2014 Château La Sergue Lalande de Pomerol AOC

      • Wählen Sie eine Option…
      • Wählen Sie eine Option…
      € 28,00
      75 cl Flasche | Preis pro Flasche
      (€ 37,33 / l )
      Preis inkl. Mwst.,
      zzgl. Versand ›
      Zur Merkliste hinzufügen

      Produktbeschreibung

      Degustationsnotiz

      Tiefes Purpur, satt in der Mitte, Granatschimmer am Rand. Intensives Bouquet mit verschwenderisch vielen, schwarze Kirschen, Cassis und dunkle Brotkruste. Dichter Gaumen cremig, samtig mit viel Aromatik, gebündeltes Finale. Dieser sensationelle Lalande-de-Pomerol aus der Hand von Pascal Chatonnet (Berater von Vega Sicilia) kann mit den allerbesten 2014er aus Saint Emilion und Pomerol mithalten. Ausser beim Preis! Bravo!!!

      Zusatzinformationen

      Artikelnummer 0597614075B6000
      Alkoholgehalt 13.5% vol.
      Rebsorte(n) 72% Merlot, 25% Cabernet Franc, 3% Malbec
      Trinkreife 2022–2038
      Passt zu Eignet sich besonders gut als Begleiter zu Steaks und Fisch vom Grill, Hackbraten, Lamproie und Blutwurst. Toll auch zu Eintöpfen und Käseplatten.
      Herkunftsland Frankreich
      Region Bordeaux
      Subregion Lalande de Pomerol
      Produzent Château la Sergue
      Servier-Empfehlung Chambriert bei 15-17 Grad servieren. Junge Weine können mit dem Dekantieren noch zulegen.
      Ausbau 16 Monate in Barrique
      Weinbau Traditionell
      Kategorie Kräftige Rotweine
      Allergene Enthält Sulfite

      Château la Sergue

      Alle Produkte von Château la Sergue ›
      Château la Sergue
      Nördlich der Appellation Pomerol betreibt die Familie Chatonnet das Château la Sergue, dessen Rebflächen sich in Lalande-de-Pomerol erstrecken. Lalande-de-Pomerol ist eine von Kies- und Sandterrassen geprägte Weinbauregion, in der ausschließlich Rotweine erzeugt werden. La Sergue ist der Name eines französischen Weingutes, das sich in der Gemeinde Néac, in der berühmten Weinbauregion Lalande-de-Pomerol, befindet. Die Rebflächen von Néac ruhen auf einem riesigen Kiesplateau, das seit dem 8. Dezember 1936 mit dem AOC-Status gekennzeichnet ist. Seit zwei Jahrhunderten ist das Château la Sergue im Besitz der Familie Chatonnet. Heutiger Besitzer ist André Chatonnet, der das Weingut mit seinem Sohn Pascal führt. Lalande-de-Pomerol ist eine äußerst alte Weinbauregion, die schon in der Römerzeit bewirtschaftet und von den Johannitern ausgebaut wurde. Heute wird das Weinbaugebiet immer noch von unzähligen Pilgern besucht, die auf dem Weg nach Santiago de Compostela sind. Merlot ist die Hauptrebsorte der Weinbauregion Lalande-de-Pomerol, die rund 80 Prozent aller Rebflächen einnimmt. Die übrigen 20 Prozent entfallen auf die Rotweinsorten Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Malbec. In den höheren Anbauregionen des fünf Hektar großen Weingutes gedeihen übrigens die besten Weine, weil der Untergrund aus Kies und Lehm besteht.
      Jedes Jahr bringt die Familie Chatonnet besonders ausdrucksstarke Jahrgänge hervor, die unter den Bezeichnungen „Château la Sergue“ im Handel erscheinen. Der Jahrgang 2010, der „Château la Sergue Lalande de Pomerol AOC“, brilliert mit einem dunklen Purpur und lilafarbenen Reflexen. Neben der Hauptrebsorte Merlot besteht diese brillante Rotwein-Cuvée aus den beiden Rotweinsorten Cabernet Franc und Malbec. Das Bouquet des Rotweines zeichnet sich durch eine faszinierende Mischung aus Kaffee und frisch gekochten Waldbeeren aus. Zwar kommt der „Château la Sergue Lalande de Pomerol AOC“ ausgesprochen süß daher, jedoch sorgen getrocknete Gewürze für einen aromatischen Nachgeschmack. Der Schweizer Weinkritiker und Autor René Gabriel würdigte diesen Rotwein mit 17/20 Punkten. Weitaus älter ist der „2007 Château la Sergue Lalande de Pomerol AC“, bei dem es sich um eine Selektion besonders alter Rebstöcke (50 Jahre) handelt, deren Trauben miteinander verschnitten werden. Geschmacklich erscheint dieser Rotwein äußerst dicht und samtig. Jüngster Jahrgang des Familienunternehmens ist der „Château la Sergue Lalande de Pomerol 2014“, der zu 85 Prozent aus Merlot, zu 12 Prozent aus Cabernet Franc und zu 3 Prozent aus Malbec besteht. Das Bouquet erinnert hauptsächlich an Kirschen, die mit Cassis und einer knusprigen Brotkruste verschmelzen. Am Gaumen ist dieser Wein, der ein explosives Finale verspricht, äußerst dicht, cremig und samtig.
      Château la Sergue
      33500 Neac
      Frankreich
      Tel. +33/557 51 35 22

      Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden

      Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

      Qualität

      75 cl Flasche (6er-Holzkiste)

      Folgende Filialen haben mindestens 6 Flaschen an Lager, vorbehalten sind Zwischenverkäufe. Bitte melden Sie sich bei der Filiale, um sich die gewünschte Anzahl Flaschen reservieren zu lassen.
      Mövenpick Wein Dortmund
      0231-6185720
      Mövenpick Wein Düsseldorf
      0211-9944877
      Mövenpick Wein Frankfurt
      069-48981686
      Mövenpick Wein Hamburg
      040-891204
      Mövenpick Wein Hamburg-Sasel
      040-60097122
      Mövenpick Wein Hannover
      0511-3971340
      Mövenpick Wein München-Neuhausen
      089-3163422

      Merlot

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Merlot - samtig und geschmeidig

      Die Merlot ist eine Kreuzung aus der schon ausgestorbenen Rebsorte Magdeleine Noire und dem Cabernet Franc. Die ursprüngliche Herkunft des Merlot ist - wie bei vielen anderen Rebsorten auch - unklar. Sie lässt sich allerdings in die Bordeaux Region zurückverfolgen, wo die Merlot Rotweine im 14. Jahrhundert erstmalig erwähnt wurden. Auch der Name der Rebsorte spricht für französische Wurzeln. Merlot ist von dem Wort „merle“ abgeleitet, das zu Deutsch Amsel bedeutet. Den Namen hat die Merlot den Vögeln entweder, aufgrund ihrer Vorliebe für die frühreifen Früchte, oder aber wegen ihrer, der Rebsorte sehr ähnlichen schwarzblauen Färbung, zu verdanken.

      ...
      mehr lesen

      Cabernet Franc

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Cabernet franc - Urvater des Cabernet

      Die Rebsorte Cabernet Franc ist als Urvater der Cabernets bekannt -  vor allem der Cabernet Sauvignon, die eine Kreuzung der Cabernet Franc und der Sauvignon Blanc ist. Aber auch die Rebsorte Merlot stammt zu einem Teil von der Cabernet Franc ab. Der andere Teil führt zu der Magdeleine Noire des Charentes, eine Rebsorte die heute vermutlich ausgestorben ist.

      ...
      mehr lesen

      Malbec

      Alle Weine dieser Traubensorte ›

      Malbec - schwarz-violette Würze

      Die Malbec ist eine der sechs Rebsorten, die für die bekannten Bordeaux Rotweine zugelassen sind. Mittlerweile gilt sie allerdings eher als typisch argentinische Rebsorte. Ihren Ursprung hat diese Rebsorte vermutlich in der französischen Provinz Quercy in Cahors, wo die Malbec damals noch den Namen Côt hatte. Auch heute noch wird die Malbec in Cahors teilweise Côt genannt und ist eine Rebsorte mit viel Bedeutung. Hier muss nämlich jeder vinifizierte Rotwein einen mindestens 70-prozentigen Malbec-Anteil vorweisen. Die Cahor-Rotweine überzeugen mit fruchtig-würzigen Noten von Lorbeer über Brombeere, Kirsche und Johannisbeere. Im Rest Frankreichs wird die Malbec hauptsächlich als Verschnittpartner für Gamay und Cabernet Franc genutzt.

      ...
      mehr lesen