2016 Grauburgunder Trocken Weiler Weingut Claus Schneider

      11,50 €
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (15,33 € / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand
      Fragen zu diesem Wein?
      Rufen Sie uns an +49 800 72 33 974
      ZAHLUNGSMÖGLICHKEITEN
      Rechnung Vorauskasse Bezahlung im Weinkeller
      PayPal MasterCard American Express Visa
      Herkunftsland Deutschland
      Herkunftsregion Baden
      Trinkreife Jetzt bis 2020
      Score 18/20
      100% Grauburgunder

      Produktbeschreibung

      Mittleres Gelb, feinwürzige, elegante Nase mit Aromen von Steinobst, Melone sowie dezent nussigen Noten und Brioche. Im Mund glockenklar, geschliffen und transparent in seiner Art. Die Säure ist präsent, aber extrem gut eingebunden, fleischige Frucht, Würze, Klarheit und Eleganz zeichnen diesen Wein aus. Satter Nachhall, wundervoller Grauburgunder ganz aus dem Süden Deutschlands.
      Artikelnummer 0770016075C6100
      Alkoholgehalt 13.0% vol.
      Traubensorte(n) 100% Grauburgunder
      Trinkreife Jetzt bis 2020
      Passt zu Wir empfehlen diesen Wein zu traditionellem Spiessbraten, Gemüseterrinen, Spargelgerichten, Pilzen in Sahnesauce oder Wiener Schnitzel. Ebenso hervorragend als Apéro oder zu Salaten und Käse.
      Herkunftsland Deutschland
      Region Baden
      Produzent 06254
      Servier-Empfehlung Gekühlt bei 8-10 Grad servieren
      Herstellung 9 Monate in Stahltank
      Weinbau Traditionell
      Weinkategorie Frische, fruchtige Weissweine
      Allergene Enthält Sulfite

      Weingut Claus Schneider

      Weingut Claus Schneider

      Um ausgewogene und elegante Weine entstehen zu lassen, erfolgt die Weinbereitung bei der Familie Schneider, in Weil am Rhein, mit viel Geduld, ausschließlich in schonenden Verfahren und in möglichst wenigen Schritten von der Traube bis in die Flasche.

      Die große Vielfalt des Dreiländerecks

      Das Weingut der Familie Schneider liegt in Weil am Rhein, im äußersten Südwesten Deutschlands, im sogenannten Dreiländereck von Frankreich, Schweiz und Deutschland. Die Rebflächen des Familienbetriebs befinden sich am Tüllinger Berg im Weinbaugebiet Markgräflerland, das vor allem das Oberrheingebiet mit den Weinbergen südlich von Freiburg bis nach Basel umfasst. In einem mild-warmen Klima, das vom Durchfluss mediterraner Luftmassen durch die Burgundische Pforte bestimmt ist, die als weiter, flacher Sattel zwischen den Vogesen und dem Jura, das Rhein- und das Saônetal miteinander verbindet, finden vor allem die Burgundersorten perfekte Anbaubedingungen vor; der nahe gelegene Schwarzwald bietet Rebstöcken und Trauben zusätzlich Schutz vor Kaltlufteinbrüchen.

      Folgerichtig sind die 13 Hektar Anbaufläche der Schneiders zu 75 Prozent mit Weiß-, Grau und Spät-Burgunder, zu 15 Prozent mit Gutedel und zu 10 Prozent mit Chardonnay bestockt. Die Pflanzdichte der Rebstöcke beträgt je nach Sorte zwischen 4500 und 7000 Rebstöcken pro Hektar. Stellenweise findet man leichte Lössböden in den Weingärten, der Großteil der Böden besteht aber aus kalkhaltigem Lehm. So wie auch im Weiler Schlipf, der die Toplage des Weingutes darstellt und sich mit seiner hervorragenden Exposition zur Sonne, seinem trocken-heißen Mikroklima und den Böden mit dem höchsten Kalkanteil am gesamten Berg auszeichnet. Der Name der Weinbergslage Schlipf, bezeichnet in der Mundart der Region einen Erdrutsch und leitet sich von dem Phänomen ab, dass es aufgrund der lockeren Struktur des Unterbodens und einer Hangneigung von bis zu 50 Prozent in den steilsten Parzellen immer wieder zu Erdverschiebungen kommt.

      Genau wie seine Söhne Johannes und Christoph legt Vater Claus Schneider bei der Bewirtschaftung der Weinberge großen Wert auf naturnahe Methoden: mechanische Bodenbearbeitung dient zur Erhaltung der Vitalität der Rebpflanzen, wodurch sie beinahe vollständig auf organische Düngung verzichten können. Um das natürliche Gleichgewicht im Weinberg zu bewahren, sind die Rebgassen ganzjährig begrünt, Nützlinge werden geschont und Pflanzen zur Selbstaussaat erhalten. Zudem kann aufgrund einer großen Vogelpopulation in den Streuobstwiesen am Weiler Schlipf auf eine Behandlung gegen Insekten in den Weinbergen verzichtet werden. Alle Trauben werden prinzipiell von Hand gelesen, damit nur perfekt ausgereifte sowie absolut unverletzte Früchte verarbeitet werden.

      Unter den Besten des Landes

      Während der durchschnittliche Ertrag bei den Rotweinen bei etwa 50 Hektoliter pro Hektar liegt, werden bei den Weißweinen circa 60 Hektoliter pro Hektar gelesen, bei den Spitzenweinen liegt die Erntemenge noch deutlich niedriger. In Flaschen ausgedrückt entsprechen 50 Hektoliter pro Hektar der Produktion von gerade mal 6500 Flaschen à 0,75-Liter aus einer Fläche von 10.000 Quadratmetern. Im Durchschnitt produziert das Weingut etwa 80.000 Flaschen pro Jahr, wovon ungefähr ein Drittel auf Rotwein und zwei Drittel auf Weißwein entfallen. Während die Gutsweine im Edelstahl ausgebaut werden und ihre Struktur und Kraft durch eine sehr lange Lagerung auf der Feinhefe bis in den Sommer des Folgejahres beziehen, absolvieren die Trauben der Lagenweine die Gärung je nach Sorte in großen Eichenholzfässern, Tonneaus oder Barriques, wo sich durch ein einjähriges Hefelager komplexe und elegante Aromen von Steinobst, Brioche und dezent nussigen Noten ausbilden. Am Gaumen sind alle Weißweine des Schneider-Trios klar und geschliffen, besitzen eine attraktive Frucht, feine Würze sowie eine präsente, aber extrem gut eingebundene Säure. Die Rotweine werden ausschließlich aus der Sorte Spätburgunder gekeltert, die nach rigoroser Selektion im Weinberg in 2000-Liter-Fässern oder in Barriques ausgebaut und nach 18- bis 24-monatiger Lagerung ohne Filtration abgefüllt werden. Auf diese Weise entstehen beeindruckend intensive, ausgewogene und langlebige Burgunder, die in dieser Preisklasse ihresgleichen suchen.

      Große Pinots mit offenem Bouquet von dunklen Kirschen, Himbeeren und schwarze Johannisbeeren – subtil unterlegt von Wiesenkräutern und zart rauchigen Noten der Barriques. Weine mit Struktur und Körper, mit perfektem Holzeinsatz, lebendiger Frische, viel Finesse und ultrafeinen Tanninen. Nicht umsonst schreibt der Gault-Millau “welch beeindruckende Kollektion! In Sachen Rotwein gehören die Schneiders zu den besten des Landes und brauchen auch international keinen Vergleich zu scheuen.” Dem ist wahrlich nichts hinzuzufügen!

      Weingut Claus Schneider
      Tel. +49 76 21 72 817
      Alle Produkte von Weingut Claus Schneider

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität
      Folgende Weinkeller haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich beim Weinkeller, um sich die gewünschte Anzahl Flaschen reservieren zu lassen.

      75 cl Flasche

      Weinkeller Dortmund E-Mail 0231-6185720
      Weinkeller Düsseldorf E-Mail 0211-9944877
      Weinkeller München-Neuhausen E-Mail 089-3163422