2017 Devil's Candy Napa Valley 689 Cellars

  • Wählen Sie eine Option…
  • Wählen Sie eine Option…
€ 39,50
75 cl Flasche | Preis pro Flasche
(€ 52,67 / l )
Preis inkl. Mwst.,
zzgl. Versand ›
Zur Merkliste hinzufügen

Verführerisch und uppig: ein Zinfandel-Traum

Wir sind bereits einiges von den fruchtbetonten Weinen von Curtis McBride gewohnt – aber er schafft es immer wieder, uns zu überraschen. Die Trauben des Weins „Devil’s Candy“ stammen von verschiedenen Lagen des Napa Valleys. Der Zinfandel-Blend spiegelt die besondere Charakteristik jeder Region wider. Der komplexe und expressive Wein reift 12 Monate in französicher Eiche, ehe er 689 Cellars verlässt.

Produktbeschreibung

Degustationsnotiz

Undurchsichtiges Purpur. Sehr ausschweifendes süsses Bouquet mit Rumzwetschgen, Korinthen und eingelegten Feigen in Port, dunkle Schokotrüffel und Dörrpflaumen. Am kräftigen Gaumen mit cremiger Textur und blank polierten Tanninen, ein unglaubliches Powerpack, viel Frucht und Konzentration zeigend. Im aromatischen Finale eine Explosion von schwarzen getrockneten Beeren, Nelken, Kardamom, frischem tasmanischem Bergpfeffer und Süssholz gepaart mit parfümiertem Pfeiffentabak.

Zusatzinformationen

Artikelnummer 1027417075C7100
Alkoholgehalt 15.5% vol.
Rebsorte(n) 40% Zinfandel, 20% Cabernet Sauvignon, 18% Petite Sirah, 16% Syrah, 6% Charbono (Bonarda)
Trinkreife Jetzt bis 2026
Herkunftsland USA
Region Kalifornien
Produzent Six Eight Nine Cellars
Importeur Mövenpick Wein Deutschland GmbH & Co. KG, Meinhardstr. 3, 44379 Dortmund, Deutschland
Servier-Empfehlung Chambriert bei 15-17 Grad servieren. Junge Weine können mit dem Dekantieren noch zulegen.
Ausbau 12 Monate im Barrique
Weinbau Traditionell
Vegan Ja
Allergene Enthält Sulfite
Kategorie Kräftige Rotweine

Six Eight Nine Cellars

Alle Produkte von Six Eight Nine Cellars ›
Six Eight Nine Cellars

Glück, Reichtum und ein langes Leben – das ist die Bedeutung der Zahlen 6,8 und 9, die dem Weingut ‘689 Cellars’ ihren Namen geben. Sie gelten in der chinesischen Kultur allgemein als Glückszahlen, denen positive Kräfte innewohnen. Von dieser traditionellen Bedeutung der Zahlen hat sich der Besitzer Curtis McBride bei der Namensgebung des Six Eight Nine Cellars inspirieren lassen und für seine Weine attraktive Etiketten mit den ineinander verwobenen Zahlen 6, 8 und 9 gestaltet. Die positive Energie der magischen Zahlen soll als gutes Omen für seine Weine und deren Geniesser dienen!

Die Heimat der Six Eight Nine Cellars – das berühmte Napa Valley

Etwa 100 Kilometer nördlich von San Francisco sind die ‘689 Cellars’ im wohl berühmtesten Anbaugebiet der USA zu Hause – dem Napa Valley. Mitten in Kalifornien ist das Napa Valley mit den fruchtbaren Böden vulkanischen Ursprungs im Norden und den Sedimentböden im Süden sowie seinem milden Klima prädestiniert für die Produktion legendärer Gewächse. Die Weine des Six Eight Nine Cellars zählen bereits seit den 1960er-Jahren zu den besten der Welt. Klimatisch profitiert das parallel zur Küstenlinie laufende und im Süden zur San Pablo Bay hin offene Napa Valley über eine für den Weinbau sehr vorteilhafte, naturgegebene Klimatisierung, denn an heissen Sommertagen ziehen hier regelmässig dichte Nebelbänke vom Pazifik in die Region, sorgen für einen erfrischenden Ausgleich und bringen den Weinbergen des 689´s Abkühlung und Feuchtigkeit.

Die Weine des Six Eight Nine Cellars Cellars

Die Trauben der 689 Cellars stammen aus verschiedenen renommierten Lagen Kaliforniens und erbringen ausdrucksstarke Weine, die eine wunderbare Balance von intensiven Aromen, reichhaltiger Frucht und runder Struktur aufweisen. Dass die Rebsorten Chardonnay und Cabernet Sauvignon im Napa Valley auf Weltklasse-Niveau heranreifen, ist kein Geheimnis mehr. Dass hier aber noch viel mehr möglich ist, offenbaren die großartigen Cuvées der Six Eight Nine Cellars:

Der ‘689 White’ besteht aus den Rebsorten Chardonnay, Sauvignon Blanc, Muscat sowie Viognier und präsentiert sich mit einem fabelhaft fruchtigen Aroma von süßen Pfirsichen, Mangos und Zitrusfrüchten, kombiniert mit einem ganz leicht würzigen Röst-Touch, zartem Schmelz und guter Frische.

Für den ‘689 Red` werden die Rebsorten Zinfandel, Merlot, Cabernet Sauvignon, Syrah sowie Petit Verdot verwendet und schon der erste Schluck beeindruckt am Gaumen - mit ausladenden Fruchtnoten, die mit der samtigen Tanninstruktur bestens harmonieren. Die Six Eight Nine Cuvée ‘Killer Drop’ fällt nicht nur mit einem perfekt designten Hipster-Etikett auf, sondern liefert auch im Geschmack überzeugende Argumente und erhält vom ‘Wine Enthusiast’ starke 91 Punkte. Mit den ‘689 Cellars’ produziert Curtis McBride moderne Weine, die mit coolen Labels, üppiger Frucht sowie extrem viel Charme punkten können und das sonnige Klima des Golden State perfekt zum Ausdruck bringen. Runde und saftige ‘crowd pleaser’, die große Trinkfreude bereiten, pure Lebenslust ausstrahlen und fast jedem Weinliebhaber schmecken.

Mit ihrem Reichtum im Geschmack und ihrer Harmonie am Gaumen sind diese flüssigen Glücksbringer der Six Eight Nine Cellars ideal für das nächste Barbecue oder die Party mit guten Freunden geeignet!

 

Six Eight Nine Cellars
94558 Napa
Vereinigte Staaten

Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

Qualität
Dieses Produkt ist momentan nicht in einer Filiale erhältlich.

Zinfandel

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Zinfandel - ertragreich & aromatisch

 

Zinfandel – in Italien Primitivo genannt – gehört zu den beliebtesten und am stärksten vertretenen Rebsorten in den USA. Lange Zeit wurde Zinfandel auch als Rebsorte amerikanischer Abstammung betrachtet, allerdings konnte der Ursprung der Rotwein Rebsorte mittlerweile auf Kroatien zurückverfolgt werden. Das erste Mal schriftlich erfasst wurde der Zinfandel als Terminus Primotivo in Italien Mitte des 19. Jahrhunderts. Daher wird vermutet, dass der Zinfandel von italienischen Einwanderern nach Kalifornien gebracht wurde. Heute macht der Zinfandel ungefähr 10% (20.000 Hektar) der in Kalifornien angebauten Rebsorten aus und gehört zu den Aushängeschildern Kaliforniens.

Außer in Kalifornien werden vor allem in der Region Apulien in Italien und in Kroatien Rotweine auf Zinfandel – Basis vinifiziert. Diese Rebsorte fühlt sich in warmen aber nicht zu heißen Klimazonen am Wohlsten. Das Klima hat wie auch der Standort und das Alter der Rebstöcke einen starken Einfluss auf die Qualität und den Charakter der Zinfandel Rotweine. Daher variieren die Rotweine dieser Rebsorte stark im Geschmack. Beispielsweise weist der Zinfandel der im Napa Valley kultiviert wird Aromen von Pflaume und Vanille auf. Andersorts entstehen mit dem Zinfandel eher kräftige Rotweine mit vollem Körper oder leichte Rotweine die  an die Beaujolais erinnern.

...
mehr lesen

Cabernet Sauvignon

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Cabernet Sauvignon - unverwechselbar aromatisch

 

Es gibt keine andere Rebsorte, die ein so hohes globales Ansehen hat wie die Cabernet Sauvignon. Insgesamt sind weltweit 300.000 Hektar Rebfläche mit der Cabernet Sauvignon bepflanzt. Die Cabernet Sauvignon liegt damit auf dem 1. Platz der internationalen Rebsorten-Statistik und gilt als eine der wichtigsten Rebsorten der Welt. Zudem ist die Cabernet Sauvignon die wohl am weitesten gereiste Rotwein-Rebsorte. Da sie eigentlich in allen Klimazonen gut wächst, außer in den kühlsten, lässt sich die Cabernet Sauvignon unter anderem in Argentinien, Australien, Brasilien, Griechenland, Israel bis hin zu Südafrika und Neuseeland finden – in Deutschland ist diese Rebsorte allerdings kaum vertreten.

...
mehr lesen

Petite Sirah

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Petite Sirah / Durif

Petite Sirah ist eine rote Rebsorte, die ursprünglich aus Frankreich stammt und auch unter der Bezeichnung Durif bekannt ist – benannt ist die Sorte nach dem französischen Landarzt Francois Durif, dem die Züchtung dieser Rebsorte zugeschrieben wird. Während in den USA meist noch die Bezeichnung Petite Sirah gebräuchlich ist, hat sich in einigen anderen Anbaugebieten das Synonym Durif in den letzten Jahren durchgesetzt – wohl auch, um gelegentliche Verwechslungen mit Syrah zu vermeiden, die durch die ebenfalls verbreitete Schreibweise Petite Syrah noch verstärkt werden. Trotz des ähnlich klingenden Namens ist Petite Sirah nicht mit der weltweit bekannten Rebsorte Syrah identisch – Genanalysen aus dem Jahr 1999 ergaben, dass Petite Sirah respektive Durif eine Kreuzung der Sorten Peloursin und Syrah ist. Der weltweite Bestand von Durif liegt gegenwärtig bei etwa 4800 Hektar – Anbaugebiet Nummer eins ist Kalifornien; außerdem wird die Rebsorte auch in Brasilien, Chile, Südafrika und Australien kultiviert. In ihrem Heimatland Frankreich hingegen wächst Durif nur noch auf wenigen Hektar Rebland in der provenzalischen Appellation Palette. Durif bringt dunkelrote Weine mit Aromen von Heidelbeeren und Pflaumen hervor, die oft auch Kräuter-Akzente sowie Nuancen von schwarzem Pfeffer aufweisen. Mit ihrer fruchtbetonten Art und ihrem würzigen Charakter passen diese Weine hervorragend zu T-Bone-Steaks, Lammracks, Wagyuburgern oder Spareribs vom Grill.

Entdecken Sie jetzt unser Petite Sirah / Durif-Rotweinsortiment.

...
mehr lesen

Syrah

Alle Weine dieser Traubensorte ›

Syrah - weltweit begehrt

Die Rebsorte dessen Anbau Mitte des letztens Jahrhunderts beinahe zum Erliegen gekommen wäre gehört heute – zum Glück – zu den meist angebautesten und edelsten Sorten weltweit. Entstanden ist die Syrah wahrscheinlich vor über 6.000 Jahren in Persien aus einer Kreuzung der Rebsorten Mondeuse Blanche und Dureza. Die Vinifizierung von Rotwein aus Syrahs wurde allerdings das erste Mal im Mittelalter im französischen Rhônetal urkundlich erwähnt.

Mittlerweile ist das Rhônetal auch das Hauptanbaugebiet der Syrah. In den 50er Jahren lag die Anbaufläche der Rebsorte in ihrem Heimatland allerdings nur noch bei 2000 Hektar. Heute ist die Syrah weltweit zuhause und wird auf über 180.000 Hektar Rebfläche kultiviert. Sie gehört zu den Cépages Nobles und ist vor allem auch in der neuen Welt – wo sie Shiraz genannt wird – eine beliebte Rotwein-Rebsorte.

...
mehr lesen