2018 Chardonnay Twin Oaks California Robert Mondavi-Woodbridge

      • Wählen Sie eine Option…
      • Wählen Sie eine Option…
      € 7,90
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (€ 10,53 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›
      Zur Merkliste hinzufügen

      California-Chardonnay von Mondavi

      Robert Mondavi erwarb das Weingut im Jahr 1979, renovierte und vergrösserte es kontinuierlich.

      Produktbeschreibung

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 0142018075C6100
      Alkoholgehalt 13.5% vol.
      Rebsorte(n) 77% Chardonnay, 14% Colombard, 3% Verdelho, 2% Viognier
      Trinkreife Jetzt bis 2023
      Passt zu Servieren Sie diesen Wein zu Lachs, Meeresfrüchten, Flusskrebsen, Scampi oder Thunfischsalat. Ebenso hervorragend zu zart gebratenem Kalbsfleisch und Geflügel.
      Herkunftsland USA
      Region Kalifornien
      Produzent Robert Mondavi Corporation
      Importeur Mövenpick Wein Deutschland GmbH & Co. KG, Martener Str. 525, 44379 Dortmund, Deutschland
      Servier-Empfehlung Gekühlt bei 8-10 Grad servieren
      Ausbau 6 Monate in Grossholz
      Weinbau Traditionell
      Vegan Nein
      Kategorie Frische, fruchtige Weissweine
      Allergene Enthält Sulfite

      Robert Mondavi Corporation

      Alle Produkte von Robert Mondavi Corporation ›
      Robert Mondavi Corporation
      Ganz zweifellos ist Robert Mondavi nicht nur eine Ikone der amerikanischen Weinbranche, sondern zählt zu den ganz großen Persönlichkeiten der internationalen Weinwelt. Der 1913 geborene Sohn italienischer Einwanderer hatte bereits eine Karriere im elterlichen Weinhandel hinter sich, bevor er das Familienunternehmen im Jahr 1966 verließ und sein eigenes Weingut mit der ambitionierten Vision gründete, amerikanische Weine von internationalem Format zu produzieren, die in der Gesellschaft der besten Weine der Welt mithalten können. Durch Mondavis Engagement wurde das Napa Valley in den folgenden Jahrzehnten von einer eher unbeachteten Gegend zu einer der anerkanntesten Weinbau-Regionen der Welt. Schon die ersten Weine seines Weingutes sorgten für einen Paukenschlag, Mondavis Erfolg war bahnbrechend.

      Die Wein-Inkone

      Sein moderner, von europäischen Klassikern inspirierter Stil war richtungsweisend für so manches kalifornische Weingut ebenso wie Mondavis Kombination von naturnahem Anbau und modernster Kellertechnik. Auch in der Ästhetik zeigt sich der avantgardistische Geist und die Vorreiter-Rolle Robert Mondavis; das im spanischen Missionsstil erbaute Weingut mit dem prägnanten Glockenturm, dessen Silhouette auch heute noch die Etiketten der Weine ziert, ist eine der ersten großen Architekturikonen des Napa Valley. Wegweisend sind auch die Joint Ventures, die Robert Mondavi Zeit seines Lebens mit anderen berühmten Häusern einging. Beispielsweise gründete er mit Philippe de Rothschild in den 1970er-Jahren das Napa-Spitzenweingut Opus One und 1999 gemeinsam mit Eduardo Chadwick vom chilenischen Top-Produzenten Errazuriz das renommierte Weingut Seña. Ziel dieser Kooperationen war es immer, Weine aus besten Übersee-Terroirs zu vinifizieren, die keinen Vergleich mit den besten europäischen Weinen – allen voran Bordeaux – scheuen mussten. Mehr als drei Jahre war Robert Mondavi auf der Suche nach einem geeigneten Standort für sein Weingut, bis er von der Aura der einzigartigen, natürlichen Schönheit im Napa Valley derart in den Bann gezogen war, dass er den To Kalon Vineyard als Heimat der Robert Mondavi Winery wählte. To Kalon ist ein historisch bedeutsamer Weinberg, der schon im Jahr 1868 mit Reben bepflanzt wurde und als einer der schönsten Weinberge der Welt gilt. Der Name To Kalon kommt also nicht von ungefähr, denn im Altgriechischen bedeutet τὸ καλόν soviel wie “das Gute und Schöne”. Obwohl dieses Gebiet zum damaligen Zeitpunkt noch keine besondere Reputation für herausragende Weine vorweisen konnte, vertraute Mondavi schon früh auf das Potential dieser Gegend und beschrieb die Magie, die dieser Ortes auf ihn ausübte, eindrücklich: „Als ich durch Kalon ging, seine Konturen und Reben bewunderte und den Reichtum seines Bodens roch, wusste ich, dass dies ein ganz besonderer Ort war. Es strahlte eine undefinierbare Qualität aus, die ich nicht beschreiben konnte, ein Gefühl, das fast mystisch war.“ Und er sollte Recht behalten, denn mit seinen nährstoffreichen Sediment- und Vulkan-Böden, dem mediterranen Klima und den kühlenden Meeresbrisen bieten das Napa Valley im Allgemeinen und To Kalon im Besonderen wahrlich perfekte Voraussetzungen für charismatische Gewächse – mittlerweile ist Mondavis legendärer Weinberg seit geraumer Zeit schon berühmt für einige der besten Cabernet Sauvignon-Weine der Welt. Neben den erstklassigen Trauben für die Cabernet Sauvignon Reserve und den Oakville-Cabernet werden auch die Rebsorten Sauvignon Blanc, Merlot, Cabernet Franc, Malbec, Petit Verdot, Syrah und Semillon im To Kalon Vineyard kultiviert. Außerdem bewirtschaftet die Robert Mondavi Winery weitere ausgezeichnete Weinberge in den Napa-Anbaugebieten Los Carneros und Stag Leaps District. Die unterschiedliche Beschaffenheit dieser einzelnen Terroirs im Charakter seiner Weine widerzuspiegeln war Mondavi immer extrem wichtig, denn er war der Ansicht, dass ein Wein, der das Produkt einer einzigartigen Konstellation von Rebsorte, Boden und Klima ist, stets durch einen besonderen Geschmack erkennbar sein muss, der auf seinen Ursprung verweist.

      Die Eleganz Frankreichs und die intensive Frucht Kaliforniens

      Mit beeindruckender Perfektion gelang es Mondavi bei der Arbeit im Weinberg und im Weinkeller, stets die Balance zwischen modernen Techniken und altbewährten Weinbau-Traditionen zu bewahren und auf diese Weise ausdrucksstarke Gewächse mit dem Charakter des jeweiligen Terroirs zu erzeugen: Weine mit großer Dichte und reicher Frucht, mit kräftigem Körper, üppigem Geschmack sowie großer Eleganz und beeindruckender Finesse. Gewächse, die die Struktur der besten französischen Weine mit der intensiven Fruchtigkeit ihres kalifornischen Terroirs verbinden. Besonderes Interesse widmete Mondavi dabei dem Ausbau im Barrique, der seinen großen Weinen den letzten Schliff gab; zwischen 15 und 24 Monaten reifen die besten Selektionen in kleinen 225-Liter-Eichenfässern und erhalten während dieser Reifezeit sanfte Röstaromen, eine feine Vanillenote und ein seidig weich geschliffenes Tanningerüst. Nachhaltige Weinbau-Praktiken und aktives Engagement für die Umwelt haben seit der Gründung des Weingutes eine wichtige Rolle für Robert Mondavi gespielt: Er war einer der Ersten, der einen landwirtschaftlichen Ansatz für die Bewirtschaftung des Weinguts gewählt hat, der sogar über die Regeln und Vorschriften des ökologischen Landbaus hinausgeht und die allgemeine Weinqualität gleichermaßen wie die Auswirkungen auf die Natur berücksichtigt. Deshalb investierte das Weingut in energieeffiziente Verfahren, um den Strom- und Gasverbrauch zu senken und entwickelte wirksame Wassersparmaßnahmen, mit denen jedes Jahr große Mengen Wasser wiederverwendet respektive eingespart werden können. Im Jahr 2004 verkaufte die Familie Mondavi das Weingut an den Miteigentümer Constellation Brands, der das Weingut seitdem mit großer Kontinuität, viel Sorgfalt und besonderem Respekt vor der Geschichte von Robert Mondavi weiterführt. Die Familie Mondavi – allen voran Roberts Sohn Tim sowie dessen Tochter Carissa – haben sich nach dem Tod von Robert Mondavi im Jahr 2008 mit großem Tatendrang ihrem neuen Napa-Projekt namens Continuum gewidmet. Ein one-wine-project, bei dem nur ein einziges Super-Gewächs erzeugt wird: ein finessenreicher und ultimativ konzentrierter Premium-Bordeaux-Blend der Extraklasse, dessen Trauben in den besten Parzellen des To Kalon Vineyard wachsen. Ein Napa-Gigant, der sich zweifellos mit den besten Gewächsen der Welt messen kann und ganz sicher ein Wein, der die Legende Robert Mondavi total begeistert hätte.

      Robert Mondavi Corporation
      P.O. BOX 106
      94562 Oakville
      Vereinigte Staaten
      Tel. +1 / 70 72 51 44 67

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität

      75 cl Flasche (6er-Karton)

      Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Anzahl Flaschen reservieren zu lassen.
      Mövenpick Wein Berlin
      030-89726603
      Mövenpick Wein Dortmund
      0231-6185720
      Mövenpick Wein Düsseldorf
      0211-9944877
      Mövenpick Wein Frankfurt
      069-48981686
      Mövenpick Wein Hamburg
      040-891204
      Mövenpick Wein Hamburg-Sasel
      040-60097122
      Mövenpick Wein Hannover
      0511-3971340
      Mövenpick Wein Wiesbaden
      0611-60910642

      Chardonnay

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Chardonnay – Weltbekanntes Multitalent

      Die weiße Rebsorte Chardonnay ist weltweit verbreitet und besitzt große internationale Bedeutung. Dies ist nicht allein auf ihre geschmacklichen Qualitäten zurückzuführen, sondern auch auf die hohe Anpassungsfähigkeit der Rebsorte an verschiedenste Standortgegebenheiten. Gute Chardonnays gehören zu den besten Weißweinen der Welt – ganz unabhängig davon, ob sie aus dem Burgund, Graubünden oder dem Napa Valley stammen. Besonders gut angepasst hat sich Chardonnay an die kalkreichen Böden im gemäßigten Klima des französischen Nordens, jedoch bringt die Rebsorte in vielen unterschiedlichen Terroirs der Welt sehr ansprechende Weinqualitäten hervor – Chardonnay wächst im Norden wie im Süden, in feuchten und trockenen, in kälteren und wärmeren Regionen. Als Ursprungsgebiet der Rebsorte Chardonnay gilt die Region Burgund, in der es eine gleichnamige Gemeinde gibt, der die Sorte wahrscheinlich auch ihren Namen verdankt. Weißweine aus aus den burgundischen Appellationen Puligny-Montrachet, Meursault, Corton-Charlemagne oder Chablis gelten schon seit langer Zeit als Inbegriff exzellenter Chardonnays und gehören zu berühmtesten Weinen dieser Rebsorte.

      Mit etwa 200.000 Rebfläche gehört Chardonnay heute zu den meist angebauten Rebsorten der Welt und liegt in der Rangliste der populärsten Rebsorten auf Platz 5; hinter der spanischen Sorte Airén ist Chardonnay die Weißweinrebsorte mit der zweitgrößten Anbaufläche. Ausgehend von Europa hat sich Chardonnay bis nach Südafrika, Australien, Kalifornien, Chile und Argentinien ausgebreitet, sodass die weiße Burgundersorte heute in fast jedem weinbaubetreibenden Land vertretenist; auch in Deutschland und der Schweiz sind zahlreiche Weinberge mit Chardonnay bepflanzt.

      Die geschmackliche Vielseitigkeit des Chardonnay wird von Weinliebhabern sehr geschätzt, denn die Sorte zeichnet sich ihre Mineralität und Frische ebenso aus wie durch ihren Körperreichtum und ihren hohen Extraktgehalt. Das Aroma ist weniger charakteristisch als das eines Rieslings oder Gewürztraminers und wird daher häufig als eher neutral bezeichnet. Aus diesem Grund kann Chardonnay häufig vom Ausbau in kleinen Eichenfässern profitieren, da die Aromatik des Holzes sowie dessen Röstnoten den Charakter der Sorte ergänzen und wesentlich zur Komplexität des Weines beitragen. Während ein Ausbau im Stahltank die Säure und die Mineralität stärker betont, sorgt der Ausbau im Holzfass für einen volleren Körper sowie eine feine Würze von Vanille und Rauch. Während bis etwa Mitte der 1990er-Jahre üppige, eichenwürzige Weine groß in Mode waren, die oft sehr deutlich vom Holzfass geprägt waren, setzt man heute auf schlankere Weine mit weniger Holzaromen aufgrund kürzerer Reifedauer in den Barriques beziehungsweise geringeren Toastings des Holzes oder eines höheren Anteil bereits gebrauchter Fässer.

      Je nach Anbaugebiet und Ausbau zeichnen sich Chardonnays durch das Aroma von Zitrusfrüchten, Äpfeln und Pfirsich, Noten frischer Kräuter, Nuancen von Butter, Vanille oder Walnüssen sowie eine feine rauchige Würze aus. Sehr mineralische Vertreter der Rebsorte besitzen häufig einen zart bis ausgeprägt salzigen Geschmack am Gaumen.

      Mit seinen facettenreichen, geschmacklichen Attributen passt die Rebsorte zu einer Vielzahl von Speisen – Chardonnay ist ein kulinarischer Allrounder, der besonders in der Kombination mit weißem Fleisch, Fisch oder Krustentieren glänzen kann; aber auch zu Focaccia, Antipasti oder Gnocchi in Salbeibutter sind gute Chardonnays ein wahrer Genuss.

      ...
      mehr lesen

      Colombard

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Colombard

      Die weiße Rebsorte Colombard stammt aus Frankreich – ins Deutsche übersetzt bedeutet das Wort Colombard Taube und leitet sich von der leicht gräulichen Traubenfarbe ab, weswegen die Sorte früher häufig mit Sémillon verwechselt wurde.

      Ursprünglich war Colombard eine der wichtigsten Rebsorten für Cognac und Armagnac, und war deshalb neben den Sorten Ugni Blanc und Folle Blanche in zahlreichen Weingärten Südwestfrankreichs zu finden. Da der Wein aus Colombard jedoch alkoholreicher und säureärmer als der Wein der beiden anderen Sorten und insofern weniger geeignet für die Destillation ist, nahm Bedeutung der Sorte zunehmend ab. Rund die Hälfte des Rebbestandes wurde gerodet, sodass Colombard in Frankreich aktuell nur noch auf einer Fläche von rund 7.500 Hektar angebaut wird. Vor allem in den einfachen Weißweinen der Gascogne spielt die Rebsorte heute eine relevante Rolle und wird häufig als Cuvéepartner für Chardonnay oder Sauvignon Blanc verwendet.  Die weltweite Anbaufläche liegt bei knapp 30.000 Hektar – außer in der Heimat Frankreich sind größere Colombard-Rebflächen in den USA, Südafrika und Australien bekannt; Kleinstbestände gibt es zudem in Spanien, Mexiko, Israel und Thailand.

      Colombard kann lebendig frische und körperreiche Weine mit ausgeprägt fruchtigen Aromen hervorbringen, die an Apfel, Pfirsich und Zitrone oder auch an tropische Früchte wie Ananas, Mango und Passionsfrucht erinnern. In der Regel werden diese Weine jung getrunken und passen gut zu Gerichten mit hellem Fleisch oder milden Käsesorten.

      Entdecken Sie jetzt unser Colombard-Sortiment.

      ...
      mehr lesen

      Viognier

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Viognier

      Viognier ist eine französische Weißweinsorte, die überwiegend an der Rhône kultiviert wird. Die edelste Inkarnation aus Viognier-Trauben wird in der Appellation Condrieu produziert – in den Steillagen des Anbaugebietes entsteht ein außergewöhnlich intensiver Weißwein. Viognier besitzt meist eine kräftige Farbe und ein prägnantes Geschmacksbild; besonders charakteristisch ist der blumige Duft, der an Aprikose, Pfirsich, Zitrusfrüchte und ausgeprägte Blütenaromen erinnert. Am Gaumen zeigen sich Weine aus Viognier typischerweise vollmundig, aromatisch und extraktreich, mit einer spannenden Verbindung von Cremigkeit und Frische.

      Da die Erträge von Viognier generell niedrig sind, wurden nach der Reblauskrise am Ende des 19. Jahrhunderts viele schwer zu bearbeitende Steillagen nicht weiter kultiviert, sodass die Rebsorte zwischenzeitlich fast verschwunden war – im Jahr 1968 gab es nur noch 14 Hektar Rebfläche in Frankreich. Seit Mitte der 1980er-Jahre erleben die Rhôneweine ihre Renaissance und von diesem Neuanfang profitiert insbesondere auch die Rebsorte Viognier. Mittlerweile beträgt die weltweite Anbaufläche wieder über 16.000 Hektar, denn in vielen Weinbauländern rund um den Globus setzt man heute auf die einzigartige Aromatik der Rebsorte. Außerhalb von Frankreich wird Viognier beispielsweise in Kalifornien, Australien, Chile und Südafrika angebaut, aber auch in der Schweiz und Deutschland sind kleine Flächen mit Viognier bestockt.

      In der Regel können Weine aus Viognier-Trauben ihre außergewöhnliche Qualität vor allem dann zeigen kann, wenn sie jung getrunken werden – einige, wenige Ausnahmen bestätigen diese Regel. Als Essensbegleiter kann die Rebsorte ihren intensiven und körperreichen Charakter insbesondere zu hellem Fleisch mit gehaltvollen Saucen, gegrillten Garnelen mit Aioli oder zu asiatischer Küche perfekt entfalten.

      Entdecken Sie jetzt unser Viognier-Sortiment.

      ...
      mehr lesen