2018 Les Déserts St-Saphorin Lavaux AOC Les Fils Rogivue

      € 22,50
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (€ 30,00 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›

      Das Lavaux von seiner schönsten Seite

      Die Lavaux Weinberge gehören seit 2007 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die kalkhaltigen Böden prägen diesen Chasselas und verleihen ihm mineralische Noten im Bukett wie im Gaumen.

      Produktbeschreibung

      Degustationsnotiz

      Hellgelbe Robe, grünliche Nuancen. Ein offenes, Chasselas-typisches Bouquet nach Agrumen, Lindenblüten, aber auch einigen Briochenoten und einer Spur Blütenhonig. Feinbalanciert und elegant das Spiel am Gaumen, nun auch Stachelbeeren und einige mineralische Noten, unterlegt von einer angenehmen Frische; sehr intensiv und anhaltend das Finale.

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 0558918075C6200
      Alkoholgehalt 12.5% vol.
      Rebsorte(n) 100% Chasselas
      Trinkreife Jetzt bis 2023
      Passt zu Servieren Sie diesen Wein als Begleiter zum Fondue oder Raclette. Hervorragend auch zu gebackenen Eglifilets, Gemüseterrinen, Toast Hawaii sowie Sushi und Käseküchlein.
      Herkunftsland Schweiz
      Region Waadt
      Subregion Lavaux
      Produzent Les Fils Rogivue
      Importeur Mövenpick Wein Deutschland GmbH & Co. KG, Martener Str. 525, 44379 Dortmund, Deutschland
      Servier-Empfehlung Gekühlt bei 8-10 Grad servieren
      Ausbau in Stahltank
      Weinbau Traditionell
      Vegan Ja
      Kategorie Frische, fruchtige Weissweine
      Allergene Enthält Sulfite

      Les Fils Rogivue

      Alle Produkte von Les Fils Rogivue ›
      Les Fils Rogivue
      Drei Generationen selbstkelternder Winzer verkörpern die Tradition dieses Weingutes, das von Francis Rogivue im Jahre 1950 in Chexbres gegründet wurde. Heute umfasst die Domaine rund 10 Hektaren Rebfläche mit den Appellationen Chardonne, Saint-Saphorin, Dézaley und Bonvillars. 2/3 der Rebfläche sind mit Chasselas und 1/3 mit roten Sorten und Spezialitäten bepflanzt. Unter dem wachsamen Auge wird die Ernte Jahr für Jahr sorgfältig kontrolliert und jede Appellation separat gekeltert. Nur so kann Rogivue den Charakter der Weine vollends zum Ausdruck bringen.
      Les Fils Rogivue
      Rue du Cotterd 6
      1071 Chexbres
      Schweiz
      Tel. +41 (0)21 946 17 39

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität

      75 cl Flasche (6er-Karton)

      Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Anzahl Flaschen reservieren zu lassen.
      Mövenpick Wein Berlin
      030-89726603
      Mövenpick Wein Dortmund
      0231-6185720
      Mövenpick Wein Düsseldorf
      0211-9944877
      Mövenpick Wein Hamburg
      040-891204
      Mövenpick Wein Hamburg-Sasel
      040-60097122
      Mövenpick Wein Hannover
      0511-3971340
      Mövenpick Wein München-Neuhausen
      089-3163422
      Mövenpick Wein München-Süd
      089-78020775
      Mövenpick Wein Stuttgart
      0711-6571585
      Mövenpick Wein Wiesbaden
      0611-60910642

      Chasselas

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Chasselas – der Schweizer Klassiker

      Die Rebsorte Chasselas, die in Deutschland Gutedel genannt wird, ist eine alte Weißwein- und Tafeltraubensorte, die insbesondere im Schweizer Weinbau große Bedeutung besitzt. Chasselas ist möglicherweise eine der ältesten Rebsorten der Welt – ihre Herkunft ist jedoch noch nicht endgültig geklärt. Auf der Basis von charakteristischen Ähnlichkeiten im Aussehen gibt es unterschiedliche Vermutungen, nach denen Chasselas schon vor 5000 Jahren im alten Ägypten existiert haben soll; andere Hypothesen verorten die Sorte im Nahen Osten oder in Südfrankreich. Neuere, umfangreiche gendiagnostische Untersuchungen lassen den Ursprung der Rebsorte Chasselas jedoch eher in den Westalpen vermuten.

      Insgesamt wird die Rebsorte in der Schweiz auf einer Fläche von etwa 4000 Hektar kultiviert. Eine Besonderheit stellt Chasselas im Anbaugebiet Wallis dar – obwohl die Rebsorte im gesamten Gebiet des Genfersees angebaut wird, darf der Name Fendant seit 1966 als geschützte Ursprungsbezeichnung nur von Weinen getragen werden, die aus dem Kanton Wallis stammen, in dem Chasselas rund ein Drittel der Gesamtrebfläche des Kantons ausmacht. Der größte Teil der Chasselas-Produktion wird in der Schweiz als klassischer Apéro-Wein oder als Essensbegleiter zu typischen Käsegerichten wie Fondue oder Raclette getrunken.

      In Deutschland wird die Gutedel-Rebe auf etwa 1150 Hektar kultiviert, Hauptanbaugebiet ist das Markgräflerland zwischen Freiburg und Basel, wo die Sorte ebenfalls sehr gute Ergebnisse bringt. In Frankreich spielt Chasselas vor allem im Elsass eine relevante Rolle, obwohl sie hier kaum reinsortig ausgebaut wird, sondern eher Eingang in klassische Cuvées wie den Edelzwicker findet.

      Im Gegensatz zu seiner Herkunft, herrscht bei den geschmacklichen Eigenschaften der Rebsorte absolute Klarheit. Der trockene Weißwein wird in Regel jung getrunken und ist meist von blassgelber Farbe, leicht, süffig sowie dezent aromatisch und eher mild von der Säure. Häufig unterscheiden sich die Weine der Westschweiz wie Chablais oder Dézaley von den süddeutschen Varianten aus dem Markgräflerland durch den biologischen Säureabbau, der den Schweizer Chasselas meist etwas milder und geschmeidiger erscheinen lässt.

      Bei besten Bedingungen, altem Rebbestand in besonderen Lagen sowie entsprechender Sorgfalt in Weinbau und Weinbereitung können aus Chasselas beziehungsweise Gutedel allerdings auch anspruchsvollere Weine entstehen. Diese Weine besitzen nicht nur eine wunderbare Balance von Frucht und Frische, zart nussige Aromen sowie feine Honignoten, sondern weisen gelegentlich auch eine salzig-pikante Mineralität auf – solche Chasselas- oder Gutedel-Exemplare sind durchaus in der Lage, 5 bis 10 Jahre zu reifen und sich dabei exzellent zu entwickeln.

      ...
      mehr lesen