2017 Poggio alle Gazze dell'Ornellaia Toscana IGT Tenuta dell'Ornellaia

€ 45,00
75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(€ 60,00 / l )
Preis inkl. Mwst.,
zzgl. Versand ›

Produktbeschreibung

Zusatzinformationen

Artikelnummer 0896417075C6100
Alkoholgehalt 13.5% vol.
Rebsorte(n) 81% Sauvignon Blanc, 10% Vermentino, 6% Viognier, 3% Verdicchio
Trinkreife Junger Genuss möglich, entwickelt nach 5 bis 10 Jahren eine noch interessantere Aromatik.
Herkunftsland Italien
Region Toskana
Subregion Diverse Toskana
Produzent Ornellaia
Servier-Empfehlung Gekühlt bei 9-12 Grad servieren
Weinbau Traditionell
Vegan Ja
Allergene Enthält Sulfite
Kategorie Komplexe und grosse Weissweine

Ornellaia

Alle Produkte von Ornellaia ›
Ornellaia

Die beständig herausragenden Weine von Ornellaia gehören nicht nur zu den Klassikern der Region Livorno, sondern zu den gesuchtesten Weinen Italiens – regelmäßig übersteigt die weltweite Nachfrage die limitierte Produktion.

Qualität seit 1988

Bolgheri ist ein Ortsteil des malerischen Städtchens Castagneto Carducci in der toskanischen Provinz Livorno und gleichzeitig auch eines der prominentesten Anbaugebiete Italiens, denn hier haben einige der berühmtesten Weingüter des Landes ihre Heimat. Einer dieser legendären Produzenten ist das Weingut Ornellaia e Masseto, das sich umgeben von traumhaften Sandstränden, Zypressenhainen und dichten Pinienwäldern in unmittelbarer Nähe der tyrrhenischen Mittelmeerküste befindet. Nach der Gründung des Weinguts im Jahr 1981, der Pflanzung der ersten Rebstöcke und dem Bau der Kellerei dauerte es nur sieben Jahre, bis das Weingut 1988 den ersten Jahrgang auf Markt brachte und die Herzen der Weingenießer und -Kritiker im Sturm eroberte. In den folgenden Jahren wurde die Rebfläche um weitere hervorragende Lagen erweitert und die Weine ‘Le Serre Nuove dell’Ornellaia’ und ‘Le Volte dell‘Ornellaia’ kamen zur Verfeinerung des Portfolios hinzu.

Böden, Lage, Typizität – die mediterrane Perfektion

Die Küstenlage und das maritime Klima bieten den Rebstöcken hervorragende Reifebedingungen; während im Sommer sanfte Meeresbrisen die Hitze in den Weinbergen mildern, mäßigt der Einfluss des Meeres die eisige Kälte im Winter. Die fruchtbaren Böden in den besten Parzellen der nördlichen Maremma liefern den Rebsorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot und Petit Verdot auf den mehr als 100 Hektar Anbaufläche von Ornellaia beste Voraussetzungen, ähnlich großartige Qualitäten zu erreichen, wie in deren Heimat Bordeaux. Trotz der stilistischen Anlehnung an das französische Vorbild und ihrem internationalen Format zeigen die Weine von Ornellaia große regionale Typizität und einen ausgeprägt mediterranen Charakter.

Die Regie bei Ornellaia e Masseto führt die traditionsreiche, toskanische Winzer-Familie Frescobaldi, die das Weingut seit geraumer Zeit mit beeindruckender qualitativer Konstanz führt und mit dem Önologen Axel Heinz sowie der Bordeaux-Koryphäe Michel Rolland als Berater herausragende Persönlichkeiten für die Vinifikation ihres Kultweines eingesetzt hat. Die Voraussetzungen für die alljährlich erstklassigen Weine mit vorzüglichem Geschmack und hoher Lagerfähigkeit werden durch viele Details sowohl im Weinberg, wie auch im Weinkeller geschaffen: Die Ernte erfolgt Parzelle für Parzelle, je nach individueller Reife der Trauben. Anschließend werden diese noch zweimal von Hand ausgelesen, damit auch wirklich nur vollreife und makellose Früchte verarbeitet werden. Die Weinbereitung und der Ausbau erfolgen ebenfalls mit größter Sorgfalt und höchster Präzision; jede Parzelle wird separat vinifiziert, um die verschiedenen Facetten der Rebsorten, Böden und Mikroklimata ideal zum Ausdruck zu bringen. Nach der Gärung reift der Wein ungefähr 20 Monate in überwiegend neuen Barriques in den temperierten Kellern des Weingutes, bevor weitere 12 Monate Entwicklung in der Flasche für vollendete Geschmeidigkeit sorgen. Dank immer älter werdender Reben, rigoroser Mengenbeschränkung und geringen Hektarerträgen von nur 35 Hektolitern pro Hektar erreichen die Weine von Ornellaia eine immense Konzentration, bleiben aber stets auch elegant und finessenreich. Schon allein die dunkle Farbe, die der Wein im Glas zeigt, ist eindrucksvoll. Sie bietet das Vorspiel für einen komplexen Duft von reifen, schwarzen Beeren, Gewürzen und dezenten Noten von Zedernholz. Am Gaumen präsentieren sich die Gewächse von Ornellaia immer vollmundig und intensiv, werden von einer extrem feinen und geschliffenen Tanninstruktur getragen und durch eine brillante Säure ausgeglichen.

Die weltweit wichtigsten Weinkritiker feiern die Weine von Ornellaia schon seit Jahrzehnten; bereits der Jahrgang 1998 wurde im ‘Wine Spectator’ von James Suckling als “Wine of the Year” gefeiert. Im italienischen Weinführer ‘Gambero Rosso’ erhält der toskanische Kultwein regelmäßig die Höchstnote ‘3 Gläser’ und der Grandseigneur unter den Weinkritikern, Hugh Johnson, schwärmt: “Selbst die zweite Garnitur, Le Serre Nuove und Le Volte, ist köstlich” – mehr Anerkennung geht nicht!

Ornellaia
Località Ornellaia, 191 - Fraz. Bolgheri
57022 Castagneto Carducci (LI)
Italien
Tel. +39/056571811

Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

Qualität

75 cl Flasche (6er-Karton)

Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Menge reservieren zu lassen.
Mövenpick Wein Düsseldorf
0211-9944877
Mövenpick Wein Hamburg-Sasel
040-60097122

Sauvignon Blanc

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Sauvignon Blanc – die aromatische Trendsorte

Sauvignon Blanc ist eine weiße Aroma-Rebsorte mit globaler Verbreitung und großer, internationaler Bedeutung – weltweit gehört Sauvignon Blanc zu den meist kultivierten Weißwein-Rebsorten. In den letzten Jahrzehnten hat Sauvignon Blanc die Gaumen unzähliger Weißweinfans mit seiner intensiven Aromatik geradezu im Sturm erobert; keine andere weiße Sorte verkörpert die weltweit wachsende Nachfrage nach aromatischen und frischen Weißweinen besser. Während im Jahr 1980 nur knapp 10.000 Hektar Rebfläche mit Sauvignon Blanc bestockt waren, wächst die Rebsorte weltweit mittlerweile auf fast 120.000 Hektar.

Heimat der Rebsorte ist das Loiretal, von wo auch die bekanntesten Weine aus Sauvignon Blanc stammen. Die französischen Weißwein-Klassiker Sancerre und Pouilly-Fumé gelten weltweit als Referenz für erstklassige, terroirgeprägte Sauvignon Blancs. Daneben verdeutlichen insbesondere die trockenen Weißweine aus Bordeaux, welches Potential Sauvignon Blanc auch für die Reifung im Barriquefass besitzt. Außerdem spielt Sauvignon Blanc in den bordelaiser Süßweinen aus Sauternes und Barsac eine wichtige Rolle als kongeniale Ergänzung zur Hauptsorte Sémillon.

Ausgehend von Frankreich hat die Rebsorte ihren Siegeszug quer durch Europa begonnen – in Deutschland macht Sauvignon Blanc mittlerweile rund 1500 Hektar aus und auch in der Schweiz sind kleinere Flächen bepflanzt. Ebenso erfolgreich hat sich die Rebsorte in vielen Ländern der Neuen Welt verbreitet, wobei speziell die Sauvignon Blancs aus dem Anbaugebiet Marlborough in Neuseeland in kürzester Zeit Kultstatus erlangt haben.

Reinsortig vinifiziert ergibt Sauvignon Blanc einen Weißwein mit guter Säurestruktur und intensiv aromatischem Charakter, mit typischen Noten von Johannis- und Stachelbeere, tropischen Früchten, frisch gemähtem Gras, würzigen Kräutern, grüner Paprika oder Spargel. Da die klimatischen Voraussetzungen aufgrund der weltweiten Verbreitung von Sauvignon Blanc sehr verschieden sind, die Art des Ausbaus erheblich variiert und die Sorte je nach Erntezeitpunkt sehr unterschiedliche Aromen entwickelt, ist die geschmackliche Vielfalt der Weine riesengroß. Die Bandbreite reicht von grasigen Weinen, mit frischem Charakter und ausgeprägt würzigen Noten, bis zu goldgelben Weinen, mit reifer, exotischer Frucht und vollmundigem Geschmack.

Aufgrund dieser großen stilistischen Vielfalt sind Weißweine aus Sauvignon Blanc nicht nur wundervolle Sommerweine, sondern auch als Essensbegleiter fast universell einsetzbar. Die aromatisch-frische Sorte passt mit ihrer Spannung aus intensiver Frucht, markanter Würze und lebendiger Säure sowohl hervorragend zu Fischgerichten und Meeresfrüchten, zu würziger Kräuterküche, frischen Pestos und gereiftem Ziegenkäse, wie auch zu pikant-exotischen Currys oder Sushi.

  • Vermentino

    Alle Weine dieser Traubensorte ›

    Vermentino

    Vermentino ist eine alte Weißweinsorte, die ihren Ursprung wahrscheinlich in Italien hat; zumindest stammt die erste namentliche Erwähnung der Rebsorte in der Mitte des 17. Jahrhunderts aus dem Piemont. 

    Der weltweite Vermentino-Bestand liegt aktuell bei circa 11.500 Hektar – Tendenz steigend, denn die Sorte erfreut sich wachsender Beliebtheit. Ihre größte Verbreitung besitzt die Sorte gegenwärtig in Frankreich, wo sie unter dem Namen Rolle bekannt ist und außer in der Provence und auf der Insel Korsika, vor allem im Languedoc-Roussillon angebaut wird. Auf nahezu ähnlich großer Fläche wird Vermentino in Italien kultiviert, wo die Sorte im Piemont und in der Toskana, vor allem aber in Ligurien und auf Sardinien wächst. Kleinere Vermentino-Bestände finden sich außerdem in den USA, Australien und Brasilien.

    Vermentino ist eine spät reifende Rebsorte, die Weine mit intensiv duftenden Bouquet hervorbringt. Im Geschmack ist Vermentino meist trocken und spritzig, besitzt viel fruchtigen Charakter sowie häufig auch einen leicht herben Unterton. Je nach Anbaugebiet, Klima und Erntezeitpunkt können die Aromatik und der Weinstil aber erheblich variieren – Vermentino mit reifer, gelber Frucht und geschmeidigem Mundgefühl gibt es ebenso wie zitrusfrischen Vermentino mit knackiger Säure. In der Regel wird Vermentino jung getrunken und passt sehr gut zu gegrilltem Fisch, Meeresfrüchtesalat, Vitello Tonnato oder Gnocchi mit Salbeibutter.

    Entdecken Sie jetzt unser Vermentino-Sortiment.

    ...
    mehr lesen

    Viognier

    Alle Weine dieser Traubensorte ›

    Viognier

    Viognier ist eine französische Weißweinsorte, die überwiegend an der Rhône kultiviert wird. Die edelste Inkarnation aus Viognier-Trauben wird in der Appellation Condrieu produziert – in den Steillagen des Anbaugebietes entsteht ein außergewöhnlich intensiver Weißwein. Viognier besitzt meist eine kräftige Farbe und ein prägnantes Geschmacksbild; besonders charakteristisch ist der blumige Duft, der an Aprikose, Pfirsich, Zitrusfrüchte und ausgeprägte Blütenaromen erinnert. Am Gaumen zeigen sich Weine aus Viognier typischerweise vollmundig, aromatisch und extraktreich, mit einer spannenden Verbindung von Cremigkeit und Frische.

    Da die Erträge von Viognier generell niedrig sind, wurden nach der Reblauskrise am Ende des 19. Jahrhunderts viele schwer zu bearbeitende Steillagen nicht weiter kultiviert, sodass die Rebsorte zwischenzeitlich fast verschwunden war – im Jahr 1968 gab es nur noch 14 Hektar Rebfläche in Frankreich. Seit Mitte der 1980er-Jahre erleben die Rhôneweine ihre Renaissance und von diesem Neuanfang profitiert insbesondere auch die Rebsorte Viognier. Mittlerweile beträgt die weltweite Anbaufläche wieder über 16.000 Hektar, denn in vielen Weinbauländern rund um den Globus setzt man heute auf die einzigartige Aromatik der Rebsorte. Außerhalb von Frankreich wird Viognier beispielsweise in Kalifornien, Australien, Chile und Südafrika angebaut, aber auch in der Schweiz und Deutschland sind kleine Flächen mit Viognier bestockt.

    In der Regel können Weine aus Viognier-Trauben ihre außergewöhnliche Qualität vor allem dann zeigen kann, wenn sie jung getrunken werden – einige, wenige Ausnahmen bestätigen diese Regel. Als Essensbegleiter kann die Rebsorte ihren intensiven und körperreichen Charakter insbesondere zu hellem Fleisch mit gehaltvollen Saucen, gegrillten Garnelen mit Aioli oder zu asiatischer Küche perfekt entfalten.

    Entdecken Sie jetzt unser Viognier-Sortiment.

    ...
    mehr lesen

    Verdicchio

    Alle Weine dieser Traubensorte ›

    Verdicchio

    Verdicchio ist eine sehr alte, autochthone Weißwein-Rebsorte aus Mittelitalien, die auf etwa 4.700 Hektar kultiviert wird. Der früheste Beleg für den Anbau von Verdicchio in der Region Marken stammt bereits aus dem 14. Jahrhundert.

    Außer in den Marken, wo Verdicchio seit langem eine besonders wichtige Rolle spielt und in den Appellationen Verdicchio dei Castelli di Jesi und Verdicchio di Matelica seine qualitativ hochwertigsten Resultate hervorbringt, wird die Rebsorte ebenfalls in Umbrien, den Abruzzen und auf der Insel Sardinien angebaut. Die Sorte eignet sich gleichermaßen zur Produktion von Stillweinen, die sich auch für Holzfassausbau eignen, sowie zur Schaumweinherstellung.

    Verdicchio besitzt ein charakteristisches Bouquet, das an Zitrusfrüchte, reife Pfirsiche und Äpfel, würzige Kräuter sowie oft auch an grüne Mandeln erinnert. Im Geschmack zeigen gute Verdicchios stets eine spritzige Säure und eine feinherbe, nussige Note im Abgang.  In der Regel werden Weine aus Verdejo jung getrunken und eignen sich exzellent zu mediterranen Vorspeisen, leichten Nudelgerichten oder hellem, gegrillten Fleisch.

    Entdecken Sie jetzt unser Weißwein-Sortiment.

    ...
    mehr lesen