angepasst werden.

       

      Falls sie Fleisch mit Marinaden lieben, sollte dieses immer in einem Behälter gegrillt werden, damit kein Fett auf die Glut kommt und somit giftige Dämpfe oder gar Stichflammen entstehen.

      Für Schweineliebhaber empfehlen sich eher durchwachsenere Stücke wie Nacken oder Bauch, da durch zu wenig Fett das Fleisch sehr trocken werden kann.

       

      Für die Fischfreunde eignen sich am besten Schwert- und Thunfisch, aber auch Lachs ist sehr gut zum Grillen. Dabei sollte der Grill nicht zu heiß sein, da sonst die Haut verbrennt.

      Ein kleiner Tipp: wenn der Fisch vorher mit Öl oder Zitronensaft eingerieben wird, bleibt er besonders saftig. Für Fische

      im Ganzen gebraten sollte ein Grillkorb benutzt werden. Der Vorteil: man kann verschiedene Kräuter hinzufügen und der Fisch klebt weder am Rost noch zerfällt er beim Wenden.

       

      Als Gemüsebeilagen eignen sich vor allem grüner Spargel, Aubergine, Paprika, Zucchini und Fenchel, welche auch vorher mit Öl mariniert werden sollten. Auch hier darf der Grill nicht zu heiß sein. Am besten man packt das Gemüse an den Rand des Grills.

       

      Als Sauce empfiehlt sich eine BBQ Sauce, dafür braucht man die oben aufgeführten Zutaten.

       

      Zubereitung:

      Den Zucker goldbraun karamellisieren.

      Zwiebeln, Knoblauch und Chili grob schneiden. Diese mit dem Sternanis und den Wacholderbeeren zu dem Zucker geben und alles einige Minuten schmoren lassen.

      Tomatenmark hinzugeben und kurz rösten lassen. Das Ganze mit Rotwein, Orangensaft und dem Essig ablöschen und anschließend auf die Hälfte reduzieren.

      Dann mit den Dosentomaten auffüllen und langsam, ca. 2 Stunden, köcheln lassen. Durch ein feines Sieb passieren und mit Salz, Pfeffer, Honig und wer mag Whiskey abschmecken.

      Die Sauce kann in kleine Gläser abgefüllt werden und hält mehrere Wochen im Kühlschrank.

       

      Dazu passt ein 

       

       

      Juli 2009 wurde in Hamburg/ Bahrenfeld das „Rach & Ritchy“ eröffnet. Ideengeber für das Konzept ist Christian Rach, der vor 20 Jahren an diesem Ort mit seinem „Restaurant Tafelhaus“ begann.Nun werden hier Steaks vom Geschäftsführer und Küchenchef Richard Mayer (Foto) auf dem Southbend Infrarot-Grill, einem amerikanischen Steakofen der Temperaturen von 800°C erzeugt, gegrillt.

       

      Das Fleisch bezieht das Rach & Ritchy sowohl regional aus Schleswig-Holstein und Umgebung, sowie auch international aus u.a. den USA und Australien. So kommt jeder auf seinen Geschmack. Natürlich finden aber auch Fischliebhaber sowie Vegetarier passende Gerichte. Im Sommer lädt das Restaurant neben den 60 Plätzen im Innenbereich auch noch eine von Grün umgebene Terrasse mit ca. 40 Plätzen zum Verweilen ein. 

       

       

      Rach & Ritchy

      Das Grillhaus

      Holstenkamp 71

      22525 Hamburg

       

      Tel:  040 - 89 72 61 7 - 0       

      info@rach-ritchy.de

      www.rach-ritchy.de