2018 Chardonnay trocken Ihringer Winklerberg Weingut Dr.Heger

      • Wählen Sie eine Option…
      • Wählen Sie eine Option…
      € 21,50
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (€ 28,67 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›
      Zur Merkliste hinzufügen

      Top Chardonnay von einer der ersten Adressen Badens

      Produktbeschreibung

      Degustationsnotiz

      Mittleres Gelb, im Bukett präsente Frucht nach Birnen, Aprikosen und Mirabellen, verfeinert mit einer zart nussig-rauchigen Note durch den dezenten Ausbau im Barrique Am Gaumen mit seidiger, geschliffener Frucht, schönem Körper, wunderbare Balance aus Kraft und Schwerelosigkeit. Zeigt viel Gelbfrucht, eine perfekte Säurestruktur mit feinsalziger Mineralität im Nachhall.

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 1079618075C6100
      Alkoholgehalt 12.5% vol.
      Rebsorte(n) 100% Chardonnay
      Trinkreife Jetzt bis 2028
      Herkunftsland Deutschland
      Region Baden
      Produzent Weinhaus Heger OHG
      Importeur Mövenpick Wein Deutschland GmbH & Co. KG, Martener Str. 525, 44379 Dortmund, Deutschland
      Servier-Empfehlung Gekühlt bei 9-12 Grad servieren
      Ausbau 9 Monate in Barrique
      Weinbau Traditionell
      Kategorie Komplexe und grosse Weissweine
      Allergene Enthält Sulfite

      Weinhaus Heger OHG

      Alle Produkte von Weinhaus Heger OHG ›
      Weinhaus Heger OHG

      Unweit von Freiburg, ganz im Süden Deutschlands, liegt das Weingut Dr. Heger inmitten eines kleinen Mittelgebirges vulkanischen Ursprungs in Baden. Hier am Kaiserstuhl herrscht ein ausgesprochen warmes Klima mit den höchsten Durchschnittstemperaturen in ganz Deutschland. Das Vulkangestein absorbiert tagsüber eine große Anzahl von Sonnenstunden und speichert viel Wärme, die es nachts wieder an die Rebstöcke abgibt - ideale Bedingungen für den Weinbau!

      Das Weingut mit dem Doktortitel

      Die Geschichte des Weinguts Dr. Heger beginnt im Jahr 1935 – und der Doktortitel im Namen des Weinguts kommt dabei nicht von ungefähr. Der Ihringer Landarzt Dr. Max Heger war begeisterter Hobbywinzer und erwarb im Laufe der Zeit einige Rebflächen in den Spitzenlagen Achkarrer Schlossberg und Ihringer Winklerberg. Seine Leidenschaft bereitete eine ausgezeichnete Grundlage für die Entwicklung des Weinguts Dr. Heger zum international anerkannten Spitzenweingut. Den Weg zur Spitze der deutschen Erzeuger machte vor allem Max Sohn - Wolfgang Heger - in den folgenden Jahrzehnten. Seinen festen Platz an der Spitze hat das Weingut Dr. Heger auch heute noch.

      Seit 1992 führt Wolfgangs Sohn Joachim mit seiner Frau Silvia das mittlerweile 26 Hektar Rebfläche umfassende Weingut mit viel Weitsicht und großer Präzision von Erfolg zu Erfolg. Der Schlüssel für die Entstehung der besonderen Weine von Joachim Heger ist zum einen das einzigartige Klima der Anbauregion, das mit einer ungemein langen Sonnenscheindauer praktisch in jedem Jahrgang die perfekte Traubenreife garantiert. Zum anderen profitieren die Weinreben in den Spitzenlagen des Weinguts Dr. Heger von den mineralischen Böden der Weinberge, die den Weinen ihren vulkanischen Stempel aufdrücken und damit große Eigenständigkeit verleihen.

      Weinbau und Ergebnisse

      Die Bewirtschaftung der Parzellen in den renommierten Lagen am Ihringer Winklerberg und Achkarrer Schlossberg erfolgt mit enormem Aufwand und viel Handarbeit. Eine mehrmalige, gründliche Trauben-Selektion sorgt dafür, dass auch wirklich nur absolut kerngesundes Lesegut verarbeitet wird. Hoch erfreulich ist die Tatsache, dass bei Heger nicht nur Rotweine bester Güte entstehen, wie man es vielleicht im südlichen Baden erwarten würde, sondern auch seine Weiß- oder Grauburgunder von herausragender Qualität sind. Beim Rotwein setzt Joachim Heger verstärkt auf eine lange Maischegärung und anschließende Lagerung im Barrique. Und auch den Ausbau seiner hochwertigen Weißweine lässt Joachim Heger häufig im Eichenfass erfolgen und füllt diese erst nach einer Lagerzeit von mehreren Monaten auf der Feinhefe ab. Auf diese Weise entstehen regional-typische und charakterstarke Weine, die großes Potential für eine lange Lagerdauer besitzen.

      Zweifellos gehört das Weingut Dr. Heger nicht nur zur Spitzengruppe der badischen Erzeuger und hat hier geradezu wegweisenden Einfluss, sondern zu den besten Produzenten in ganz Deutschland. Regelmäßig ernten die Hegers landesweit viel Aufmerksamkeit für Ihre Weine und erhalten viel Lob und Anerkennung von den wichtigsten deutschen Weinkritikern. So würdigt beispielsweise der FALSTAFF begeistert sowohl die Qualität, als auch die Typizität der Heger-Weine: “Burgundischer Nuancenreichtum, Kaiserstühler Tonalität. Beides am Maximum.“

      Weinhaus Heger OHG
      Bachenstrasse 21
      79241 Ihringen
      Deutschland
      Tel. +49 76 68 205

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität

      75 cl Flasche (6er-Karton)

      Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Anzahl Flaschen reservieren zu lassen.
      Mövenpick Wein Berlin
      030-89726603
      Mövenpick Wein Dortmund
      0231-6185720
      Mövenpick Wein Düsseldorf
      0211-9944877
      Mövenpick Wein Frankfurt
      069-48981686
      Mövenpick Wein Hamburg
      040-891204
      Mövenpick Wein Hamburg-Sasel
      040-60097122
      Mövenpick Wein Hannover
      0511-3971340
      Mövenpick Wein München-Neuhausen
      089-3163422
      Mövenpick Wein München-Süd
      089-78020775
      Mövenpick Wein Stuttgart
      0711-6571585

      Chardonnay

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Chardonnay – Weltbekanntes Multitalent

      Die weiße Rebsorte Chardonnay ist weltweit verbreitet und besitzt große internationale Bedeutung. Dies ist nicht allein auf ihre geschmacklichen Qualitäten zurückzuführen, sondern auch auf die hohe Anpassungsfähigkeit der Rebsorte an verschiedenste Standortgegebenheiten. Gute Chardonnays gehören zu den besten Weißweinen der Welt – ganz unabhängig davon, ob sie aus dem Burgund, Graubünden oder dem Napa Valley stammen. Besonders gut angepasst hat sich Chardonnay an die kalkreichen Böden im gemäßigten Klima des französischen Nordens, jedoch bringt die Rebsorte in vielen unterschiedlichen Terroirs der Welt sehr ansprechende Weinqualitäten hervor – Chardonnay wächst im Norden wie im Süden, in feuchten und trockenen, in kälteren und wärmeren Regionen. Als Ursprungsgebiet der Rebsorte Chardonnay gilt die Region Burgund, in der es eine gleichnamige Gemeinde gibt, der die Sorte wahrscheinlich auch ihren Namen verdankt. Weißweine aus aus den burgundischen Appellationen Puligny-Montrachet, Meursault, Corton-Charlemagne oder Chablis gelten schon seit langer Zeit als Inbegriff exzellenter Chardonnays und gehören zu berühmtesten Weinen dieser Rebsorte.

      Mit etwa 200.000 Rebfläche gehört Chardonnay heute zu den meist angebauten Rebsorten der Welt und liegt in der Rangliste der populärsten Rebsorten auf Platz 5; hinter der spanischen Sorte Airén ist Chardonnay die Weißweinrebsorte mit der zweitgrößten Anbaufläche. Ausgehend von Europa hat sich Chardonnay bis nach Südafrika, Australien, Kalifornien, Chile und Argentinien ausgebreitet, sodass die weiße Burgundersorte heute in fast jedem weinbaubetreibenden Land vertretenist; auch in Deutschland und der Schweiz sind zahlreiche Weinberge mit Chardonnay bepflanzt.

      Die geschmackliche Vielseitigkeit des Chardonnay wird von Weinliebhabern sehr geschätzt, denn die Sorte zeichnet sich ihre Mineralität und Frische ebenso aus wie durch ihren Körperreichtum und ihren hohen Extraktgehalt. Das Aroma ist weniger charakteristisch als das eines Rieslings oder Gewürztraminers und wird daher häufig als eher neutral bezeichnet. Aus diesem Grund kann Chardonnay häufig vom Ausbau in kleinen Eichenfässern profitieren, da die Aromatik des Holzes sowie dessen Röstnoten den Charakter der Sorte ergänzen und wesentlich zur Komplexität des Weines beitragen. Während ein Ausbau im Stahltank die Säure und die Mineralität stärker betont, sorgt der Ausbau im Holzfass für einen volleren Körper sowie eine feine Würze von Vanille und Rauch. Während bis etwa Mitte der 1990er-Jahre üppige, eichenwürzige Weine groß in Mode waren, die oft sehr deutlich vom Holzfass geprägt waren, setzt man heute auf schlankere Weine mit weniger Holzaromen aufgrund kürzerer Reifedauer in den Barriques beziehungsweise geringeren Toastings des Holzes oder eines höheren Anteil bereits gebrauchter Fässer.

      Je nach Anbaugebiet und Ausbau zeichnen sich Chardonnays durch das Aroma von Zitrusfrüchten, Äpfeln und Pfirsich, Noten frischer Kräuter, Nuancen von Butter, Vanille oder Walnüssen sowie eine feine rauchige Würze aus. Sehr mineralische Vertreter der Rebsorte besitzen häufig einen zart bis ausgeprägt salzigen Geschmack am Gaumen.

      Mit seinen facettenreichen, geschmacklichen Attributen passt die Rebsorte zu einer Vielzahl von Speisen – Chardonnay ist ein kulinarischer Allrounder, der besonders in der Kombination mit weißem Fleisch, Fisch oder Krustentieren glänzen kann; aber auch zu Focaccia, Antipasti oder Gnocchi in Salbeibutter sind gute Chardonnays ein wahrer Genuss.

      ...
      mehr lesen