2016 Riesling Pur! Nahe Gut Hermannsberg

      € 19,80
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (€ 26,40 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›

      Riesling-Kunst vom Feinsten

      Dieser Riesling aus der bewährten Pur!-Kollektion ist ein echtes Juwel für Riesling-Freunde. Er stammt ausschließlich aus VDP-klassifizierten „Großen Lagen“, die allesamt GG-Status besitzen, wurde behutsam auf der Flasche im kühlen Keller dieses außergewöhnlichen Weinguts gelagert und kommt nun als „Gutsreserve“ in den Verkauf. Das Lagerpotenzial dieser deutschen Bastion des Rieslings ist legendär. So präsentiert sich der 2016er jetzt am Beginn der perfekten Trinkreife und zeigt eine Komplexität und Kraft, die sich zu einem großartigen Top-Riesling vereint haben. Limitiert, nur etwas mehr als 400 Flaschen gibt es hiervon.

      Produktbeschreibung

      Degustationsnotiz

      Kräftiges Goldgelb, eindringliche, intensive mineralisch-kräutrige Nase, die viel Tiefe und Vielschichtigkeit verspricht. Terroir in verflüssigter Form, ätherische Aromatik. Am Gaumen nun in perfekter Reserve-Qualität gereift, ungemein komplexer, spannender und würzig-nachhaltiger Riesling mit Aromen von getrockneten Kräutern, Zitrusfrüchten und salzigen Nuancen aus seinem Terroir. Ungemein dicht und nachhaltig, nimmt nahezu kein Ende auf der Zunge, ultrafeine Frucht mit rauchigen Anklängen. Dabei herausragend frisch mit großartiger Textur und Länge. Jetzt zu einem Spitzen-Riesling verfeinert, der seinesgleichen sucht. Unbedingt probieren, stammt ausschließlich aus Großen Gewächs-Lagen des Weingutes!

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 0781616075C6100
      Alkoholgehalt 12.5% vol.
      Rebsorte(n) 100% Riesling
      Trinkreife Jetzt bis 2026
      Passt zu Wir empfehlen diesen Wein zu traditionellem Spiessbraten, Gemüseterrinen, Spargelgerichten, Pilzen in Sahnesauce oder Wiener Schnitzel. Ebenso hervorragend als Apéro oder zu Salaten und Käse.
      Herkunftsland Deutschland
      Region Nahe
      Produzent Gut Hermannsberg Weinhandels GmbH
      Importeur Mövenpick Wein Deutschland GmbH & Co. KG, Martener Str. 525, 44379 Dortmund, Deutschland
      Servier-Empfehlung Gekühlt bei 8-10 Grad servieren
      Ausbau in Stahltank
      Weinbau Traditionell
      Kategorie Frische, fruchtige Weissweine
      Allergene Enthält Sulfite

      Gut Hermannsberg Weinhandels GmbH

      Alle Produkte von Gut Hermannsberg Weinhandels GmbH ›
      Gut Hermannsberg Weinhandels GmbH
      Das Gut Hermannsberg wurde vor etwa 100 Jahren in Niederhausen an der Nahe gegründet. Damit im Jahre 1903 die ersten Rieslingreben gepflanzt werden konnten, mussten gewaltige Felsen gesprengt und riesige Erdschichten beseitigt werden, ehe die Rebflächen als urbar galten. Heute misst das Weingut, das nahezu ausschließlich aus Großen Lagen besteht, über 30 Hektar. Inhaber des Unternehmens sind Dr. Christine Dinse und Jens Reidel, die von Karsten Peter, dem Geschäftsführer und technischen Betriebsleiter des Weingutes, tatkräftig unterstützt werden. Die Arbeit in den Weinbergen, die sich in den Gemeinden Niederhausen, Traisen, Altenbamberg und Schlossböckelheim erstrecken, ist mitunter Schwerstarbeit. Ihren letzten Schliff erhalten die Weine im hauseigenen Weinkeller, in dem die Weine sorgfältig verarbeitet, vergoren und ausgebaut werden.
      Gut Hermannsberg ist ein deutsches Weingut, dessen Inhaber sich der Rebsorte Riesling verschrieben haben. Tatsächlich gilt die Rebsorte Riesling in der Weinbauregion Rheinland-Pfalz als vorherrschend, jedoch spielen auch andere Weißweinsorten, insbesondere Müller-Thurgau, Kerner, Silvaner, Weiß- und Grauburgunder, eine große Rolle. Auch wenn weiße Rebsorten das 230 Quadratkilometer große Anbaugebiet beherrschen, werden rund 40 Prozent der Rebflächen von Rotweinsorten, darunter Dornfelder, Pinot Noir und Portugieser, eingenommen. Dass Weißweinsorten die Landschaft dominieren, liegt vermutlich an den abwechslungsreichen Böden, die sich aus Lehm, Mergel, Ton und Sand zusammensetzen. Besonders hervorzuheben ist der Riesling, der in dieser Region deutlich säureärmer erscheint als in anderen Weinbaugebieten Deutschlands. Des Weiteren zeichnet das Weinbaugebiet sich durch ein äußerst mildes Klima und 1.800 Sonnenstunden jährlich aus, sodass der Reifeprozess sich verkürzt. Die Weißweine spiegeln die klimatischen Vorzüge und Böden einzelner Lagen wider. Die Weine namens „Hermannsberg“ präsentieren beispielsweise eine unglaubliche Vielschichtigkeit und Komplexität, weil außerordentlich fruchtbetonte Aromen und feine Säurestrukturen aufeinandertreffen. „Kupfergrube“ ist hingegen ein Weißwein, der eine unübertreffliche Mineralität besitzt, die auf die vulkanischen Gesteinsböden zurückzuführen ist. Allerdings bereichern weitere sortenreine Weißweine, insbesondere die Weinlinien „Niederhäuser“, „Steinterrassen“, „Rotenberg Spätlese“, „Kupfergrube Auslese“ und „Riesling Kabinett“ das umfangreiche Sortiment des Weingutes.
      Gut Hermannsberg Weinhandels GmbH
      Ehemalige Weinbaudomaine
      55585 Niederhausen
      Deutschland
      Tel. +49 675 89 25 00

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität

      75 cl Flasche

      Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Anzahl Flaschen reservieren zu lassen.
      Mövenpick Wein Dortmund
      0231-6185720
      Mövenpick Wein Düsseldorf
      0211-9944877
      Mövenpick Wein Frankfurt
      069-48981686
      Mövenpick Wein Hannover
      0511-3971340
      Mövenpick Wein München-Neuhausen
      089-3163422
      Mövenpick Wein Stuttgart
      0711-6571585
      Mövenpick Wein Wiesbaden
      0611-60910642

      Riesling

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Riesling – der deutsche Klassiker

      Riesling zählt zu den exquisitesten, weißen Rebsorten weltweit. Rund um den Globus werden speziell deutsche Rieslinge für ihren einzigartigen Charakter sehr geschätzt – Weine aus den Anbaugebieten Mosel, Rheingau, Pfalz, Nahe und Rheinhessen sind großartige Repräsentanten deutscher Weinkultur und genießen einen geradezu legendären Ruf.  Neben den deutschen Rieslingen werden insbesondere auch die Gewächse aus dem Elsass und der Wachau ihre exzellente Qualität gerühmt.

      Mit großer Wahrscheinlichkeit hat die kulturprägende Aroma-Sorte Riesling in Deutschland ihren Ursprung; erste Belege verweisen bereits im 15. Jahrhundert auf die Existenz der Sorte. Insgesamt wird die Rebsorte in Deutschland heute auf etwa 24.000 Hektar angebaut, was rund 25 Prozent der gesamten, deutschen Rebfläche ausmacht und circa 45 Prozent der weltweiten Riesling-Anbaufläche von knapp 60.000 Hektar darstellt. Außer Spitzenreiter Deutschland besitzen auch Rumänien, die USA sowie Frankreich beträchtliche Riesling-Anbauflächen; in der Schweiz wächst Riesling auf etwas mehr als 20 Hektar.

      Riesling ist eine absolute Terroir-Rebsorte, die ausgeprägt die äußeren Bedingungen widerspiegelt, in denen die Rebstöcke gewachsen sind. Je nach Zusammensetzung der Weinbergsböden und den klimatischen Einflüssen bringt Riesling sehr unterschiedliche Weine hervor. Die besten Ergebnisse zeigt Riesling in Anbaugebieten mit kühlem Klima, stellt dann aber sehr hohe Ansprüche an die Lage, da die Rebsorte erst sehr spät ausreift. Kühle Klimata sind deshalb so geeignet, weil sie eine lange Vegetationsperiode zwischen dem Austrieb der Reben im Frühjahr und der oft erst spät im Herbst stattfindenden Ernte ermöglichen, was eine hervorragende Entwicklung der Aromen und der Säure bewirkt. In Deutschland werden die besten Rieslinge vor allem in den exponierten Spitzenterroirs der steinigen Steillagen entlang der Flusstäler erzeugt, wie sie beispielsweise am Rhein, der Mosel, der Saar oder der Nahe gegeben sind.

      Das ausgeprägt sortentypische Aroma von Riesling ist meist von fruchtigen Noten bestimmt, die an Pfirsich oder Aprikosen oder auch an tropische Früchte erinnern; häufig spiegelt sich auch die Mineralität der Böden im Bouquet des Weines deutlich wider. Am Gaumen besitzen die Weine stets eine pikante Säure als Gegengewicht zur intensiven Frucht der Rebsorte, sind knackig, temperamentvoll, frisch, stahlig und elegant im Geschmack. Gute Rieslinge verfügen über ein beachtliches Alterungspotential und entwickeln über die Jahre eine vielschichtige Komplexität mit Aromen von Mandeln, Honig sowie einen markanten Petrolton, während die Säure mit zunehmender Reife an Harmonie gewinnt.

      Ähnlich wie Chenin Blanc ist Riesling eine Rebsorte, die es erlaubt eine große Vielfalt von ganz verschiedenartigen Weinen zu produzieren – von schlank und trocken bis hin zu ausladend und reichhaltig süß. Neben erstklassigen, trockenen Rieslingen, deren Bandbreite vom bodenständigen Alltagswein in der Literflasche bis zum limitierten Spitzengewächs reicht, können aus Rieslingtrauben auch erstklassige Schaumweine aus klassischer Flaschengärung, halbtrockene Kabinettweine sowie zahlreiche edelsüße Prädikatsweine wie Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eisweine mit jahrzehntelangem Reifepotential erzeugt werden. Dementsprechend vielfältig kann Riesling auch als Essensbegleiter sein; egal ob zu herzhaften Vesperplatten, Spargel, gebratenem Geflügel, würzigen Thai-Gerichten oder hochkarätigen Desserts –  Riesling ist zum Essen eine exzellente Wahl.

      ...
      mehr lesen