2020 Primitivo di Manduria DOP Masseria Pietrosa Cantine San Marzano

  • Wählen Sie eine Option…
  • Wählen Sie eine Option…
€ 12,80
75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(€ 17,07 / l )
Preis inkl. Mwst.,
zzgl. Versand ›
Zur Merkliste hinzufügen

Barriqueverfeinerter Primitivo vom Erfolgsweingut

Der Primitivo aus der süditalienischen Region Manduria punktet mit einer überschwänglichen Fruchtfülle, dank eines sechs Monate dauernden Ausbaus in Barriques zeigt er aber auch eine äusserst komplexe Struktur. Diese Kombination mag einfach jeder, vom Einsteiger bis zum Weinkenner. Das Weingut San Marzano liegt im Herzen der DOC Primitivo di Manduria auf einem schmalen Landstreifen zwischen dem Ionischen Meer und der Adria.

Produktbeschreibung

Degustationsnotiz

Purpurrot, leicht violette Akzente. Dunkelbeerige Noten nach Blaubeeren und Kirschen, auch Schwarztee und eine Spur Nougat, schliesslich auch Edelholznoten. Weicher Auftakt, abgelöst von einer frischfruchtigen Aromatik, dessen Aromen der Nase sich bestätigen, auch eine Spur Bittermandel und Caramel, schliesslich etwas Tabak; sehr explosiv und konzentriert, feintexturiert; druckvolles Finale.

Zusatzinformationen

Artikelnummer 0110420075C6100
Alkoholgehalt 14.0% vol.
Rebsorte(n) 100% Primitivo
Trinkreife Jetzt bis 2027
Passt zu Besonders passend zu Gerichten mit dunklem Fleisch wie Schweinsfilet, Tatar, Rindsragout oder Lammracks. Spannend auch zu Grillspiessen, Branzino vom Grill, Coniglio, Fegato und Eintöpfen.
Herkunftsland Italien
Region Apulien
Produzent San Marzano
Servier-Empfehlung Chambriert bei 15-17 Grad servieren. Junge Weine können mit dem Dekantieren noch zulegen.
Ausbau 6 Monate im Barrique
Weinbau Traditionell
Vegan Ja
Allergene Enthält Sulfite
Kategorie Kräftige Rotweine

San Marzano

Alle Produkte von San Marzano ›
San Marzano

Die Cantine San Marzano ist eines der beliebtesten, bekanntesten und modernsten Weingüter der Region Apulien in Italien. Um die großartigen Weine dieser Region herzustellen arbeitet man bei San Marzano mit enormer Sorgfalt, Hingabe und einer gelungenen Mischung aus überlieferten Weinbau-Traditionen, modernen Erkenntnissen und exzellenter Kellertechnik.

Zusammenschluss von gewillten Winzern

San Marzano ist eine kleine Ortschaft mitten im Anbaugebiet des Primitivo di Manduria, einem ausgesprochen sonnigen Landstrich im Süden Apuliens, der zwischen den beiden Meeren des Salento, – der Adria und dem Ionischen Meer – liegt. Obwohl die Geschichte des Weinbaus in dieser Gegend mehr als 3000 Jahre zurückreicht, ist Apulien zur Mitte des letzten Jahrhunderts eine eher unbedeutende Region in der Weinwelt. Die großen Weine Italiens stammen allesamt aus anderen Anbaugebieten wie dem Piemont, Venetien oder der Toskana. Zu diesem Zeitpunkt sind die Weine, die in Apulien produziert werden, eher einfach und können im internationalen Wettbewerb nicht mithalten. Im Jahr 1962 gibt es noch kein geschütztes Ursprungsgebiet für Primitivo und der Rotwein aus Manduria ist weit davon entfernt, der Kultwein zu sein, zu dem er heute für Weinliebhaber in aller Welt geworden ist. Und dennoch entschlossen sich zu dieser Zeit 19 Winzer gemeinsam die Kellerei San Marzano zu gründen, um die Vorzüge der einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft ihrer Heimat nach außen zu tragen. Mit dem klaren Ziel, die Weine Apuliens qualitativ zu verbessern, ihre Bekanntheit zu erhöhen und die Nachfrage zu steigern, waren sie damals gestartet. Heute ist die Cantine San Marzano eines der beliebtesten, bekanntesten und modernsten Weingüter der Region. Mittlerweile bewirtschaften rund 1200 Winzer etwa 1500 Hektar Weinberge und liefern mit ihren erstklassigen Trauben den Grundstock für den riesigen Erfolg der fruchtbetonten und geschmeidigen Weine.

Schwere Bedingungen meistern

Das Terroir Apuliens, eignet sich hervorragend für die Herstellung von intensiv-aromatischen Weinen, die aufgrund der besonderen, natürlichen Gegebenheiten – Klima, Böden und Alter der Rebstöcke – einen ganz eigenen Charakter besitzen. Die klimatischen Bedingungen im Salento sind anspruchsvoll, da der südliche Teil Apuliens im Sommer von viel direkter Sonneneinstrahlung, Trockenheit und Hitze geprägt ist, teilweise herrschen hier Temperaturen bis zu 45 Grad. Doch eine kühlende Brise vom Mittelmeer sorgt für regelmäßige Abkühlung der Weinberge und trägt wesentlich zur Frische, Ausgewogenheit und aromatischen Intensität im Geschmack der Trauben bei. Der rote, Eisenoxid enthaltende Boden – ‘Terra Rossa’ genannt – ist sehr nährstoffarm, weil er nur über eine geringe Humusauflage oberhalb des kargen Gesteins verfügt. Daher sind die Erträge der äußerst wertvollen und bis zu 70 Jahre alten Reben auf natürliche Art und Weise begrenzt, dafür aber umso konzentrierter im Geschmack. Auf diesen roten Böden gedeihen die Weinreben selbst in der “Gluthitze” des apulischen Sommers ausgezeichnet, denn die oberste Schicht trocknet zwar aus, doch wegen des hohen Tonanteils speichern die unteren Schichten das Wasser optimal und versorgen die Pflanzen auch in Trockenzeiten mit der notwendigen Feuchtigkeit.

Um bestens ausgereifte Trauben ernten und begeisternde Weine keltern zu können, arbeitet man bei der Kellerei San Marzano mit großer Hingabe und einer gelungenen Mischung aus überlieferten Weinbau-Traditionen, modernen Erkenntnissen und exzellenter Kellertechnik: Damit jeder Arbeitsschritt zur richtigen Zeit geschieht, unterstützen engagierte Agronomen die Winzer tatkräftig bei ihrer Arbeit in den Weinbergen, während sich im Weinkeller ein Team ehrgeiziger Önologen unter der Führung des international renommierten Mario Ercolino der Aufgabe widmet, die hochreifen Trauben mit größter Präzision in die besten Weine Apuliens zu verwandeln.

Vielfalt erzielt Bestnoten

Besondere Aufmerksamkeit genießt in diesem Anbaugebiet traditionell die Rebsorte Primitivo, die mit ihrer einzigartig duftigen Aromatik regelrecht zum Aushängeschild Apuliens geworden ist und sinnbildlich für den Aufschwung der ganzen Region steht. Neben Primitivo gedeihen in den Weinbergen eine Reihe autochthoner Sorten wie Verdeca, Malvasia Nera und Negroamaro, die das Portfolio der Cantine San Marzano um eine Fülle ausdrucksstarker Gewächse bereichern, die alle mit viel südlichem Flair, überschwänglicher Frucht und einem weichen Mundgefühl begeistern. Dass die Palette der Weine von San Marzano vom attraktiven Alltagswein, bis zum Spitzenwein höchster Qualität, größten Genuss zu überaus attraktiven Preisen bietet, verdeutlichen auch die Bewertungen des italienischen Weinkritikers Luca Maroni, der den Primitivo di Manduria ‘Masseria Pietrosa’ mit hervorragenden 95 Punkten auszeichnet, während die Primitivo-Selektion ‘Palmenti’, die von den ältesten Rebstöcken stammt, sogar fantastische 98 Punkte erhält.

San Marzano
Via Monsignor Bello, 9
74020 San Marzano di San Giuseppe
Italien

Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

Qualität

75 cl Flasche (6er Karton)

Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Menge reservieren zu lassen.
Mövenpick Wein Berlin
030-89726603
Mövenpick Wein Dortmund
0231-6185720
Mövenpick Wein Düsseldorf
0211-9944877
Mövenpick Wein Frankfurt
069-48981686
Mövenpick Wein Hamburg-Sasel
040-60097122
Mövenpick Wein Hannover
0511-3971340
Mövenpick Wein München-Neuhausen
089-3163422
Mövenpick Wein München-Süd
089-78020775
Mövenpick Wein Münster
0251-978209-0
Mövenpick Wein Wiesbaden
0611-60910642

Primitivo

Alle Weine dieser Traubensorte ›

PRIMITIVO - UNKOMPLIZIERT & VIELFÄLTIG

Keine andere rote Rebsorte hat in den letzten Jahren derart in der Beliebtheit bei den Weinfans zugelegt wie die Primitivo-Traube aus dem tiefen Süden Italiens. Mit ihrem sonnenverwöhnten Charakter, ihrer tiefroten Farbe und ihrer aromatischen Frucht ist diese Rebsorte regelrecht zum Trendsetter geworden, denn Primitivo-Weine sind absolute Gaumenschmeichler - unkompliziert zu trinken und passend zu vielerlei Gelegenheiten.

Der Name der Primitivo bezieht sich auf die frühe Reife der roten Rebsorte und leitet sich vom lateinischen Wort ‘primitivus’ ab, was frei ins Deutsche übersetzt so viel wie „der am frühesten reife“ bedeutet. Nomen est omen – denn die kleinen, dunklen Primitivo-Trauben können oft schon im August vollreif geerntet werden.

...
mehr lesen