Instagram_Black

gratis Hotline
0800 72 33 974

2013 Châteauneuf-du-Pape AOC Domaine la Consonnière

Fragen zu diesem Wein?
Rufen Sie uns an 0800 72 33 974
ZAHLUNGSMÖGLICHKEITEN
Rechnung Vorrauskasse
PayPal MasterCard American Express Visa

Französische Klassik

Ein grosser Rhone-Renner aus einem traditionsreichen Familienbetrieb mit kleiner Rebfläche. Die Reben sind bis zu 100 Jahre alt und als Berater steht mit Philippe Cambie ein gefragter Starönologe zur Verfügung.
Herkunftsland Frankreich
Herkunftsregion Rhône
Trinkreife Jetzt bis 2026
Parker 88/100
Score 18,5/20
Antonio Galloni 91/100
85% Grenache
15% Mourvèdre

Produktbeschreibung

Brillantes Rubinrot, rauchig-würziger Duft mit roten und schwarzen Beerenfrüchten, getrockneten Blumen und weißem Pfeffer. Typischer, sehr fruchtfokussierter Stil mit einer fleischig-samtigen Textur, viel Himbeerfrucht, Kirschen und Brombeeren. Überaus trinkspaßorientierter Chateauneuf, der neben seiner köstlichen Frucht auch Rasse und Finesse zu bieten hat, somit niemals sättigend wirkt trotz seiner Kraft. Seine reifen Tannine sind von seidig-samtiger Art und bester Güte, überdecken niemals die attraktive Frucht. Spannender Wein mit Gripp, Finesse und Frische, der mit Luft zusätzlich gewinnt und lang am Gaumen endet. Besitzt zudem großartiges Potenzial – ein Top-Wert zu einem überaus attraktiven Preis dazu.
Artikelnummer 0801613075C6000
Alkoholgehalt 15.0% vol
Traubensorte(n) 85% Grenache, 15% Mourvèdre
Trinkreife Jetzt bis 2026
Passt zu Geniessen Sie diesen Wein zu Entrecôte Café de Paris, Kalbsbäckchen, Chateaubriand, Tournedos Rossini oder Lammkeule mit Rosmarinjus. Ebenso passend zu dunklen Fleischsorten wie Rindsschmorbraten, Lammfleisch und Wildgerichten.
Produktkategorie Lagerfähige Rotweine
Herkunftsland Frankreich
Region Rhône
Appellation Südliche Rhône
Produzent Domaine la Consonnière, 84230 Châteauneuf du Pape, Frankreich
Serviertemperatur Chambriert bei 16-18 Grad servieren. Tipp: Eine Stunde vorher öffnen, degustieren und dann entscheiden ob der Wein dekantiert werden soll oder nicht.
Weinbau Traditionell
Allergene Enthält Sulfite

Domaine la Consonnière

Domaine la Consonnière
Die Domaine la Consonnière ist ein französisches Weingut, das im südlichen Rhônetal gegründet wurde. Majestätisch umschließen die Weinberge den Ort Châteauneuf-du-Pape, der als Standort des Familienunternehmens gilt. Das Sortiment des Weingutes zeichnet sich durch Weiß-, Rot- und Roséweine aus, deren Trauben aus eigenem Anbau stammen. Das Rhônetal zählt zu den fruchtbarsten Weinbauregionen Frankreichs. Es erstreckt sich rund um die französischen Städte Valence, Orange, Avignon und Vienne. Châteauneuf-du-Pape, eine Gemeinde, die durch die Päpste von Avignon einen wahren Aufschwung erlebte, liegt nur zwei Kilometer von dem Fluss Rhone entfernt. Hier befindet sich das Weingut Domaine la Consonnière, das 1890 gegründet wurde. Einst bewirtschaftete Armand Ferulla, der Urgroßvater des heutigen Besitzers, die ersten Rebflächen. Heute misst das Weingut, das von Sébastien Cuscusa, dem Enkelsohn des Gründers, geführt wird, acht Hektar. Auf dem Weingut entstehen Weine mit Charakter, die sowohl kraftvoll als auch ausgesprochen mineralisch sind. Die Reben stehen auf abwechslungsreichen Böden. Sandige und kalkhaltige Lehm- und Lössböden eignen sich für den Anbau der weißen Rebsorten Bourboulenc, Clairette Blanche und Grenache Blanc. Lehmhaltige Böden, die mit Sand und Kieselsteinen bedeckt sind, werden hingegen für die Kultivierung roter Rebsorten (Grenache, Syrah und Mourvèdre) genutzt. Das Klima ist zwar außerordentlich heiß und trocken, jedoch sorgt der Mistral für etwas Abkühlung.
Geschulte Mitarbeiter unterstützen Sébastien Cuscusa sowohl im Weinberg als auch im Weinkeller. Die Vinifizierung der Weine übernimmt der Winzer Philippe Cambie, mit dessen Hilfe unverwechselbare Qualitätsweine entstehen, die eine echte Persönlichkeit besitzen. Die Rot-, Weiß- und Roséweine des Hauses sind das Ergebnis einer sorgfältigen Arbeit. Meistverkaufter Wein ist der „Châteauneuf du Pape“, ein eleganter Rotwein, der die sandigen und lehmhaltigen Böden des Weingutes widerspiegelt. Der Rotwein zeigt eine Finesse, die durch die Kombination der beiden Rebsorten Grenache und Mourvèdre entsteht. In der Nase dominieren Lakritze, Kakao, Himbeeren und Erdbeeren. Am Gaumen kommt hingegen eine Mischung aus Lakritze, Oregano und Pfeffer zum Vorschein. Der Weißwein des Hauses, der „Châteauneuf du Pape Blanc“, kommt außerordentlich frisch und harmonisch daher. Gewöhnlich wird dieser aromatische Wein als Aperitif getrunken oder zu Käse (Ziegenkäse, Roquefort) oder Fisch gereicht. Der „Lirac Rosé“ ist eine Mischung aus Grenache, Cinsault und Syrah. Dieser Wein, der im Glas nahezu bläulich wirkt, erscheint in einem rosafarbenen Gewand. Sowohl in der Nase als auch am Gaumen dominieren Pfirsiche, die das Terroir zum Ausdruck bringen.
Domaine la Consonnière
Tel.+33 490 23 56 60
Alle Produkte von Domaine la Consonnière

Teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden


  • Sabrina – 6. Oktober 2016
    Tiefe fehlt
    Auch mit Dekantieren schliesse ich mich der Vorbewertung an: Mir fehlte etwas mehr Frucht und Tiefe, eher frischer Wein.
    Aber das mag auch Geschmacksache sein. Ein guter Wein.
    (bewerteter Jahrgang: 2013)
  • Bernd – 3. Oktober 2016
    Hohes Niveau
    Ein Châteauneuf-du-Pape, der das gewohnt hohe Niveau der Appellation aufweist. Im Geschmack samtig mit gut abgestimmter Waldfrucht, dazu die typischen 15 %. Der Jahrgang 2013 kann aber noch etwas liegen und deshalb gebe ich auch nur vier von fünf Weinflaschen, weil sich das hohe Potenzial noch etwas entwickeln wird.
    (bewerteter Jahrgang: 2013)
  • Thomas – 3. Oktober 2016
    eine gute Wahl
    Ein toller Franzose mit Potential. Haben ihn dekantiert und fanden, dass das ein Gewinn war. Tolle Farbe. Die Beschreibung dazu passt. Gerne wieder.
    (bewerteter Jahrgang: 2013)
    • Detlef – 28. September 2016
      Schwieriges Jahr?
      Ich stimme mit der Beschreibung nur in Teilen überein. Ich glaube das es aber an dem eher schwierigen Jahrgang liegt. Mir ist der Wein zu wenig kraftvoll und tiefgründig, vielleicht auf Grund eines nur geringen Anteils Grenache. Fruchtig ist er schon,aber ohne Fruchtsüsse und Fülle. Vielleicht ist er noch zu jung?
      (bewerteter Jahrgang: 2013)
Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich. zur Anmeldung zur Registrierung
Weinkeller Berlin weinkeller.berlin@moevenpick.com (0 30) 89 72 66 03
Weinkeller Dortmund weinkeller.dortmund@moevenpick.com (02 31) 6 18 57 20
Weinkeller Düsseldorf weinkeller.duesseldorf@moevenpick.com (02 11) 9 94 48 77
Weinkeller Frankfurt weinkeller.frankfurt@moevenpick.com (0 69) 48 98 16 86
Weinkeller Hamburg weinkeller.hamburg@moevenpick.com (0 40) 89 12 04
Weinkeller Hannover weinkeller.hannover@moevenpick.com (05 11) 3 97 13 40
Weinkeller Hamburg-Sasel weinkeller.hamburg-nord@moevenpick.com (0 40) 60 09 71 22
Weinkeller München-Süd weinkeller.muenchen-sued@moevenpick.com (0 89) 78 02 07 75
Weinkeller Stuttgart weinkeller.stuttgart@moevenpick.com (07 11) 6 57 15 85
Weinkeller München-Neuhausen weinkeller.muenchen-neuhausen@moevenpick.com (0 89) 3 16 34 22
2013 Châteauneuf-du-Pape AOC
34,00 EUR