2020 Riesling Kabinett feinherb Vom Roten Schiefer Ürziger Würzgarten Weingut Karl Erbes

      • Wählen Sie eine Option…
      • Wählen Sie eine Option…
      € 9,50
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (€ 12,67 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›
      Zur Merkliste hinzufügen

      Flüssiges Weltkulturerbe

      Das nur 5 Hektar kleine Weingut produziert grandiose Rieslinge von bis zu 80 Jahre alten, wurzelechten Rebstöcken, die ausschließlich in den Spitzenterroirs Erdener Treppchen und Ürziger Würzgarten wachsen. In diesen extremen Steillagen mit mineralreichen Schieferböden reifen im einzigartigen Klima des Moseltals atemberaubend fruchtige Rieslinge mit faszinierender Mineralität – wie dieser feinherbe Kabinettwein von Stefan Erbes eindrucksvoll beweist.

      Produktbeschreibung

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 0823820075C6100
      Alkoholgehalt 10.5% vol.
      Rebsorte(n) 100% Riesling
      Passt zu Wir empfehlen diesen Wein zu traditionellem Spiessbraten, Gemüseterrinen, Spargelgerichten, Pilzen in Sahnesauce oder Wiener Schnitzel. Ebenso hervorragend als Apéro oder zu Salaten und Käse.
      Herkunftsland Deutschland
      Region Mosel
      Produzent Karl Erbes
      Servier-Empfehlung Gekühlt bei 8-10 Grad servieren
      Ausbau 3 Monate in Stahltank
      Weinbau Traditionell
      Vegan Ja
      Allergene Enthält Sulfite
      Kategorie Frische, fruchtige Weissweine

      Karl Erbes

      Alle Produkte von Karl Erbes ›
      Karl Erbes

      Das Weingut wurde 1967 von Karl Erbes gegründet, heute wird es von dessen Sohn Stefan geführt, der bereits im Jahr 1984 in den Familienbetrieb eingestiegen war und ihn 2002 vollständig übernommen hat. Die Gemeinde Ürzig ist eines der schönsten Winzerdörfer an der Mosel, dessen Steilhänge sich in unmittelbarer Nähe des Ortes erheben. Von hoch oben eröffnet sich eine herrliche Sicht auf das Moseltal, das von den Anhöhen des Hunsrücks und der Eifel flankiert wird. Inzwischen bewirtschaftet die Familie Erbes insgesamt 5 Hektar Fläche in besten Steillagen, die ausschließlich mit wurzelechten Riesling-Reben bestockt sind. Die ältesten Rebstöcke in den legendären Einzellagen Ürziger Würzgarten, Erdener Treppchen oder Erdener Prälat sind rund 80 Jahre alt und liefern nur geringe Erträge, dafür aber sehr hohe Qualität und herrlich dichte Aromen. Aufgrund der tiefen Verwurzelung gelingt es diesen alten Reben auch in ausgesprochen trockenen Jahren, Wasser und Nährstoffe aus den unteren Schichten des Bodens hervorzuholen.

      Markantes Steillagen-Terroir
      Die atemberaubenden Steillagen der Mittelmosel, die eingebettet in die malerische Landschaft des wunderschönen Flusstals liegen und die Region weltweit berühmt gemacht haben, können ausschließlich von Hand bewirtschaftet werden und bringen vibrierend-mineralische Rieslinge mit ausgeprägt individueller Persönlichkeit  hervor. Nur wenn man diese Weinberge selbst einmal gesehen hat, kann man sich eine Vorstellung davon machen, wie steil diese traditionsreichen Lagen inmitten von schroffen Felsformationen wirklich sind und welchen Aufwand deren Bearbeitung erfordert.

      Neben dem besonderen Klima, das in den Uferlagen der Mosel herrscht, tragen vor allem die geologischen Gegebenheiten zum markanten Charakter der Weißweine von Stefan Erbes bei. Denn in der Umgebung von Ürzig existieren einzigartige Gesteinsvorkommen, von denen die Weine geschmacklich nachhaltig geprägt sind: Das sogenannte Rotliegende in seinen verschiedenartigen Ausformungen trifft bei Ürzig auf den dunklen Hunsrückschiefer aus dem Devon – ein grandioses Terroir, das jeder Lage eine eigenständige mineralische Signatur verleiht. Zudem können die kargen Schieferböden die Wärme der intensiven Sonneneinstrahlung sehr gut speichern und bei Nacht wieder an die Reben abgeben, wodurch sie zum optimalen Reifeverlauf beitragen.

      Mineralische Mosel-Rieslinge mit großem Potential
      Von leichten Kabinettweinen bis hin zu monumentalen Eisweinen mit ungeheurem Reifevermögen beherrscht Stefan Erbes die gesamte Klaviatur typischer Mosel-Rieslinge brillant. Selektive Traubenernte und schonende Reifung sind ihm dabei besonders wichtig. Der Ausbau der Weine findet überwiegend ganz traditionell in großen alten Holzfässern statt.  Während sich diese Weine in jungen Jahren manchmal noch als stark von den mineralischen Komponenten dominiert präsentieren, entwickeln sie mit etwas Zeit ihr volles Potential mit einer überwältigenden Fülle von komplexen Riesling-Aromen, fruchtiger Intensität und großer Finesse. Die zahlreichen Auszeichnungen aktueller und vergangener Jahrgänge durch nationale und internationale Weinkritiker wie Robert Parker’s Wine Advocate, Vinum, Gault&Millau oder Gerhard Eichelmann sind dafür ein eindrucksvoller Beleg.

      Karl Erbes
      Würzgartenstr. 25
      54539 Ürzig
      Deutschland
      Tel. +49 65 32 21 23

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität

      75 cl Flasche (6er-Karton)

      Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Menge reservieren zu lassen.
      Mövenpick Wein Berlin
      030-89726603
      Mövenpick Wein Dortmund
      0231-6185720
      Mövenpick Wein Hamburg
      040-891204
      Mövenpick Wein Hamburg-Sasel
      040-60097122

      Riesling

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Riesling – der deutsche Klassiker

      Riesling zählt zu den exquisitesten, weißen Rebsorten weltweit. Rund um den Globus werden speziell deutsche Rieslinge für ihren einzigartigen Charakter sehr geschätzt – Weine aus den Anbaugebieten Mosel, Rheingau, Pfalz, Nahe und Rheinhessen sind großartige Repräsentanten deutscher Weinkultur und genießen einen geradezu legendären Ruf.  Neben den deutschen Rieslingen werden insbesondere auch die Gewächse aus dem Elsass und der Wachau ihre exzellente Qualität gerühmt.

      Mit großer Wahrscheinlichkeit hat die kulturprägende Aroma-Sorte Riesling in Deutschland ihren Ursprung; erste Belege verweisen bereits im 15. Jahrhundert auf die Existenz der Sorte. Insgesamt wird die Rebsorte in Deutschland heute auf etwa 24.000 Hektar angebaut, was rund 25 Prozent der gesamten, deutschen Rebfläche ausmacht und circa 45 Prozent der weltweiten Riesling-Anbaufläche von knapp 60.000 Hektar darstellt. Außer Spitzenreiter Deutschland besitzen auch Rumänien, die USA sowie Frankreich beträchtliche Riesling-Anbauflächen; in der Schweiz wächst Riesling auf etwas mehr als 20 Hektar.

      Riesling ist eine absolute Terroir-Rebsorte, die ausgeprägt die äußeren Bedingungen widerspiegelt, in denen die Rebstöcke gewachsen sind. Je nach Zusammensetzung der Weinbergsböden und den klimatischen Einflüssen bringt Riesling sehr unterschiedliche Weine hervor. Die besten Ergebnisse zeigt Riesling in Anbaugebieten mit kühlem Klima, stellt dann aber sehr hohe Ansprüche an die Lage, da die Rebsorte erst sehr spät ausreift. Kühle Klimata sind deshalb so geeignet, weil sie eine lange Vegetationsperiode zwischen dem Austrieb der Reben im Frühjahr und der oft erst spät im Herbst stattfindenden Ernte ermöglichen, was eine hervorragende Entwicklung der Aromen und der Säure bewirkt. In Deutschland werden die besten Rieslinge vor allem in den exponierten Spitzenterroirs der steinigen Steillagen entlang der Flusstäler erzeugt, wie sie beispielsweise am Rhein, der Mosel, der Saar oder der Nahe gegeben sind.

      Das ausgeprägt sortentypische Aroma von Riesling ist meist von fruchtigen Noten bestimmt, die an Pfirsich oder Aprikosen oder auch an tropische Früchte erinnern; häufig spiegelt sich auch die Mineralität der Böden im Bouquet des Weines deutlich wider. Am Gaumen besitzen die Weine stets eine pikante Säure als Gegengewicht zur intensiven Frucht der Rebsorte, sind knackig, temperamentvoll, frisch, stahlig und elegant im Geschmack. Gute Rieslinge verfügen über ein beachtliches Alterungspotential und entwickeln über die Jahre eine vielschichtige Komplexität mit Aromen von Mandeln, Honig sowie einen markanten Petrolton, während die Säure mit zunehmender Reife an Harmonie gewinnt.

      Ähnlich wie Chenin Blanc ist Riesling eine Rebsorte, die es erlaubt eine große Vielfalt von ganz verschiedenartigen Weinen zu produzieren – von schlank und trocken bis hin zu ausladend und reichhaltig süß. Neben erstklassigen, trockenen Rieslingen, deren Bandbreite vom bodenständigen Alltagswein in der Literflasche bis zum limitierten Spitzengewächs reicht, können aus Rieslingtrauben auch erstklassige Schaumweine aus klassischer Flaschengärung, halbtrockene Kabinettweine sowie zahlreiche edelsüße Prädikatsweine wie Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eisweine mit jahrzehntelangem Reifepotential erzeugt werden. Dementsprechend vielfältig kann Riesling auch als Essensbegleiter sein; egal ob zu herzhaften Vesperplatten, Spargel, gebratenem Geflügel, würzigen Thai-Gerichten oder hochkarätigen Desserts –  Riesling ist zum Essen eine exzellente Wahl.

      ...
      mehr lesen