2018 Cuvée Maximilian trocken Haus Klosterberg Weinmanufaktur Markus Molitor

  • Wählen Sie eine Option…
  • Wählen Sie eine Option…
€ 9,90
75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(€ 13,20 / l )
Preis inkl. Mwst.,
zzgl. Versand ›
Zur Merkliste hinzufügen

Unser Sommer-Allrounder

In nahezu jeder Spitzenlage der Mosel besitzt Markus Molitor erstrangige Parzellen. Diesen steilen Schieferterrassen gewinnt er Weine ab, die an der gesamten Mosel kein zweites Mal zu finden sind. In seiner Klasse ist die Cuvée Maximilian aus Riesling, Weißburgunder und Rivaner eine echte Referenz. Der Jahrgang 2018 ist bei Molitor von ganz besonderer Güte und sorgt für die herausragende Qualität dieses Sommer-Allrounders, der mit saftiger Frucht, charmantem Schmelz und attraktivem Trinkfluss begeistert.

Produktbeschreibung

Degustationsnotiz

Leuchtendes Gelb, im Duft mit exotischer Frucht, Wiesenkräutern und einer feinen floralen Note. Trinkt sich herrlich, viel intensive und großzügige Frucht - Mango, Lychee, Aprikosen, Apfel und Limetten. Bei aller Frische auch intensiv und cremig, die Fruchtsäure absolut dezent und harmonisch-weich eingebettet.

Zusatzinformationen

Artikelnummer 0874418075C6100
Alkoholgehalt 12.0% vol.
Rebsorte(n) Riesling, Weissburgunder, Rivaner
Trinkreife Jetzt trinkreif
Passt zu Wir empfehlen diesen Wein zu traditionellem Spiessbraten, Gemüseterrinen, Spargelgerichten, Pilzen in Sahnesauce oder Wiener Schnitzel. Ebenso hervorragend als Apéro oder zu Salaten und Käse.
Herkunftsland Deutschland
Region Mosel
Produzent Molitor
Importeur Mövenpick Wein Deutschland GmbH & Co. KG, Meinhardstr. 3, 44379 Dortmund, Deutschland
Servier-Empfehlung Gekühlt bei 8-10 Grad servieren
Ausbau 9 Monate im Stahltank
Weinbau Traditionell
Vegan Nein
Allergene Enthält Sulfite
Kategorie Frische, fruchtige Weissweine

Molitor

Alle Produkte von Molitor ›
Molitor

Einer der besten Winzer Deutschlands

Maßgeblich verantwortlich für das in Rekordgeschwindigkeit wachsende Ansehen des Weinguts ist Markus Molitor, der 1984 im Alter von gerade mal 20 Jahren das väterliche Weingut übernahm. Schon damals hatte er eine klare Vision für seine Weine – in der achten Generation sollten auf dem Weingut Markus Molitors wieder Rieslinge entstehen, wie diejenigen, die die Region 100 Jahren zu Weltruhm führten. Rieslinge die unverwechselbar sind, lagentypisch und extrem lagerfähig. Und diese Vision hat Markus Molitor in beeindruckender Weise umgesetzt.

Terroirweine aus weltbekannten Weinbergen

Das Portfolio von Markus Molitor liest sich wie das "who-is-who" weltbekannter deutscher Weinberge: Zeltinger Sonnenuhr, Saarburger Rausch, Ürziger Würzgarten, Erdener Treppchen, Graacher Himmelreich - mehr Terroir geht nicht! Das Weingut Molitor selbst liegt im rheinlandpfälzischen Moseltal. Genauer in Bernkastel, circa 50 Kilometer von Trier entfernt. Insgesamt bewirtschaftet Markus Molitor in liebevoller Kleinstarbeit rund 80 Hektar Weinberge. Seine 170 Parzellen verteilen sich auf 15 verschiedene traditionsreiche Lagen an Mosel und Saar. Die steilsten Lagen Markus Molitors haben eine über 60 prozentige Hangneigung. Zudem wachsen auf den berühmten Schieferlagen der Region zum Teil wurzelechte Riesling-Reben, die bis weit über 100 Jahre alt sind.

Spitzenqualität ohne Kompromisse

Die Produktion von Markus Molitor besteht zu 94 Prozent aus Riesling. Auf ausgesuchten Parzellen wachsen aber auch herausragende Weiss- und Spätburgunder. Kompromisslose Handarbeit im Weinberg und rigorose Auslese bei der Ernte, schonende Verarbeitung der Trauben und Präzision im Keller, sind wesentliche Kennzeichen der Arbeit von Markus Molitor. Trotz des erhöhten Risikos, Teile der Ernte zu verlieren, wird erst sehr spät gelesen. So bleibt Markus Molitor ausreichend Zeit, um die physiologische Reife der Trauben für eine optimale Balance der Weine zu erreichen. Im tiefen Molitor Gewölbekeller aus Schiefergestein bieten sich ideale Bedingungen, mit niedrigen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit, für eine extrem langsame Reifung. Ganz traditionell werden die ausgezeichneten Lagenweine Markus Molitors in großen Holzfässern aus hochwertiger Eiche vergoren und ausgebaut. Die Gärung erfolgt ausschliesslich mit natürlichen Hefen, die zu einer größeren Komplexität der Molitor Weine beitragen und den Charakter der Lage maximal authentisch zum Ausdruck bringen sollen. Durch sorgfältige Trennung aller Reifestufen und die Nachselektion jeder einzelnen Traube entstehen höchste Qualitäten, wie die einmalige Serie überragender Molitor Weine in den letzten zwei Jahrzehnten beweist.

Markus Molitor – Ruhm und Ehre im Dienste des Rieslings

Auch die zahlreichen Auszeichnungen Markus Molitors zeugen von der Qualität. Im Jahr 2014 wurde er durch die Jury des Weinmagazins Falstaff zum Winzer des Jahres gekürt, 2018 verlieh ihm der Gault Millau die fünfte Traube. Den endgültigen Durchbruch in die internationale Weltspitze markiert das Jahr 2015, als er von Parker’s Wine-Advocate die Höchstbewertung von 100 Parker-Punkten für drei seiner Rieslingauslesen erhielt. Dieser Ruhm und die Ehre kommen nicht von ungefähr, sie sind das Ergebnis langjähriger und detailversessener Arbeit eines Qualitätsfanatikers, vor allem im Dienste des Rieslings: Je nach Weinsorte, Lage, Parzelle, Pflanzdichte und Jahrgang liegt die Erntemenge manchmal bei nur 10 Hektoliter pro Hektar. Anders ausgedrückt entspricht das 1000 Litern Wein oder etwa 1300 Flaschen à 0,75 Liter aus einer Fläche von 10.000 Quadratmetern Weinbergen – das ist keine künstliche Verknappung, das sind echte Raritäten, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Molitor
Niederflurstr. 1
54492 Zeltingen
Deutschland
Tel. +49/65 32 954000

Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

Qualität
Dieses Produkt ist momentan nicht in einer Filiale erhältlich.

Riesling

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Riesling – der deutsche Klassiker

Riesling zählt zu den exquisitesten, weißen Rebsorten weltweit. Rund um den Globus werden speziell deutsche Rieslinge für ihren einzigartigen Charakter sehr geschätzt – Weine aus den Anbaugebieten Mosel, Rheingau, Pfalz, Nahe und Rheinhessen sind großartige Repräsentanten deutscher Weinkultur und genießen einen geradezu legendären Ruf.  Neben den deutschen Rieslingen werden insbesondere auch die Gewächse aus dem Elsass und der Wachau ihre exzellente Qualität gerühmt.

Mit großer Wahrscheinlichkeit hat die kulturprägende Aroma-Sorte Riesling in Deutschland ihren Ursprung; erste Belege verweisen bereits im 15. Jahrhundert auf die Existenz der Sorte. Insgesamt wird die Rebsorte in Deutschland heute auf etwa 24.000 Hektar angebaut, was rund 25 Prozent der gesamten, deutschen Rebfläche ausmacht und circa 45 Prozent der weltweiten Riesling-Anbaufläche von knapp 60.000 Hektar darstellt. Außer Spitzenreiter Deutschland besitzen auch Rumänien, die USA sowie Frankreich beträchtliche Riesling-Anbauflächen; in der Schweiz wächst Riesling auf etwas mehr als 20 Hektar.

...
mehr lesen